🎼 Check out The Top 10 Consoles owned by MobyGames community!

Atari 50

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 6 3.9
Amstrad CPC Awaiting 5 votes...
Apple II 5 3.9
Apple IIgs Awaiting 5 votes...
Arcade Awaiting 5 votes...
Atari 8-bit 5 4.0
Atari ST 5 4.3
Commodore 64 6 3.8
DOS 6 4.2
FM Towns Awaiting 5 votes...
Lynx 5 4.1
Macintosh Awaiting 5 votes...
MSX Awaiting 5 votes...
NES Awaiting 5 votes...
PC-88 Awaiting 5 votes...
PC-98 Awaiting 5 votes...
SEGA Master System Awaiting 5 votes...
Sharp X1 Awaiting 5 votes...
Sharp X68000 Awaiting 5 votes...
TRS-80 CoCo Awaiting 5 votes...
TurboGrafx-16 Awaiting 5 votes...
Wii Awaiting 5 votes...
Combined User Score 38 4.0


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
SEGA Master SystemSega Power (Dec, 1993)
Curious Chinese puzzle game: pair up tiles to remove them from the pile of assorted ones on-screen. Quietly entertaining - and sports a stunning and sequence!
94
AmigaHappy Computer (1987)
Je simpler die Regeln, desto besser das Spiel - diese Regel aus Dr. Bobos Software-Labor trifft voll auf Shanghai zu. Das ungemein fesselnde Spielprinzip wurde sowohl mit einer fantastischen 3D-Grafik (Amiga-Version) als auch mit vielen interessanten Modi kombiniert.
90
SEGA Master SystemSega8bit.com (Oct 19, 2004)
This is one of my favorite games for the Master System. It provides a fun addictive challenge which I just find intoxicating and will last you a long time.
87
LynxRetro Gamer (Apr 27, 2006)
The Lynx's large screen makes the game's many different tiles extremely easy to identify and there's a great two-player option to add to Shanghai's longevity. Add in some extremely soothing music and you have the perfect game to accompany you on long journeys (providing of course you have a ridiculously large supply of batteries).
86
AmigaAmiga Joker (Nov, 1990)
Als Fazit kann man frohen Herzens behaupten, daß Shanghai seit seiner Erstveröffentlichung kaum gealtert ist. Wir kramen die Disk auch heute noch gerne fĂŒr ein kleines Redaktions-Turnier hervor - und das ist eine Auszeichnung, die sich nur sehr wenige der Nachahmer verdienen werden. Denn, so schön „Lin Wu‘s Challenge“, „Ra“, „Turn It“ oder „Sarakon“ auch sein mögen — in fĂŒnf Jahren werden sich wohl selbst die Programmierer nicht mehr damit beschĂ€ftigen...
(page 101)
85
SEGA Master SystemJoystick (German) (Feb, 1989)
Shanghai ist ein Spiel, das ich jedem Sega-Besitzer ohne EinschrĂ€nkung ans Herz legen möchte. Dadurch, daß sich jedes Spiel vom vorigen unterscheidet, ist langanhaltender Spielspaß garantiert. Grafisch wurde das Spiel ebenfalls sehr ansprechend realisiert, und es braucht sich nicht hinter den Computerversionen zu verstecken. Selbst an die Steuerung ĂŒber das Control Pad kann man sich gewöhnen.
85
LynxPower Play (Feb, 1991)
Shanghai hat auf dem Lynx nichts von seiner Faszination verloren. Wer das Spiel noch auf keinem anderen System hat, der sollte sofort zugreifen. Kaum ein anderes Programm hat eine derart beruhigende, ja fast meditative Wirkung auf den Spieler.
85
LynxVideo Games (Mar, 1991)
Wer sein Lynx wĂ€hrend Bus- oder Bahnfahrten mit dem Modul Shanghai bestĂŒckt, der lĂ€uft höchste Gefahr, die angepeilte Haltestelle zu verpassen. Schon nach wenigen Augenblicken ist man so stark in das “Such-das-passende-Steinchen“-Spiel vertieft, daß man seine Umwelt total vergißt. Die Klötzchen auf dem Lynx-Bildschirm sind hervorragend zu erkennen und zu unterscheiden. Besonders hilfreich dabei ist die Tatsache, daß der Stein, den man mittels Cursor gerade im Visier hat, vergrĂ¶ĂŸert an der Seite gezeigt wird. Shanghai gehört zu den wenigen Spielen, die eine ganze Familie faszinieren können.
