User Reviews

Another good Infogrames platformer DOS Slug Cat (2)

Our Users Say

Platform Votes Score
DOS 5 4.0
Genesis 8 3.3
SEGA CD Awaiting 5 votes...
SNES 8 4.0
Windows Awaiting 5 votes...
Combined User Score 21 3.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
86
GenesisMean Machines (Jan, 1995)
Two-dimensional in appearance to die-hard gamers, but there's nothing better for precocious kid platformers coming out.
82
SNESGame Freaks 365 (2000)
What makes this game worth playing still is the variety of enemies and levels. There are new things introduced all the time so it never gets boring. The developers really made sure every level is as good as it can be. There is also a successor to this game but it seems to be missing the love the first part has. I only played it for some minutes but the first level was just a confusing mess. Play the first part instead.
82
GenesisGame Freaks 365 (2002)
What makes this game worth playing still is the variety of enemies and levels. There are new things introduced all the time so it never gets boring. The developers really made sure every level is as good as it can be. There is also a successor to this game but it seems to be missing the love the first part has. I only played it for some minutes but the first level was just a confusing mess. Play the first part instead.
80
SNESPlay Time (Sep, 1994)
Das schlumpfige Abenteuer gleicht einem soliden Potpourri aus hinlänglich bekannten Spielelementen: Hier ein bißchen Springen, da ein vereinzeltes Pick Up einsammeln und zwischendurch eine kleine Bonusrunde erledigen. Das alles kennt man bereits zur Genüge. Auffallend ist lediglich die gelungene Aufmachung sowie der beinharte Schwierigkeitsgrad.
79
SNESMegablast (Sep, 1994)
Die Grafik ist abwechslungsreich und durchweg gut gelungen, wobei besonders die flott und flüssig animierten Knuddelsprites, das feine Parallax-Scrolling und die Mode-7-Action am Schlitten hübsch anzusehen sind. Viele stimmungsvolle Musikstücke verlocken dabei unwillkürlich zum Mitpfeifen, nur die Sound-FX können nicht recht überzeugen. Das kann wiederum die prächtige Steuerung, was auch bitter notwendig ist - das Spiel ist nämlich selbst im niedrigsten Schwierigkeitsgrad schon verschlumpft schwer! Zudem gibt‘s nur alle vier Levels ein Paßwort, und da Rücksetzpunkte fehlen,. ist jeder Lebensverlust mit dem Neubeginn des Abschnitts (teuer) zu bezahlen.
75
GenesisJeuxvideo.com (Oct 27, 2011)
Les Schtroumpfs est un jeu bien sympathique, et il est fort dommage que tant de joueurs l'aient cruellement jeté au placard à cause de sa difficulté. Sans être incontournable, le titre reste de bonne qualité.
71
GenesisPlay Time (Mar, 1995)
Das Gameplay bietet altbekannte Jump & Run-Elemente und beschränkt sich auf die nötigsten Pick Ups. Die stilgerechte grafische Ausführung, das beinharte, aber stets faire und abwechslungsreiche Leveldesign sowie das mehrfache Wechseln des Schlump-Akteurs heben das Modul in die obere Riege.
70
SNESJeuxvideo.com (Feb 08, 2010)
Beau, varié, difficile, Les Schtroumpfs est un excellent jeu de plates-formes qui n’a heureusement pas souffert du temps. Particulièrement simple dans son approche, il proposera néanmoins au joueur un bon compromis entre challenge et variété.
69
SEGA CDPlay Time (Jun, 1995)
Bei dieser braven Hüpferei erholtet Ihr noch jedem abgeschlossenen Level eine neue Spielfigur mit jeweils anderen Eigenschaften. Als CD-Bonus gibt es ein kleines Zeichentrick-Intro sowie eine verbesserte Soundkulisse. Das Leveldesign ist ordentlich, der Schwierigkeitsgrad dem Paßwortsystem angepaßt.
69
SEGA CDMega Fun (May, 1995)
