User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
PlayStation 7 3.7
Windows 9 4.0
Combined User Score 16 3.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
PlayStationPlayer One (Nov, 1997)
Un shoot original, avec une bonne dose de recherche et un mode Multijoueur à la Bomberman.
90
PlayStationAbsolute Playstation (Nov, 1997)
As soon as you begin to feel that Overboard is becoming a little repetitive, up pops another world with fresh ideas, new scenery and a host of different enemies. The puzzles are not too challenging but have enough variation to hold your interest. As a multi-player game this stands up there with the best as it has that 'just one more go' feel to it. Simple, but effective. Nice one Psygnosis.
89
WindowsGamezilla (Feb 29, 2000)
This game is so addictive and enjoyable that it will appear to game players of all ages and with all types of play preferences. You do not have to like pirates or know anything about them to really get absorbed by the innovative gameplay here. From Quake 2 fans who want a breather from the heavy serious action there to Riven fans who want a bit more arcade combat, this game is a sure-fire winner and a real crowd pleaser.
87
WindowsMikroBitti (Jan, 1998)
Iloisia ja reippaalla huumorilla varustettuja pelejä ilmestyy valitettavan harvoin, mutta Overboard paikkaa osaltaan puutetta. Siinä sekoitetaan räävittömästi arcadea, seikkailua, puzzlea ja jopa tavallaan tasohyppeä, eikä tulosta katsellessa voi kuin ihmetellä miten suunnittelijat mahtoivat vääntelehtiä ja hihittää masu kipeänä keksiessään yhä uusia jippoja pelaajan hämäämiseksi.
85
WindowsPC Jeux (Oct, 1997)
La chasse au trésor mélange une ambiance drôle à un canonnage classique.
84
WindowsGameplay (Benelux) (Dec 01, 1997)
Volgens Psygnosis is dit een spel dat kan gespeeld worden door kinderen van zes jaar. Hoewel het geen echt gewelddadig spel is (er is geen druppel bloed in te zien en de animaties zien er onschuldig uit) lijkt me de moeilijkheidsgraad toch iets te hoog voor jonge kinderen. De iets oudere zullen zich er wel uren mee kunnen amuseren, zolang ze maar over stalen zenuwen beschikken. Ik kan er zelf moeilijk aan weerstaan om nog eens rap een level te proberen, en dat moet toch een goed teken zijn, niet? Als Psygnosis een savegame patch uitbrengt, is dit amusement van de hoogste klasse.
84
WindowsComing Soon Magazine (Dec, 1997)
Shipwreckers! lets players take control of their very own pirate ship, equipped to the brim with weapons of mass destruction from the past and present. Players guide this ship through five different humorous worlds in a free roaming third person perspective. There's plenty of lighthearted action and strategy for all, wrapped up in an amusing and different game. Throw in an excellent five-player battle mode, and Shipwreckers! becomes a quaint little game that provides plenty of enjoyment without demanding serious attention from the player.
82
WindowsPC Zone (Aug 13, 2001)
It's also strangely moreish. In the same way that shelling pistachio nuts can become more addictive than eating them, so finishing a given Overboard! level can rapidly become an obsession. Whether you're actually enjoying yourself during this time is a moot point. Think of it as a kind of non-edible snack. But not a rip-roaring excursion into hard-core gaming bliss. Wait for the budget release.
80
PlayStationGamezilla (1997)
If you are looking for something a little different, you should check this game out. The gameplay is quite addicting, but does tend to get a bit repetitive after a while. Psygnosis is one of the best at creating explosions, and this game is no different. I don't think this game will appeal to everyone because it is not high-tech or fancy. It is just pretty darn fun.
