User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
3DO 5 2.3
Amiga CD32 10 2.9
DOS 9 2.8
FM Towns Awaiting 5 votes...
SEGA CD 6 2.6
Combined User Score 30 2.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
92
Amiga CD32ASM (Aktueller Software Markt) (Feb, 1994)
Microcosm basiert — man höre und staune — auf Bildschirmhintergründen, die von Slicon-Graphics-Maschinen produziert und auf Amiga-Format portiert wurden. Das Spiel sieht nicht nur edel aus, es spielt sich auch so. Zukünftige Amiga-CD32-Games müssen sich auf jeden Fall mit Microcosm messen lassen. Wer Microcosm auf der Commodore-Konsole sieht, wird sich wünschen, selbst eine zu besitzen — jede Wette darauf.
90
DOSTop Secret (Apr, 1994)
Sama gra nawiązuje do tematu zminiaturyzowania człowieka i wstrzyknięcia go do innego osobnika. Po super wstępie jest extra zabawa - leci się żyłami i aortami strzelając do krwinek itp. itd.
90
Amiga CD32Amiga Dream (Jan, 1994)
Sans aucun doute la plus belle réalisation sur CD-32 en attendant de futurs produits du même acabit.
90
This may as well be the best game version of the movie Fantastic Voyage. Amazing graphics accompany your journey into the body of Cybertech's chief executive. Save his life by shooting evil germs and invasive probes. A wild ride with a stunning CD soundtrack.
90
Amiga CD32Svenska Hemdatornytt (Dec, 1993)
Detta måste vara ett av de mest omskrivna Psygnosis-spel i år. Amiga CD32 versionen ser helt suverän ut, och för första gången får vi se ett spel som tillfullo utnyttjar 32:ans imponerande egenskaper.
85
Amiga CD32Power Unlimited (May, 1994)
Eén van de eerste videogames met computerbeelden die niet onderdoen voor filmbeelden. Denk de oogstrelende graphics echter weg en wat er overblijft is een heel simpel schietspel. Vooral goed om indruk te maken op je vrienden met je nieuwe Amiga CD-32.
84
Amiga CD32Amiga Games (Mar, 1994)
Der Meilenstein! Auf dieses Spiel haben die CD 32-Besitzer nicht umsonst gewartet, denn es erfüllt alle gestellten Erwartungen. Brillante Grafiken, gelungene Soundtracks von Yes-Legende Rick Wakeman und Action pur dürften genügen. Sicherlich werden auch hier wieder die Kritiker nicht ruhen und Microcosm als einfaches Actionspiel abtun, doch ein solches Spielerlebnis gab es bislang nicht. Dieses Spiel muß man einfach gesehen und gehört haben!
84
Amiga CD32Play Time (Apr 06, 1994)
Dies ist genau das Spiel, auf das CD32-Besitzer gewartet haben. Zumindest technisch werden hier neue Welten erschlossen und das CD32 darf endlich einmal zeigen, was es drauf hat. Donnernde Technobeats von Altmeister Rick Wakeman, traumhafte 3D-Grafik und geniale Zwischensequenzen machen dieses an sich simple Actionspiel zum absoluten Knüller, den man einmal gesehen haben muss.
82
DOSMikroBitti (Apr, 1994)
Microcosm ei siis ole liialla vuorovaikutteisuudella pilattu. Vaikka maisemat näyttävät hyviltä ja verisuonet realistisilta, ne eivät kuitenkaan riitä pitkäaikaiseen pelinautintoon. Pelin puolesta on sanottava, että intro on pitkä ja tehokas. CD-levyllä onkin yli 500 megatavua tavaraa. Peli vaatii toimiakseen 4 megatavua RAM-muistia ja 12 megatavua kiintolevytilaa.
80
SEGA CDSega-16.com (Oct 18, 2010)
Clearly, Microcosm is not for everyone though. While I find it colorful, graphically interesting, and moody and surreal, every level follows the same cross-hair moving, shoot-'em-up formula. To some that might seem tedious, but to be fair, the game could have used some variety in gameplay instead being so one-dimensional. Still, it fits into the full-motion-video category and in this case, it does the genre proud.
73
SEGA CDPower Unlimited (Mar, 1994)
MicroCosm is eigenlijk gewoon een space shoot 'em up zoals er zovelen zijn, maar dit keer speelt 'ie zich af in het menselijk lichaam. Het spel heeft zodoende leuke achtergrondjes, maar de gameplay is ouwe koek. Bovendien vormt het ook geen uitdaging.
