Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

antstream
Published by
Developed by
Released
Platforms
Genre
Perspective
Gameplay

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Amiga CD32 Awaiting 5 votes...
DOS Awaiting 5 votes...
SNES Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
92
(A1200/A4000 version)
Oscar kann nicht auf der Festplatte installiert werden, weist aber kurze Ladezeiten von Diskette auf. Wer als AGA-Amiga-Besitzer gerne mal ein Plattformspielchen spielt, sollte nach Oscar Ausschau halten.
91
Amiga CD32Amiga Computing (Dec, 1993)
There are loads of nasties and power-ups which add to the fun and frolics. In many respects, Oscar has all the classic features of your platformer, but for one exception - it's better, both in graphics and playability, than the likes of Mario and Sonic could ever dream of becoming. I could go on and on about the graphics, the samples and the sound in general. My advice to you is to go out and buy it. It looks and plays beautifully.
90
Amiga CD32Amiga Dream (Nov, 1993)
Oscar sait séduire grâce à des graphismes superbes, une musique très chouette et une jouabilité parfaite. Oscar sera incontestablement un hit. Sonic n'a qu'à bien se tenir.
88
AmigaAmiga Force (Dec, 1993)
(A1200/A4000 version) Mario for the Amiga? Not quite, but Oscar is still a terrific game in its own right. If there's one thing going for this game then it's the variation. Oscar has a different outfit for each world and, while this doesn't affect his abilities, the enemies and obstacles change accordingly. This gives it the Mario-like appeal where you keep on going just to see what happens next! The controls aren't all that they could've been. You have no control over the height of your leap, making accurate jumps onto moving platforms or lifts a right pain. Generally, though, this is a hot, hot game - if you are looking for something similar to the platformers found on the consoles then you won't go far wrong with this.
87
AmigaAmiga Dream (Jan, 1994)
Voilà encore une version qui ne peut qu'accentuer la tendance à faire d'Oscar un hit.
83
Amiga CD32ASM (Aktueller Software Markt) (Dec, 1993)
Oscar auf dem Amiga CD-32 spielt sich hervorragend, Wem Sonic auf den anderen Konsolen Spaß gemacht hat, der wird sich über das neue Spiel noch mehr freuen. Farbenfroh, mit viel Musik unterlegt, witzig, nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer, so buhlt das Game um die Spielergunst.
80
AmigaAmiga Games (Mar, 1994)
Ganz so der Freund von dieser Art Spiele bin ich eigentlich nicht, da ich leider nicht die nötige Engelsgeduld besitze. Trotzdem finde ich, daß Oscar ein sauberes Spiel mit vielen gut gemachten Gags darstellt und nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht zu bedienen ist. Wohlgefallen fand bei mir die Spielfigur, die eher an einen Tiny Toon erinnert, da die verschiedenen Animationssequenzen flüssig und perfekt gestaltet sind. Die Gegner sind allerdings etwas ruckhaft und nicht ganz so detailgetreu gezeichnet.
80
DOSPower Unlimited (Jan, 1994)
Trolls van Flair Software was een leuk, afwisselend platformspel. Maar het was wel heel erg schattig. Met Oscar probeerden ze hun leven te beteren. En dat is gelukt, want het spel is een stuk brutaler geworden.
79
AmigaThe One Amiga (Nov, 1993)
(A1200/A4000 version) When I did the WIP on this a few months back, I asked the programmers what they thought makes Oscar something special and the answer they gave was "Just wait until you see it running". I think that this sums it up much better than I can. It looks so sexy even a platform game hater would sit up and take a look but at the end of the day it's the gameplay that should take pride of place not the number of colours you can get on-screen. Oscar is well above average, but if you like originality you might need to see a demo beforehand just to be sure it's worth the cash.
79
For a CD-32 game, graphics could be a lot better. The same goes for the sound - I thought it was terrible. But in the end, there's so much fun in the gameplay that you'll forget about the problems. In fact, once you start, you won't want to stop playing.