84
This computer version of Mah Jongg gives you a pile of 288 tiles which you have to get rid of by finding matching pairs and sliding them off the board sideways. It's an absorbing game which puzzle fans (especially the slower thinkers for whom Klax was too nippy) should love.
83
SEGA Master SystemASM (Aktueller Software Markt) (Nov, 1988)
Die Regeln sind easy, der Spielspaß ist groß. Wer trotz drei verschiedener Liedchen auf den Sound verzichten mag (was nach stundenlager Steinesucherei keinem zu verdenken ist; sei die Melodei auch noch so schön), der kann, wie schon erwĂ€hnt, den Tönen auf Wunsch ein jĂ€hes Ende bereiten. Der Vorteil des Konsolenspiels gegenĂŒber den Rechnergrafiken: Auf der Sega-Konsole sind die einzelnen Ebenen der Pyramide durch geschickten Schattenwurf deutlicher zu erkennen.
83
AmigaAmiga Power (May, 1991)
Scarily gripping for a game with no moving graphics. The first time you do it you'll want to take out an advert in The Times to tell everybody.
83
Commodore 64Happy Computer (Dec, 1986)
Das hĂ€tten sich die alten Chinesen nicht trĂ€umen lassen, dass ihre ehrwĂŒrdigen Brettspiele auch in unseren westlicheren Gegenden beliebt werden. Die Rede ist von »Shanghai«, einer aufgepeppten Computer-Version des 3000 Jahre alten chinesischen Spiels »Mah jongg«.
82
LynxRetro Archives (Sep 15, 2020)
Porter Shanghai sur le petit Ă©cran de Lynx Ă©tait un dĂ©fi, et Activision l’a trĂšs bien relevĂ©, en en profitant pour doper au passage le contenu solo pour compenser la disparition du multijoueur. En rĂ©sulte une version trĂšs agrĂ©able qui ne devrait pas mettre longtemps Ă  vous conquĂ©rir.
82
SEGA Master SystemRetro Archives (Sep 15, 2020)
Shanghai livre sur Master System une prestation trĂšs satisfaisante, qui en fait non seulement la meilleure version 8 bits disponible, mais Ă©galement une des meilleures versions tout court. Si vous souhaitez dĂ©couvrir le jeu, c’est clairement une excellente alternative Ă  la version Amiga.
82
Sharp X68000Retro Archives (Sep 15, 2020)
Shanghai sur Sharp X68000 profite de la puissance de la machine pour offrir une rĂ©alisation irrĂ©prochable en haute rĂ©solution. Le reste n’a pas changĂ©, alors Ă  vous de voir si les pictogrammes japonais vous gĂȘnent, car si ce n’est pas le cas, c’est clairement la version Ă  privilĂ©gier.
82
MacintoshRetro Archives (Sep 15, 2020)
Le Macintosh offrait un environnement idĂ©al pour hĂ©berger un jeu comme Shanghai, et la version 2.0 du jeu en couleurs doit ĂȘtre la plus belle de toutes. Dans tous les cas, tout le contenu est lĂ , et c’est d’une lisibilitĂ© parfaite. Inattaquable.
82
SEGA Master SystemPower Play (Oct, 1988)
Shanghai hat auf dem Sega Master System nichts von seiner riesigen Spielmotivation eingebĂŒĂŸt. Nur eines kann es nicht bieten; das Speichern von SpielstĂ€nden und der High-Score-Liste eines Turniers auf Diskette, Ansonsten sind aber alle Spielmodi der Heimcomputer-Versionen da. Die Bedienung per MenĂŒ ist flugs verstanden, und auch an eine Spielanleitung auf dem Bildschirm hat man gedacht. FĂŒr westliche Augen Ist das Spielbrett unĂŒbersichtlich. Anstelle von unseren Ziffern wurden japanische ZĂ€hlzeichen auf die Steine gemalt. Die sind auf einem Fernsehapparat nur schlecht zu unterscheiden. Besitzer eines RGB-Kabels haben‘s hier dank der schĂ€rferen Darstellung auf dem Bildschirm wesentlich leichter. Wer sich an die etwas undeutliche Grafik beim normalen Betrieb am Fernsehapparat gewöhnt, kann monatelang dem Shanghai-Fieber fröhnen.