80
PlayStationThunderbolt Games (Jul 30, 2004)
In an age where games seem to be trying to outdo each other in seeing how cynically they can pander to a perceived desire for sick violence. Or exploiting consumers with poorly thought out clones and licensed crap it is refreshing to find a true original. Overboard isn't violent, it isn't flashy; it has no deep plots or grand pretensions. It's a sweet little game that mixes simple puzzling with great graphics and sound and genuinely captures the essence and feel of our traditional view of what it must have been like to be a pirate back in the Olden Days.
80
WindowsPC Player (Germany) (Nov, 1997)
Wow, der Kahn fährt sich wie ein Mini-Cooper ohne Rückwärtsgang (inklusive Wendekreis)! Overboard steuert sich absolut perfekt. Grafik und Sound habe ich auch ins Herz geschlossen. Egal, ob Bounty-Karibik-Atmospähre oder Industrial Techno - das Comic-Ambiente muß man einfach mögen.
79
WindowsGameStar (Germany) (Nov, 1997)
Nachdem man sich als Tester meist mit dürftigen Clones zu Tode genudelter Standardmaschen langweilen darf, ist so ein originelles Simpelspiel wie Overboard erfrischend wie eine Brise auf hoher See. Die Piraten-Plündertour strotzt nur so vor positivem Videospiel-Charme. Wer sich gerne über die Ideenlosigkeit der Entwickler aufregt, sollte bei diesem Spiel an Bord gehen. Das Herumschippern und Ballern mit witzigen Extrawaffen sorgt für klasse Arcade-Feeling auf hoher See. Neben dem knackigen Schwierigkeitsgrad stört mich der Hardware-Hunger. Die Grafik ist nett und liebevoll, aber nur auf Highend-Systemen genießbar. Overboard ist das wahrscheinlich unspektakulärste Spiel der Welt, das eine 3D-Karte zwingend benötigt. Vielleicht sollten wir ein Spendenkonto aufmachen, damit sich Psygnosis’ PC-Codierer einen Kurs für effizientes Programmieren leisten können…
79
WindowsPC Player (Germany) (Nov, 1997)
Nachdem man sich als Tester meist mit dürftigen Clones zu Tode genudelter Standardmaschen langweilen darf, ist so ein originelles Simpelspiel wie Overboard erfrischend wie eine Brise auf hoher See. Die Piraten-Plündertour strotzt nur so vor positivem Videospiel-Charme. Wer sich gerne über die Ideenlosigkeit der Entwickler aufregt, sollte bei diesem Spiel an Bord gehen. Das Herumschippern und Ballern mit witzigen Extrawaffen sorgt für klasse Arcade-Feeling auf hoher See. Neben dem knackigen Schwierigkeitsgrad stört mich der Hardware-Hunger. Die Grafik ist nett und liebevoll, aber nur auf Highend-Systemen genießbar. Overboard ist das wahrscheinlich unspektakulärste Spiel der Welt, das eine 3D-Karte zwingend benötigt. Vielleicht sollten wir ein Spendenkonto aufmachen, damit sich Psygnosis’ PC-Codierer einen Kurs für effizientes Programmieren leisten können…
79
WindowsPC Games (Germany) (Nov 05, 1997)
Land in Sicht! Overboard! ist ein erstaunlich flotte Mischung aus Action- und Denkspiel, die nicht zuletzt durch die liebevolle Grafik eine gehörige Portion Spielspaß verspricht. Die Animationen und Gags sind wahrhaft gelungen, und die vielen Add-Ons und Boni sorgen für viel Abwechslung. Details wie das Löschen des Schiffs unter einem Wasserfall oder das Aufsammeln über Bord gegangener Matrosen fallen ebenfalls wohltuend auf. Da auch die Steuerung stimmt, kann man Overboard! jedem Seebären nur ans Herz legen. Einzig der knackige Schwierigkeitsgrad erfordert viel Kopfarbeit, da Sie mit hirnlosem Ballern schnell an den vertrackten Puzzles hängenbleiben werden. Einsteigern droht hier etwas zu schnell Frustgefahr. Auch der Mehrspieler-Modus hätte abwechslungsreicher sein können.