78
AmigaAmiga Joker (Sep, 1993)
Wäre doch schade, schließlich ist die Grafik umwerfend detailliert und gagreich gestaltet (Dinos in Unterwäsche!), das Parallax-Scrolling klappt soft, und die fetzige Musik tröstet locker über die fehlenden Effekte unseres Testmusters hinweg. Kein Wunder, handelt es sich bei Oscar doch um jenes Spiel, das jedem neuen CD32 beiliegen soll – an der CD-Version mit Mega-Intro, neuen 3D-Effekten und zwei zusätzlichen Levels wird aber noch gestrickt. Egal, denn auch mit vorliegender 1200er-Variante hat die Dinomania am Monitor einen vorläufigen Höhepunkt erreicht: selbst wenn es bei Oscar nicht ganz für einen Oscar reicht...
75
Amiga CD32Amiga Action (Dec, 1993)
Well, Oscar's biggest fault has to be that the screen is too cluttered. Our hero is just too big and the platforms are simply too numerous and chunky to make for the long-leaping, super-somersaulting speed fest a truly successful Sonic imitator should boast. (...) Another big no-no is the way you can sometimes die by falling off the bottom of the screen. This game is certainly tough enough with just the bad-guys to deal with - instant death down endless and often unforeseeable drops is frustrating overkill. The final big downer (there are a few other minor ones) is the awkwardness of the control system when you're trying to get your hairy cinephile to swing about on his yo-yo. There just has to be a simpler way of getting this to work. Perhaps letting you use another joypad button could have helped; there are six of them after all, so it seems a shame to waste five of them.
75
(CD-ROM version)
Es gehört schon ein gewisses Maß an Mut dazu, ein solches Spiel auf CD zu bringen, betrachtet man mal die Speicherkapazität dieses Mediums im Gegensatz zum Umfang des Spiels. Es ist nämlich die hundertprozentige PC-Version, die sich da auf der CD befindet. Netterweise hat Flair aber noch recht gängige Musik auf ein paar Audio-Spuren gepackt, die zusammen mit der SoundBlaster-Mucke auf die Lautsprecher gegeben wird. Auch eine nette kleine Rendering-Animation bekommt der Oscar-Spieler zu Anfang gezeigt.
75
PCler dürften mit “ihrem“ Oscar viel Freude haben. Zum Steuern lohnt sich allerdings ein Joystick, denn das Spielen mit der Tastatur ist wesentlich schwerer.
75
Bei der “Amiga-Light-Version“ muß man sich mit 32 Farben begnügen, was der Grafik aber fast nicht anzumerken ist. Auch die Soundeffekte wurden arg zurückgeschraubt, wohl um “Roh-500er-Besitzern“ nicht allzuviel RAM-Forderungen zuzumuten. Was allerdings - zumindest bei unserem Testmuster - voll in die Hose ging, ist die Joystick-Abfrage. Oscar springt immer erst dann, wenn man ihn höflich darum gebeten hat - und dann ist es zu spät. Anders gesagt: Die Abfrage stockt irgendwie, was den Spielfluß entscheidend hemmt. Ansonsten trifft das gleiche zu wie beiden AGAs: Nicht auf HD zu installieren, aber vom Spiel her soweit o.k.
70
AmigaAmiga Format (Feb, 1994)
Oscar is by no means up to Zool 2's extremely high standards - there are simply too many flaws, such as dodgy edge detection for that - but this standard version marks a distinct improvement over its more colourful cousin. Less is more, as they say.
70
Amiga CD32Amiga Joker (Dec, 1993)
Am 1200er gefiel Flairs Jump & Run recht gut, die dem CD32 beiliegende Version hat sogar etwas hübschere Grafik, Musik von der CD, eine bessere Steuerung und ein paar zusätzliche Levels zu bieten. Andererseits haben die Plattform-Dinos auf der Schillerscheibe mit technischen Patzern zu kämpfen, was insgesamt zu Punktabzug führt: 70 Prozent.
67
AmigaAmiga Format (Dec, 1993)
(A1200/A4000 version) It should have been so easy to like Oscar. It looks fantastic - the graphics, animation and parallax scrolling are all extremely snog-worthy - but it's a bit like climbing inside a jag XJ220 and finding fluffy dice hanging from the driver's mirror. The idea's better than the execution.