81
Das Prinzip von Shanghai ist simpel, aber suchterzeugend: Auf dem Screen finden sich 144 pyramidenartig aufgestapelte Steine – diesen sogenannten „Drachen“ muß die Maus nun abtragen, indem bei jedem Zug zwei freiliegende Steine mit dem gleichen Muster weggenommen werden. Auf Wunsch gibt’s auch eine Zeitbegrenzung und wer es noch stressiger haben will, spielt gegen einen Freund und die Uhr. Dazu sind allerlei nĂŒtzliche Funktionen (Paare suchen, ZugrĂŒcknahme, Speichern) und eine Highscore-Liste vorhanden. TroÂŽtz der kleinen Sieg-Animation ist die PrĂ€sentation einer ĂŒbersichtlich denn berauschend, aber der Nachfolger Shanghai 2 hat neben dem asiatischen Figuren-Set des Originals immerhin noch acht weitere mit Flaggen-Symbolen, dem Alphabet etc. vorzuweisen.
(page 70)
80
LynxTilt (Apr, 1991)
On pouvait craindre que les piÚces ne soient illisibles en raison de la petite taille de l'écran. Atari a résolu ce problÚme en simplifiant les idéogrammes et en montrant un agrandissement du domino sur lequel est placé votre curseur. Un programme passionnant.
80
MSXRetro Archives (Sep 15, 2020)
Shanghai sur MSX se prĂ©sente comme la version qu’on pouvait espĂ©rer: lisible, colorĂ©e, jouable et complĂšte. Aucune surprise, ni en bien ni en mal, et la garantie de passer un bon moment.
80
ArcadeRetro Archives (Sep 15, 2020)
Pour son passage sur borne d’arcade, Shanghai se dĂ©barrasse du superflu et met un peu plus de pression au joueur, mais demeure toujours aussi agrĂ©able Ă  jouer.
80
TurboGrafx-16Retro Archives (Sep 15, 2020)
A priori, tout est toujours lĂ  pour ce Shanghai sur ce PC Engine, mĂȘme si un joueur ne parlant pas japonais risque d’avoir les pires difficultĂ©s Ă  accĂ©der aux diffĂ©rents modes de jeu. Sous sa forme solo, cela reste en tous cas une expĂ©rience solide sur laquelle on a vite fait de passer beaucoup de temps.
80
Apple IIgsRetro Archives (Sep 15, 2020)
En dĂ©pit de quelques petites nuances par rapport Ă  la version Amiga, la version Apple IIgs de Shanghai propose exactement le mĂȘme contenu enrobĂ© dans une rĂ©alisation parfaitement lisible. C’est bien lĂ  l’essentiel.
80
AmigaRetro Archives (Sep 15, 2020)
Dans la famille des jeux au principe Ă©vident et Ă  la jouabilitĂ© immĂ©diate qui savent se montrer addictifs sans qu'on comprenne rĂ©ellement pourquoi, Shanghai est le genre de titre qui pourrait rivaliser sans peine avec l'antique Solitaire fourni avec Windows 3.1. On comprend les rĂšgles en cinq minutes, on Ă©chafaude des stratĂ©gies dĂšs la deuxiĂšme partie, et on dĂ©couvre qu'on vient de jouer une heure alors qu'on cherchait juste Ă  s'occuper les yeux pendant le cafĂ© matinal. À ce titre et comme trĂšs souvent, la principale force du jeu, Ă  savoir sa simplicitĂ©, est Ă©galement sa seule vraie faiblesse, et ce premier Ă©pisode d'une saga appelĂ©e Ă  devenir prolifique pĂȘche fort naturellement par le faible nombre de ses modes de jeu. Reste que mĂȘme avec cette simple approche, il reste matiĂšre Ă  engloutir quelques heures, voire beaucoup plus si affinitĂ©s. À connaĂźtre.