71
DOSPelit (Mar, 1994)
Toteutuksensa puolesta Microcosm on siis melko nautittava paketti, mutta muutamaa huippukohtaa lukuun ottamatta pelin toiminta on liian turruttavaa, ja se on aiheestaan huolimatta ihailtavan mielikuvituksettomasti tehty.
71
Amiga CD32Consoles Plus (Apr, 1994)
Ce shoot-them-up minimaliste propose des séquences réalisées sous Silicon Graphics aussi impressionnantes que le plaisir de jeu est pauvre. C'est répétitif, très difficile, et peu novateur. Bref, les capacités techniques de la machines sont bien exploitées mais l'intérêt ne suit pas, c'est regrettable.
70
Amiga CD32GamesCollection (Jul 29, 2008)
Se avete un CD32, dovete avere Microcosm. Altrimenti, potete farne a meno, visto che oggi i video ed i "film" in-game non colpiscono più come un tempo e Microcosm purtroppo fa parte di quei giochi mortificati dagli anni, risultando troppo obsoleto per essere apprezzato.
70
DOSPC Zone (May, 1994)
If you're looking for a shoot 'em-up with a difference, you've come to the right place. There's no blasting away at a seemingly endless stream of aliens in Microcosm. There's no trying to put an end to a screen full of cutsey little lovable wotsits. Your journey takes you into the very heart of the human body, right through all the squidgy bits and out the other side again. How many games do you know with levels called the Cephalic Vein? How many games take you right to the femur bone, let you play about in the superior vena cava, positively encourage you to split the carotid artery, and dare you to venture into the human brain and chuck lots of things at it? None. Bit of a shame, then, that this one's so basic.
66
Amiga CD32Megablast (Mar, 1994)
Unterm Strich bleibt somit eine knallharte Ballerei übrig, der man fraglos zugute halten muß, daß sie die enormen technischen Möglichkeiten des CD³² zwar nicht restlos ausreizt, aber doch wesentlich besser zur Geltung bringt als jedes andere Spiel bisher. Fazit: Der von vielen erwartete Oberhammer ist Psygnosis mit Microcosm noch nicht geglückt, aber auf alle Fälle ein Game, das in die richtige Präsentationsrichtung weist.
66
DOSPC Joker (Jun, 1994)
Hin und wieder erscheinen schicke Animationssequenzen, manchmal passiert aber auch lange Zeit gar nix – zuschauen, einspannen und nachladen lassen heißt die Devise. Verglichen mit der Amigafassung hat der Spielablauf sogar an Action eingebüßt: leider wurde es verabsäumt, die relativ eintönige Handlung im Gegenzug mit ein paar Puzzles aufzulockern. Und so bekommt man es mal wieder mit einer dieser unausgewogenen Mischungen aus fulminanter Präsentation und simpel gestrickter Handlung zu tun, wie sie in den Pioniertagen des CD- ROM üblich waren: Die sphärenhafte Musikbegleitung stammt von niemand Geringerem als Rick Wakeman (Yes), die Soundeffekte können gut mithalten, und die Grafik zeigt endlich auch uns Nichtmedizinern, was für fremdartige, geradezu psychedelische Dinge im menschlichen Blut herumschwappen. Abschließend bleibt die Hoffnung auf die Nachfolger „Scavenger 4“ und „Megamorph“ - vielleicht fallen sie ja ein bißchen homogener aus?
66
Amiga CD32Amiga Joker (Feb, 1994)
Wie zu erwarten, lebt Microcosm vorwiegend von seiner mörderischen Präsentation – wie in einem solchem Fall ebenso zu erwarten, sinkt die Motivation daher nach einigen blutigen Tauchgeräten spürbar ab. Wer gerne ballert und mal einen „Actionflugi“ der ganz anderen Art kennenlernen möchte, wird also noch am ehesten Freude an dieser CD haben, der Rest der Menschheit wartet wohl besser ab, bis der spielerische Fortschritt mit dem medizinischen gleichgezogen hat.
65
Amiga CD32Video Games (Apr, 1994)
Auf dem ersten Blick sieht Microcosm gut aus. Vor allem die CD³²-Version kann mit überdurchschnittlicher Grafik und absolut tollem Sound aufwarten, was den Adrenalinspiegel schnell in die Höhe schießen läßt. Spätestens nach 30 Minuten jedoch wird einem klar, daß man immer wieder nur dasselbe vor die Mattscheibe gesetzt bekommt. Das Spielprinzip verläuft immer nach dem gleichen Muster: schießen, auftanken und wieder schießen. Die Levels können mit keinerlei ausgetüftelten Hindernissen aufwarten. (...) Unter dem Strich können beide Versionen nicht den anfangs abgelassenen Adrenalinstoß zum Kochen bringen. Schade d‘rum.