66
AmigaAmiga Power (Nov, 1993)
(A1200/A4000 version) How many times must I be forced to say "You run around and jump on baddies' heads while you collect things?" Oh yeah, this one's got a yo-yo in it as well. Well hoorah for that. Buy Trolls A1200 instead, as it's got the same great backgrounds, but they don't mess up the game screen as much.
64
Amiga CD32CU Amiga (Nov, 1993)
Oscar has all the makings of an excellent platform game, but it seems that Flair have tried too hard in all the wrong places. Not the best entry point to the world of CD32 games!
62
AmigaAmiga User International (Mar, 1994)
In-game you get to use plenty of extras if you can get to them, like speed up boots, wings, potions and springy shoes and Oscar can use a yo yo as a weapon if you can find it. As a new platformer, the game's unimpressive, you're better off getting Zool 2 or even Spot.
51
Amiga CD32Amiga Power (Dec, 1993)
Oh dear. I am still finding this a bit hard to believe, to be honest. The CD32’s rather nice joypad has no less than seven buttons on it. Oscar uses ‘up’ to jump. Otherwise, this is, as far as I can tell, exactly the same game as the less-than-amazing A1200 version we reviewed last month. It is still almost completely impossible to see the bad guys against the backgrounds on most of the levels, it is still littered with bits where you have to leap off the screen and just hope for the best, only to end up plummeting down a bottomless lift shaft or similar, you still have to bounce on the soppiest baddies three times to dispose of them (a pointless annoyance that even the PC version ironed out), and it is still basically just a more garish version of Trolls with most of the good bits taken out.
50
DOSThe Retro Spirit (Oct 31, 2007)
Oscar står tilbake som både et greit tilbakeblikk på plattformhistorien, men samtidig som et skrekkeksempel på hvordan dårlig spillbarhet og implementasjon kan ødelegge en ellers fin spilloppskrift. Det fungerer fint som en nostalgisk tur til 90-tallet, men stort mer enn det er det dessverre ikke.
45
SNESTotal! (Germany) (Jan, 1997)
Insgesamt wirkt die Grafik veraltet und die Animation sehr steif. Das Game ist zwar durchaus spielbar, ihm aber einen Oscar zu verleihen, wäre des Guten zuviel.
40
Amiga CD32High Score (Nov, 1993)
Älskar du plattformsspel så kommer du att älska Oscar, annars kan inte ens grafiken göra dig intresserad.
39
DOSPC Player (Germany) (Jan, 1994)
Oscar ist noch eine Stufe öder als Fire & Ice. Und wenn ich weiterhin so viele unmotivierende Jump-and-Runs vor die Flinte bekomme, werde ich langsam wirklich garstig. Jungs, programmiert was Vernünftiges oder laßt Euch umschulen, aber auf solche Schmumpfspiele mit Sub-Shareware-Niveau kann die Menschheit verzichten.
35
SNESVideo Games (Jan, 1997)
Wieder einmal bewahrheitet sich die Behauptung: Ein origineller und hübsch animierter Jump‘n Run-Held garantiert noch lange nicht eine hochwertige Unterhaltung. Neben der verkorksten Musik bekommt der Spieler bereits bei harmlosen Hüpfeinlagen die Folgen der schlechten Steuerung zu spüren. Springt Oscar nicht genau ab, verfehlt er die angestrebte Plattform oder verpaßt ständig einen der hektisch herum wuselnden Feinde. Das ganze ist schnell auf dem Punkt gebracht: Leider ist auch dieses Modul wegen seines kunterbunten Grafikstils und der einfältigen Jump‘RunAufgaben mehr für Kleinkinder im Vorschulalter geeignet als für ernsthafte Spielernaturen. Wer seine „Hüpflust“ auf dem SNES austragen möchte, hat erheblich bessere Spiele zur Auswahl.
29
SNESMega Fun (Jan, 1997)
Das Gameplay ist staubtrocken. und die Feinde lieblos in der Gegend plaziert, traben dumm wie die Lemminge den ihnen einprogrammierten Weg von A nach B ab. Oscar - alles andere als preisverdächtig.


antstream