78
PlayStationMega Fun (Oct, 1997)
Overboard ist schlichtweg ein rundum gelungener Action-Titel, der zwar vom Gameplay her keinen Innovations-Oscar verdient, aber durch seine ausgewogene Mischung aus harter Ballerkost, Geschicklichkeit und Puzzle-Elementen sicherlich viele Freunde finden dürfte. Außerdem lebt die Windjammer-Hatz durch die grafisch hübsch aufbereitete Piraten-Thematik, die mit einigen Gags gespickt wurde. Dazu gehören auch die einfallsreichen Power Ups, denen eine taktische Bedeutung zugute kommt. Ein paar kleinere Mängel sollten jedoch nicht unerwähnt bleiben. Bei der Steuerung vermisse ich einen Rückwärtsgang, um schneller auf die drohenden Gefahren reagieren zu können. Dies ist um so schmerzlicher, da der Spielverlauf bisweilen ziemlich hektisch wird, wenn Ihr beispielsweise eine Hafenstadt attackiert, während feindliche Galleonen um Euch kreisen.
75
PlayStationVideo Games (Oct, 1997)
Overboard erinnert irgendwie an die guten, alten 16-Bit-Action-Zeiten und besitzt seinen ganz eigenen Charme, der ohne bildschirmfüllende Explosionen, schnelle Perspektivenwechsel oder ähnliche 32-Bit-typsche Zutaten auskommt. Leider macht Euch in späteren Leveln eben gerade das Titelthema des Spiels schwer zu schaffen. Rivalisierenden Flotten, die mit Flammenwerfern oder Brandbomben ausgerüstet sind, seid Ihr mit Eurem Waffenarsenal einfach nicht gewachsen. Ein Treffer genügt, und Ihr eiert eine halbe Minute lang brennend durch die Gegend, versucht durch Aufsammeln Eurem Matrosen, den Schaden zu begrenzen und werdet im Gegenzug hämisch weiter angegriffen. Im Durchschnitt kosteten mich zwei Begegnungen mit solchen Fieslingen ein Leben. Das mindert zwar etwas den Spielspaß, anschauen solltet Ihr Euch Overboard aber trotzdem.
74
WindowsPC Action (Nov, 1997)
So macht das Piratenleben Spaß. Am auffälligsten an Overboard! ist, daß es in jedem Level etwas Neues zu entdecken gibt. Trotzdem bleibt der Spielverlauf in jedem Level sehr ähnlich, deshalb reicht es nicht für einen Sprung über die 80-Prozent- Marke. Overboard! ist zwar nicht unfair, Einsteigern sitzt aber trotzdem wegen des sehr hohen Schwierigkeitsgrades die Frustgefahr im Nacken. Daran ändert selbst die eigentlich vorbildliche Kombination von Save- und Paßwortfunktion kaum etwas. Freunde von superactionlastigen Games seien ebenso gewarnt: Ab und zu geht es eher gemächlich zu, weil das Schiff mit viel Geschick und Fingerspitzengefühl an gefährlichen Hindernissen vorbeigelotst werden muß.
70
WindowsAdrenaline Vault, The (AVault) (Feb 23, 1998)
Shipwreckers! is a simple premise of sailing the seas and finding the evil pirate Blowfleet, and the approach taken seemed a bit “cutesy” for me at first, but the more I played the game, the more I liked it. The graphics are good, as are the sounds and music. The gameplay is simple, but it is fun, and that’s what counts. Shipwreckers! is a solid title — I really have no major complaints about it and no bugs were apparent. If you’re looking for a light-hearted action game with lots of personality, Shipwreckers! is worth a look.
70
WindowsComputer Gaming World (CGW) (Feb, 1998)
The only annoying aspect of SHIPWRECKERS! is the console-style game saving. Players start with three ships (lives), but can save only after completing a level. The limited save option tried my patience, as I had to replay levels again and again. Despite this, SHIPWRECKERS! provides console-style gaming with a refreshing dose of wackiness. SHIPWRECKERS! can provide you with seafaring excitement as few other games can.