65
SEGA CDMega Fun (Apr, 1994)
Läßt man die 500 MByte CD-Grafikorgien mit ihren aufwendigen Zwischensequenzen mal außer acht, entpuppt sich Microcosm schnell als ein denkbar simpel gemachtes Fadenkreuzspielchen, denn Eure Handlungen beschränken sich nur auf Ballern und Ausweichen. Der gesamte Weg ist Sewer Shark-like vorgezeichnet, aber ein bißchen mehr Abwechslung hat Psygnosis dank verschiedener Waffensysteme und Raumschiffe dann doch noch zu bieten.
60
Amiga CD32Amiga CD32 Gamer (Mar, 1994)
From the moment CD32 Gamer started, this was the game we were waiting for to show just what CD32 can do. This it does, but I had hoped it would be rather more enjoyable to play...
60
SEGA CDMean Machines (Feb, 1994)
Microcosm would have been quite good had it not been such short-lived entertainment.
60
Amiga CD32High Score (Jun, 1994)
Det är bara att pumpa in och skjuta på allt som rör si. Det håller ganska länge, men inte tillräckligt. Man njuter i fulla drag av grafik, ljud och rörelser, men en sak är helt klar. Det finns mycket roligare sätt att vara inne i en annan människa. Och det kostar oftast inte femhundra spänn...
60
SEGA CDGame Players (Dec, 1993)
A not-so-hot shooter set inside the body of the president of the Cybertech company. Graphics look good, but everything follows preset paths and your own ship gets in the way more often than not.
60
SEGA CDGamePro (US) (May, 1994)
Nice try! As Psygnosis bones up on it's process for creating rendered game and game systems get more muscle, games like Microcosm will be the life blood for the industry. For the time being, though, it's an experiment that misses by a neck.
56
SEGA CDVideo Games (Apr, 1994)
Auf dem ersten Blick sieht Microcosm gut aus. Vor allem die CD³²-Version kann mit überdurchschnittlicher Grafik und absolut tollem Sound aufwarten, was den Adrenalinspiegel schnell in die Höhe schießen läßt. Spätestens nach 30 Minuten jedoch wird einem klar, daß man immer wieder nur dasselbe vor die Mattscheibe gesetzt bekommt. Das Spielprinzip verläuft immer nach dem gleichen Muster: schießen, auftanken und wieder schießen. Die Levels können mit keinerlei ausgetüftelten Hindernissen aufwarten. Umgekehrt aber ist es in der Mega-CD-Version unmöglich, überhaupt etwas zu lenken. Die Steuerung reagiert so träge, daß man nicht einmal Feuerstöße des Gegners, die meilenweit weg entfernt sind, ausweichen kann. Die zum Teil unkenntliche Grafik (tja, Mega-CD...) tut noch ein übriges dazu. Unter dem Strich können beide Versionen nicht den anfangs abgelassenen Adrenalinstoß zum Kochen bringen. Schade drum.
55
Amiga CD32Power Play (Apr, 1994)
Spielerisch ähnlich anspruchsvoll wie ein Blutgerinsel, beeindruckt Microcosm allein mit der phantastischen Grafik und einem gigantischen Intro.
54
This is a cool idea, but the game gets repetitious and boring.
54
DOSPC Player (Germany) (Apr, 1994)
Das Spiel gewinnt insgesamt keinen Originalitätspreis. Würde man die Blutbahn-Hintergrundgrafik weglassen, wäre die olle Ballerei auch problemlos auf ein paar Disketten unterzubringen. Besonderen Spaß macht das wirre Rumgefliege sowieso nicht, denn der Schwierigkeitsgrad ist zu hoch und die Bewegungen der meisten Gegner sind noch nicht mal fließend. Alles in allem eine sehr enttäuschende Leistung.
52
SEGA CDSega Force (Sep 14, 1994)
Inte är Microcosm ett värdelöst spel men det här ett ovanligt tråkigt och uttjatat konsept som i alla fall jag har tröttnat på för länge sedan. Så köp om ni måste jag går hellre och spelar om min ex av Truxton.
50
DOSPlay Time (Apr, 1994)
Trotz der phantastischen Hintergrundstory erweist sich Microcosm als wahre Schlaftablette. Die Grafik ist nur bei den Zwischensequenzen gut und Rick Wakemans gepriesener Digi-Soundtrack schallt uns gerade mal während des Vorspanns entgegen. Im eigentlichen Spiel läuft dann die Langeweile zur Höchstform auf. Zuckelnde, farbarme Grafik und eine erbärmliche Steuerung lassen alles andere als Spielspaß aufkommen. So muß wohl auch der größte PC-Fan neidvoll zugeben, daß die Amiga CD 32-Version um Welten besser ist als diese laue MPC-Fassung.
