User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amstrad CPC Awaiting 5 votes...
Apple II Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
MSX Awaiting 5 votes...
Thomson MO Awaiting 5 votes...
Thomson TO Awaiting 5 votes...
ZX Spectrum Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
MSXTilt (Sep, 1985)
Un jeu d'aventure qui mérite amplement son succès et qui, chose rare, ne nécessite pas pour jouer de plonger le nez toutes les cinq minutes dans les pages du Harrap's.
79
ZX SpectrumCrash! (Sep, 1986)
Mandragore is an adventure that has clearly had a lot of hard work put into its inception. Like any D&D clone it has a depth and complexity way beyond the normal microcomputer game. The garbled and hotch-potch instructions are infuriating - the last thing an already complex game needs as an introduction. However I think that once the player gets over this hurdle the game proves to have a great deal to offer and those interested in role playing games on the Spectrum should certainly take time to get to know and enjoy this one.
72
Apple IIASM (Aktueller Software Markt) (Sep, 1986)
Fazit: Mandragore ist ein Adventure, das Sie nur mit Hilfe Ihres Teams lösen können. Wählen Sie also die richtigen Personen für Ihre Crew aus, denn die spezifischen Eigenschaften werden Ihnen helfen, Sachen zu stehlen, Spuren zu lesen, Schätze zu finden oder Bannsprüche zu erkennen. Die Nachteile: Die Landschaft ist ein wenig „Lego-like“ (ich meine die kleinen bunten Bauklötze...); das Handbuch ist sehr umfangreich, verwirrt aber bisweilen den User, da alle Systeme (Apple, Spectrum, MSX, Schneider, C-64) kunterbunt bei der Beschreibung durcheinandergewürfelt wurden. Mal sehen, ob INFOGRAMMES mit seinem Erstlingswerk den erhofften Erfolg erzielt!
72
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt) (Sep, 1986)
Fazit: Mandragore ist ein Adventure, das Sie nur mit Hilfe Ihres Teams lösen können. Wählen Sie also die richtigen Personen für Ihre Crew aus, denn die spezifischen Eigenschaften werden Ihnen helfen, Sachen zu stehlen, Spuren zu lesen, Schätze zu finden oder Bannsprüche zu erkennen. Die Nachteile: Die Landschaft ist ein wenig „Lego-like“ (ich meine die kleinen bunten Bauklötze...); das Handbuch ist sehr umfangreich, verwirrt aber bisweilen den User, da alle Systeme (Apple, Spectrum, MSX, Schneider, C-64) kunterbunt bei der Beschreibung durcheinandergewürfelt wurden. Mal sehen, ob INFOGRAMMES mit seinem Erstlingswerk den erhofften Erfolg erzielt!
72
ZX SpectrumASM (Aktueller Software Markt) (Sep, 1986)
Fazit: Mandragore ist ein Adventure, das Sie nur mit Hilfe Ihres Teams lösen können. Wählen Sie also die richtigen Personen für Ihre Crew aus, denn die spezifischen Eigenschaften werden Ihnen helfen, Sachen zu stehlen, Spuren zu lesen, Schätze zu finden oder Bannsprüche zu erkennen. Die Nachteile: Die Landschaft ist ein wenig „Lego-like“ (ich meine die kleinen bunten Bauklötze...); das Handbuch ist sehr umfangreich, verwirrt aber bisweilen den User, da alle Systeme (Apple, Spectrum, MSX, Schneider, C-64) kunterbunt bei der Beschreibung durcheinandergewürfelt wurden. Mal sehen, ob INFOGRAMMES mit seinem Erstlingswerk den erhofften Erfolg erzielt!
72
Amstrad CPCASM (Aktueller Software Markt) (Sep, 1986)
Fazit: Mandragore ist ein Adventure, das Sie nur mit Hilfe Ihres Teams lösen können. Wählen Sie also die richtigen Personen für Ihre Crew aus, denn die spezifischen Eigenschaften werden Ihnen helfen, Sachen zu stehlen, Spuren zu lesen, Schätze zu finden oder Bannsprüche zu erkennen. Die Nachteile: Die Landschaft ist ein wenig „Lego-like“ (ich meine die kleinen bunten Bauklötze...); das Handbuch ist sehr umfangreich, verwirrt aber bisweilen den User, da alle Systeme (Apple, Spectrum, MSX, Schneider, C-64) kunterbunt bei der Beschreibung durcheinandergewürfelt wurden. Mal sehen, ob INFOGRAMMES mit seinem Erstlingswerk den erhofften Erfolg erzielt!
72
Fazit: Mandragore ist ein Adventure, das Sie nur mit Hilfe Ihres Teams lösen können. Wählen Sie also die richtigen Personen für Ihre Crew aus, denn die spezifischen Eigenschaften werden Ihnen helfen, Sachen zu stehlen, Spuren zu lesen, Schätze zu finden oder Bannsprüche zu erkennen. Die Nachteile: Die Landschaft ist ein wenig „Lego-like“ (ich meine die kleinen bunten Bauklötze...); das Handbuch ist sehr umfangreich, verwirrt aber bisweilen den User, da alle Systeme (Apple, Spectrum, MSX, Schneider, C-64) kunterbunt bei der Beschreibung durcheinandergewürfelt wurden. Mal sehen, ob INFOGRAMMES mit seinem Erstlingswerk den erhofften Erfolg erzielt!
65
Commodore 64Zzap! (Aug, 1986)
Despite the nice features, however, the game presents a rather hammy image on-screen. The graphics are somewhat crude, the objectives not desperately interesting, and the whole game concept rather more ambitious than effective. Nevertheless, there's no denying that role-playing and character creation games like this one do have a strong appeal. Once you've gone to all that trouble to define a character and then order him (or her) through the most dangerous situations, you do become quite attached to it -- so when Doobri the Dwarf (or whoever) finally bites the dust there is just the hint of a tear, in the corner of the eye . . .
20
ZX SpectrumSinclair User (Sep, 1986)
Don't bother. Computer role-playing games need speed to work well - Mandragore is just a drag