70
Impossible to hate, Shipwreckers! may be the most inessential piece of software you'll own this year; however, unlike many bigger and better games, it'll put a goofy smile on your face and brighten an otherwise dull and depressing day.
70
PlayStationMAN!AC (Nov, 1997)
Ein Actionspiel mit Dreimaster, aber ohne Seegang, Wellen oder steife Brise? Daß Psygnosis das Potential der erfreulich frischen Piraten-Thematik nicht nutzt, enttäuscht Spieler, die sich auf einen Kampf mit den Gezeiten freuten. Abgesehen von der rundum geglückten Grafik (Wasserfontänen, Rauchschwaden und Schiffswracks im Trüben) kommandiert Psygnosis wenig Neues an die Ballerfront: Hindernisse müssen präzise umschifft oder eingeäschert werden: "Overboard" erinnert stellenweise mehr an ein Jump'n'Run als an ein Actionspiel. Trotz mehrerer Rücksetzhäfen pro Level schippert man oft durch Abschnitte, in denen sich nix mehr rührt! Zum Glück gibt's Multiplayer-Schlachten als Zugabe, sonst hätte "Overboard" trotz Gags und konsequenter Piratenverpackung (bis ins Optionsmenü!) die 70er-Hürde nicht mehr genommen.
69
WindowsPC Joker (Nov, 1997)
Die Steuerung klappt per Pad und Tastatur relativ gut, die regel- und abschaltbare Soundbegleitung aus Musik und Effekten ist ganz nett. Auch die bunte Grafik mit ihren drei Ansichten hat uns gefallen. Nicht so sehr aber das biedere Spielkonzept, die Beschränkung auf 3D-Karten und daß konsolentypische Levelcodes hier eine Saveoption ersetzen, Der feucht-fröhliche Actiontörn ist daher sowas wie eine digitale Fischsemmel: kein Leckerbissen, aber goldrichtig für den schnellen (Baller-) Hunger zwischendurch - insbesondere im Multiplayer-Flottenverband.
64
WindowsGameSpot (Jan 05, 1998)
With the release of Monolith's Claw, LucasArts' The Curse of Monkey Island, and now Psygnosis' Shipwreckers, the PC has been seeing an odd trend toward pirate-themed games. Shipwreckers is a light-hearted 3D shooter in this narrow genre, and with bright, colorful graphics, a cartoonish look, and a sense of humor, this is one of the more child-safe games to come along in a while.
60
PlayStationIGN (Oct 29, 1997)
Shipwreckers! isn't a bad game. The control is solid and the graphics clean, if a bit dated. But with so many other great games out this holiday season (many of them from Psygnosis, actually) there's just no reason to blow $50 on this one.
60
PlayStationGameSpot (Feb 19, 1998)
After a bit of time, the initial novelty of the game's look and design dulls slightly, as the shortcomings of the combat interface become more apparent. Sure, the later levels have amazing new looks. Storm clouds gather, the world falls into twilight, and you pick up a strange new weapon that allows you to hurl lightning. But the essentials of the game remain the same throughout, making it great for an arcade-style afternoon or two but without any big payoffs for your long-term dedication.
33
PlayStationThe Video Game Critic (Sep 10, 2003)
Unfortunately, Shipwrecker's stages tend to be set up like claustrophobic mazes with endless canals, gates, and switches. These confined areas hardly convey the feeling of plundering and pillaging on the high seas, and the multiplayer mode is even more disappointing. You would think that five pirate ships battling in the open water would be an absolute blast, but there's minimal strategy as the ships trade shots back and forth. Making matters worse, when they move apart, the view scales out so far that you can barely see them! Shipwreckers isn't terrible, but it definitely feels like a missed opportunity