47
DOSPC Games (Germany) (Apr, 1994)
Die Psygnosis-Werbung nimmt den Mund ganz schön voll: „Keiner ist dagegen immun“. Ich schon! Tags zuvor habe ich stundenlang das gleiche Spiel auf dem CD 32 probegeflogen und war begeistert von der überwältigenden grafischen Darstellung und dem fettigen Tekkno-Sound. Doch dann war die Enttäuschung groß. Auf dem PC ist Microcosm ein einziges Fiasko. Noch dem vielversprechenden Auftakt im Intro folgen abgrundtief häßliche Animationen im Hauptteil. Vom fantastischen „Achterbahn-Feeling“ des CD 32 bleibt auf einem VGA-Monitor so gut wie nichts übrig. Zudem wurde die Steuerung auf so wenige Funktionen beschränkt, daß von einem „Spiel“ eigentlich nicht mehr die Rede sein kann. Wer ein Action-Game sucht, das die Möglichkeiten eines CD-ROM-Laufwerks wirklich nutzt, kommt auch weiterhin nicht an Rebel Assault vorbei.
44
Amiga CD32Amiga Power (Feb, 1994)
45 quid for a less coherent and less pretty version of Space Harrier? No, I don't think so, thanks. Can we have the new state-of-the-art now, please?
40
DOSAll Game Guide (1998)
With a lot of gloss and little substance, Microcosm is definitely an example of the worst of arcade gaming. Once the contrived and overused idea behind the game has been digested and actual game play has erupted on the screen, you realize very quickly that you're in for a long and boring ride unless something changes quickly. Unfortunately, it doesn't and you're on the trip of a lifeline, not lifetime. The best way to get to the end of this game is to simply hit the reboot button on the computer and move on to more fertile ground.
40
SEGA CDLe Geek (May, 2008)
This game isn't a total flop. If you get it with Prime it's worth a little time in your CD player; otherwise you can just leave this one be.
40
3DOJoystick (French) (Oct, 1994)
A moins de ne jurer que par les jeux de tirs, Microcosm n'a pas beaucoup d'autres atouts que sa grande beauté.
40
While this is a definite improvement over the Sega CD version in terms of color and animation, Microcosm is still not all that fun to play. The gameplay leaves much to be desired and the number of instant hits is almost nerve-wracking. The computer-rendered animation cinemas are really neat, but they don't make a game. I'm sorry, but Microcosm didn't seem like fun to me. It need more to it, I guess.
30
DOSScore (Aug, 1994)
Až na technické provedení hře chybí všechno, co má dobrá hra mít - atmosféra, hratelnost, zábava. Kromě toho je vaše postavička tak příšerně nesympatická a zeleně pobledlá, že se nestojí do ní vžívat a už vůbec nestojí za to zachraňovat nějakého prohnilého a prachatého magnáta na vzdálené planetě. Za čtvrtinovou cenu hezký animovaný film. Možná. Za tuhle cenu výsměch!
30
SEGA CDJust Games Retro (Jul 31, 2006)
The idea isn't a terrible one, and the execution is somewhat sound, but it still feels like something is missing. I'm not talking about the features seemingly present in the PC but not here. The controls are a part of this - a pretty big part, and work against having the game be fun on its shooter merits alone. If you can struggle through it your first couple of tries (which is possible, considering the length) then you might enjoy the ride. Otherwise, certainly not worth any frustration in playing it, or in finding it.
29
3DOGame Zero (Feb, 1996)
Full motion video games have never really took off -- and this is a classic example of why. Microcosm is a lack luster, shoot 'em up, don't control where you go, graphically unexciting bomb. Save your money for some of the other great titles available.
25
SEGA CDThe Video Game Critic (Nov 20, 2011)
Microcosm has an interesting premise and decent production values. It's too bad not enough attention was paid to getting the gameplay right.
 
On purely aesthetic terms, Microcosm breaks exciting new ground in CD entertainment. The abundance of ray-traced animation and polished cut scenes gives the game a decidedly cinematic aura, with the professionally crafted soundtrack adding to the big screen feel. Psygnosis' FET technology is also a big step for gaming, and I hope we see it again in the future. Unfortunately, cool technology and a "cinematic feel" do not a game make; and, indeed, it seems that in their effort to make an audio-visual marvel, Psygnosis forgot to make a game.