80
LynxPlay Time (Jun, 1991)
Daß nicht alle Spiele, die schon ein betrĂ€chtliches Alter aufweisen, deshalb auch jeglichen Spielwitz verloren haben mĂŒĂŸen, zeigt unser jetziger Testkandidat.
80
Atari STAtari ST User (Mar, 1987)
If you were a fan of patience games before the micro took over your life, I can recommend Shanghai. Unlike card patience, it gains considerably from being computerised. Much as I'd like a set of ivory Mahjong tiles, I'm sure I'd never be bothered to lay them out in the required pattern. Shanghai is a neat idea, nicely executed, and if you don't get eyestrain easily you could easily get hooked in.
80
Atari STATARImagazin (Mar, 1987)
Die Faszination, die Shanghai ausĂŒbt, lĂ€ĂŸt sich kaum begreifen, wenn man es nicht selbst einmal ausprobiert hat. An Spielspaß fĂŒr kalte und lange Winterabende mangelt es dann bestimmt nicht mehr. Vor allem, wenn zwei Spieler gegeneinander antreten, werden die Köpfe schon mal heiß. Nach einiger Zeit hat man sich auch an die zweidimensionale Darstellung gewöhnt und spielt am Computer, als hĂ€tte man einen richtigen Berg von Mah-Jongg-Steinen vor sich.
80
Das Prinzip von Shanghai ist simpel, aber suchterzeugend: Auf dem Screen finden sich 144 pyramidenartig aufgestapelte Steine – diesen sogenannten „Drachen“ muß die Maus nun abtragen, indem bei jedem Zug zwei freiliegende Steine mit dem gleichen Muster weggenommen werden. Auf Wunsch gibt’s auch eine Zeitbegrenzung und wer es noch stressiger haben will, spielt gegen einen Freund und die Uhr. Dazu sind allerlei nĂŒtzliche Funktionen (Paare suchen, ZugrĂŒcknahme, Speichern) und eine Highscore-Liste vorhanden. TroÂŽtz der kleinen Sieg-Animation ist die PrĂ€sentation einer ĂŒbersichtlich denn berauschend, aber der Nachfolger Shanghai 2 hat neben dem asiatischen Figuren-Set des Originals immerhin noch acht weitere mit Flaggen-Symbolen, dem Alphabet etc. vorzuweisen.
(page 70)
80
Das Prinzip von Shanghai ist simpel, aber suchterzeugend: Auf dem Screen finden sich 144 pyramidenartig aufgestapelte Steine – diesen sogenannten „Drachen“ muß die Maus nun abtragen, indem bei jedem Zug zwei freiliegende Steine mit dem gleichen Muster weggenommen werden. Auf Wunsch gibt’s auch eine Zeitbegrenzung und wer es noch stressiger haben will, spielt gegen einen Freund und die Uhr. Dazu sind allerlei nĂŒtzliche Funktionen (Paare suchen, ZugrĂŒcknahme, Speichern) und eine Highscore-Liste vorhanden. TroÂŽtz der kleinen Sieg-Animation ist die PrĂ€sentation einer ĂŒbersichtlich denn berauschend, aber der Nachfolger Shanghai 2 hat neben dem asiatischen Figuren-Set des Originals immerhin noch acht weitere mit Flaggen-Symbolen, dem Alphabet etc. vorzuweisen.
(page 70)
80
SEGA Master SystemVideo Games (Mar, 1991)
Das Spielprinzip des Denkspielklassikers “Shanghai“ ist ebenso simpel wie suchtverdĂ€chtig.
80
LynxLe Geek (Sep, 2007)
Overall this is a great version of a fantastic puzzle game that is now a classic. It's also cheap to pick up a copy on eBay. I strongly recommend this title for all Lynx owners.
