Up Reviews (PlayStation 2)

Up PlayStation 2 Title screen.

MISSING COVER

65
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
So do yourself a favor and grab a copy of Up. If you haven't seen the movie, you won't be lost, though you will probably appreciate the storyline a bit better here if you have. And, the film is awesome, so give yourself a double treat. And keep looking up!
72
Oben ist keine solch schlechte Filmumsetzung wie zum Beispiel G.I. Joe oder Ice Age 3. Aber ein richtiges Highlight ist das Spiel eben auch nicht. Anfangs macht es richtig Spaß in der Rolle von Carl und Russell durch den Urwald zu hüpfen, zu rennen oder zu balancieren. Besonders die Kanufahrt und der Ritt auf Kevin haben mir Spaß gemacht. Aber das ändert nichts daran, dass sich mit der Zeit immer mehr die Langeweile breit macht und die Motivation nachlässt, weil euch einfach zu wenig spielerische Abwechslung geboten wird.
65
Jeuxvideo.com (Aug 05, 2009)
Bien meilleure que les versions Xbox 360, Playstation 3 et Wii, dans la narration et dans la diversité de son gameplay, cette adaptation de Là-Haut (identique sur PC, PS2 et PSP) est un titre agréable, disposant d'atouts certains, mais qui pêche cependant par une durée de vie bien trop faible. A réserver aux fans inconditionnels du film.
63
Onlinewelten.de (Oct 04, 2009)
Was mich im Kino an den Sitz gefesselt hat, wirkt als Videospiel leider so eintönig wie eigentlich jede Lizenzumsetzung. Ärgerlich ist vor allem die geringe Spieldauer, denn für einen Vollpreistitel sollte man auch bei einer Produktion zu einem Kinofilm mehr erwarten können. Gerade auch dann, wenn Disney/Pixar und THQ in einem Boot sitzen. Gerade wenig Erfahrung haben die Unternehmen schließlich nicht auf dem Markt. Wer seinen Kindern eine Freude nach dem Kinobesuch machen möchte, darf aber dennoch zugreifen. Gerade jüngere Spieler werden ihren Spaß haben und keinen allzu großen Durchhänger bei Wiederholungen haben. Nur auf einen möglichst geringen Kaufpreis sollte man dann achten.
63
Krawall Gaming Network (Sep 17, 2009)
Mit „Oben“ verhält es sich leider wie mit den meisten anderen Spielen für ein jüngeres Zielpublikum: Die Entwickler unterschätzen die Wünsche der Kleinen und bieten auf lange Sicht einfach zu wenig Abwechslung. Dabei fängt das Abenteuer recht vielversprechend an. Die Knobeleien schreien geradezu nach Kooperation und es macht Spaß, die unterschiedlichen Fähigkeiten der ungleichen Charaktere auszuprobieren. Doch nach einer Stunde ist die Luft raus. Von diesem Zeitpunkt an wiederholen sich die kindgerechten Rätselaufgaben und der Hirnschmalz der Kleinen wird kaum noch in Anspruch genommen. Und so verkommt „Oben“ zu einem wahren Paradebeispiel von einem Titel für junge Zocker: Es bietet zwar interessante Ansätze, kann die Blagen aber über lange Sicht einfach zu wenig fesseln.
59
Gameswelt (Oct 05, 2009)
Leider hat sich bei Oben das weit verbreitete Vorurteil über die mäßige Qualität von Lizenzspielen wieder mal bestätigt. Nach einem durchaus guten Einstieg halten Eintönigkeit und Frust (über die Kamera) schnell Einzug ins geplagte Spielerhirn. Zudem können weder Umfang noch Präsentation überzeugen, sodass am Ende mal wieder nur ein 08/15-Action-Adventure bleibt, das sich eher an jüngere Fans wendet.
58
IGN (Jun 24, 2009)
If you enjoyed Pixar’s brilliant film, Up the game is disappointing on PlayStation 2. It will keep the good times rolling for the younger audience for a few hours at the most but the experience has some complications that will stump younger children. The ease of jumping in and out of cooperative play is appreciated but the majority of the game is woefully far from fun.
55
4Players.de (Sep 25, 2009)
Wie schon bei der Versoftung von Pixars letztem Animationsfilm Wall-E scheinen auch die Umsetzungen von Oben unter erheblichem Zeitdruck zusammengeschustert worden zu sein: Trotz unterhaltsamer Koop-Elemente wird spielerisch nur Altbewährtes neu aufgekocht, der Umfang ist eher dürftig und die Technik recht durchwachsen. Kurioserweise lieferte das für die PC-, PS2- und PSP-Versionen zuständige Asobo Studio einmal mehr bessere Arbeit ab als der für die 360-, PS3- und Wii-Fassungen verantwortliche Hauptentwickler Heavy Iron - auch wenn der Abstand dieses Mal geringer ausfiel.