80
SEGA Master SystemACE (Advanced Computer Entertainment) (Nov, 1988)
By turns soothingly routine and fiendishly complex, Shanghai makes a satisfying change from all that blasting - but be warned, it's at least as addictive!
79
An Shanghai hat der Zahn der Zeit keine Spuren hinterlassen - im Gegenteil, denn diese Version weiß noch mehr als die anderen zu ĂŒberzeugen. Buy it!
78
NESRetro Archives (Sep 15, 2020)
Shanghai offre sur NES une itĂ©ration oĂč tout est Ă  sa place, avec mĂȘme quelques petits bonus assez nĂ©gligeable, dans une version colorĂ©e et assez lisible. Que demander de plus?
75
Amstrad CPCRetro Archives (Sep 15, 2020)
Une fois n’est pas coutume: avec Shanghai, le CPC est certainement l’ordinateur 8 bits qui s’en tire le mieux. GrĂące Ă  un contenu prĂ©servĂ©, Ă  une rĂ©alisation parfaitement lisible et Ă  une maniabilitĂ© irrĂ©prochable, voici Ă  n’en pas douter un des meilleurs jeux de rĂ©flexion de la machine.
75
Commodore 64Computer Gamer (Mar, 1987)
Shanghai is a nice gentle game, very addictive like all the best patience games and quite challenging. My only qualm is that I think that it is somewhat overpriced but having said that, it is relaxing and I will definitely keep going back to it to while away the odd hour.
72
Atari 8-bitRetro Archives (Sep 15, 2020)
En dépit de leurs limitations évidentes, les modÚles 8 bits de la gamme Atari offrent une version de Shanghai jouable et lisible. On ne leur en demandait pas plus.
72
Atari STRetro Archives (Sep 15, 2020)
Choix dĂ©routant que celui de l’absence de perspective dans la reprĂ©sentation du plateau de ce Shanghai sur Atari ST. On espĂ©rait une version Ă©quivalente Ă  celle parue sur Amiga, on se retrouve avec une version 8 bits Ă  peine amĂ©liorĂ©e. C’est toujours jouable, et c’est toujours amusant, mais pĂ©naliser inutilement la lisibilitĂ© de la chose est inexcusable.
70
DOSRetro Archives (Sep 15, 2020)
Shanghai livre sur PC la version qu’on Ă©tait en droit d’attendre en 1986, c’est Ă  dire pas grand chose. Sorte de version ST du pauvre jouable obligatoirement au clavier et trĂšs difficile Ă  faire fonctionner aujourd’hui en 16 couleurs, on la rĂ©servera aux musĂ©es ou aux curieux.
70
Apple IIRetro Archives (Sep 15, 2020)
Shanghai sur Apple II propose trĂšs exactement l’expĂ©rience dĂ©jĂ  disponible sur Amiga sans la moindre nuance, ce qui Ă©tait exactement ce qu’on espĂ©rait. Certes, la rĂ©alisation va vraiment Ă  l’essentiel et n’est pas la plus lisible de toutes, mais cela reste un portage parfaitement efficace d’un jeu qui ne l’est pas moins.
70
Much like the very similar Atari ST version of this game it would be nice to have some more game variations but it is still a highly playable game. The high-res graphics look really good and the game is very addictive to play. Worth giving a look if you are a Shanghai fan or just a fan of puzzle games in general.
70
SEGA Master System1UP! (Aug 27, 2004)
Le peu qui est prĂ©sent est bien fait (exceptĂ© les musiques casse-pieds): les graphismes sont clairs et fins, la maniabilitĂ© est prĂ©cise et intuitive, le curseur est assez lent, ce qui n'est pas dĂ©sagrĂ©able vu que l'action est trĂšs concentrĂ©e, la dĂ©mo renferme un tutoriel, les options disponibles sont bien pensĂ©es, l'ordinateur vous avertit dans les modes principaux quand il n'y a plus de coups possibles et vous pouvez obtenir une dĂ©finition de chaque tuile. Malheureusement, ce n'est qu'une moitiĂ© de jeu, oĂč est le reste, ce qui entretient la durĂ©e de vie ? Nulle part. Le succĂšs de Tetris n'est pas venu comme ça, il y avait des modes, des options, des musiques, des fins. C'est peut-ĂȘtre la diffĂ©rence cruciale entre ces deux principes accrocheurs, pourquoi l'un est devenu un hit et pas l'autre, parce qu'un vrai jeu a Ă©tĂ© dĂ©veloppĂ© tout autour du premier.
70
Commodore 64Commodore User (Mar, 1987)
When I first loaded Shanghai I must say I was disappointed but soon there started an addiction that I haven't yet cured.
68
Commodore 64Retro Archives (Sep 15, 2020)
Shanghai sur C64 est peut-ĂȘtre la version la moins lisible de toute, la faute Ă  une grosse flemme dans la rĂ©alisation qui n’a visiblement pas jugĂ© nĂ©cessaire d’utiliser de la couleur. Le jeu reste toujours aussi bon, mais on ne saura trop vous conseiller de privilĂ©gier une version plus colorĂ©e et Ă  la reprĂ©sentation plus soignĂ©e.
60
Bleibt noch zu erwĂ€hnen, daß neben einer gut gemachten englischen Anleitung auch eine deutsche beiliegt. Die Grafik ist besonders beim Amiga sehr gut gelungen, hier werfen die Steine sogar Schatten, wodurch man die verschiedenen Ebenen voneinander unterscheiden kann. Bei der Atari-ST-Version sind die Spielsteine, je nach Ebene, verschiedenfarbig umrahmt. Zum Sound gibt es leider nicht so viel Gutes zu sagen. Der einzige Sound, der in diesem Spiel vorkommt, ist bei der Amiga-Version ein digitalisierter chinesischer Gong, der am Ende des einstellbaren Zeitlimits erklingt. Der ST gibt stattdessen nur einen simplen Beep von sich. Allerdings tut dies dem Spielspaß keinen Abbruch. Uns hat dieses Spiel auch so sehr gut gefallen.
60
Atari STASM (Aktueller Software Markt) (Feb, 1987)
Bleibt noch zu erwĂ€hnen, daß neben einer gut gemachten englischen Anleitung auch eine deutsche beiliegt. Die Grafik ist besonders beim Amiga sehr gut gelungen, hier werfen die Steine sogar Schatten, wodurch man die verschiedenen Ebenen voneinander unterscheiden kann. Bei der Atari-ST-Version sind die Spielsteine, je nach Ebene, verschiedenfarbig umrahmt. Zum Sound gibt es leider nicht so viel Gutes zu sagen. Der einzige Sound, der in diesem Spiel vorkommt, ist bei der Amiga-Version ein digitalisierter chinesischer Gong, der am Ende des einstellbaren Zeitlimits erklingt. Der ST gibt stattdessen nur einen simplen Beep von sich. Allerdings tut dies dem Spielspaß keinen Abbruch. Uns hat dieses Spiel auch so sehr gut gefallen.
60
SEGA Master SystemAll Game Guide (1998)
Shanghai is certainly not for every gamer. This is a relaxing puzzle game that only provides a challenge when played with another person.
57
SEGA Master SystemThe Game Hoard (Sep 22, 2019)
In the same way you can’t fault a virtual adaptation of chess for just being chess, Shanghai is a faithful if a somewhat unexciting adaptation of mahjong solitaire. It has the same level of enjoyment playing mahjong solitaire would have in real life and it handles things like timers and tile arrangement for you, but besides a few extras like undo options, saving tile setups, and move suggestions, this is just the Turtle arrangement of tiles with little present to make it more than that. Strategizing your simple match ups is an enjoyable time waster that won’t strain your brain, but Shanghai is more like the base future mahjong solitaire games can build from rather than a video game adaptation that pushes to add any improvements or unique angles.
48
SEGA Master SystemComputer and Video Games (CVG) (Jan, 1989)
I found it difficult to get excited about Shanghai. The presentation and graphics are great, and the game itself is quite therapeutic - it certainly makes a change from blasting aliens - but in the end it all gets rather tedious. I'm all for unusual adaptations on board games, but I'm afraid this one doesn't make a particularly thrilling or addictive computer game.


atari kombinera