Die Hintergrundmusik und ein großer Teil der Soundeffekte werden nun direkt von der CD eingespielt, so daß insgesamt etwas mehr Atmosphäre aufkommt. Wer also auf blaue Zwerge steht, nach einer Hüpferei mit einem recht abwechslungsreichen Leveldesign sucht und sich auch nicht durch einen happigen Schwierigkeitsgrad abschrecken läßt, wird mit dieser dezent aufgebohrten Version recht gut bedient.
69
GenesisMega Fun (Feb, 1995)
So schlumpfig kann man doch nicht sein, liebe Schlümpfe-Programmierer. Erst meckern wir Euch an, weil die SNES-Version viel zu schlumpfig ist, aber keine Continues oder Rücksetzpunkte beinhaltet und dann macht Ihr den Fehler gleich noch mal. Da wären Extra-Prozente dringewesen... OK, die Grafik hat Comic-Niveau und der Sound macht ebenfalls Laune, jedoch bemängeln wir wieder die gleiche dämliche Kollisionsabfrage und über das antiquierte Leveldesign wird man sich 1995 auch nicht mehr freuen. Sicherlich wird in den Hardcore-Jump‘n Runnern unter Euch langsam der Ehrgeiz geweckt, das Game durchzuzocken, doch im Vergleich zur neuen Generation wie bspw. Donkey Kong Country oder Earthworm Jim geht dem Teil schnell die Luft aus.
69
SNESMega Fun (Aug, 1994)
Schade, schade, die Schlümpfe haben leider alle Symptome der Präsentationskrankheit, d.h. hier wurde mehr auf eine tolle Aufmachung Wert gelegt als auf tadellose Spielbarkeit. Wie bin ich zu dieser Diagnose gekommen? Ganz einfach: Von solch simplen Dingen wie Rücksetzpunkten scheinen die Programmierer noch nie etwas gehört zu haben, ebensowenig von einer fairen Kollisionsabfrage (da steht unser Schlumpf z.B. noch gute zwei Zentimeter von der herunterfallenden Riesentomate entfernt und wird trotzdem getroffen) oder von einem intelligenten Leveldesign. Auf der anderen Seite überzeugt die Grafik (Putzigfaktor 10,0), und auch der Sound weiß dank schlumpfiger Kompositionen zu gefallen. Was bleibt ist ein Spiel, das gerade jüngere Semester ansprechen dürfte.
66
SEGA CDVideo Games (May, 1995)
Mir fällt nach fünfmal Schlümpfe testen schon gar nichts Neues mehr ein, zumal die 16-Bit-Versionen auch noch so gut wie identisch waren. Jüngere Spieler können dem Spiel sicher was abgewinnen, obwohl viele aufgrund des recht hohen Schwierigkeitsgrads kaum das Ende sehen werden: Paßwörter nach jedem Level auszuspucken, wäre schon nett gewesen. Ansonsten trifft auch bei der Mega-CD-Umsetzung alles zu, was bereits über die Mega-Drive-Variante gesagt wurde (technisch ordentlich gemacht, aber stellenweise langweilig). Nur der Sound klingt auf der CD noch eine Spur besser. Allein deswegen und wegen des kleinen Vorspanns, lohnt sich aber kein Neukauf. Wer noch am Suchen ist, sollte sich einfach für die billigere Alternative entscheiden.
66
SNESVideo Games (Sep, 1994)
Schade bei den Schlümpfen ist einfach, daß einige Level, wie zum Beispiel das Minenlabyrinth, ziemlich Spaß machen, während andere, wie zum Beispiel die Schlittenfahrt (trotz Mode 7) oder der Wald stinklangweilig daherkommen, was den Gesamteindruck dann ziemlich nach unten drückt. Rücksetzpunkte, sowie mehr Bonusgegenstände oder gar Continues wären ein fairer Zug den jungen Käufern gegenüber gewesen. Gibt es aber nicht. Infogrames hat voll auf den Niedlichkeitsfaktor des zu vermarktenden Produkts gesetzt. Wirklich kreative oder interessante neue Ideen fehlen leider bei den Schlümpfen. Ein Durchschnittsspiel mit alten Bekannten.
60
GenesisSega-16.com (Mar 01, 2007)
Overall, the Smurfs is your run-of-the-mill platformer, of which we saw tons during the console battle between Sega Genesis and Super Nintendo. It's not really bad, but not particular memorable either. It looks great, but the combination of a childish game with a high difficulty factor wasn't really such a brilliant idea after all.
55
SNESTotal! (Germany) (Aug, 1994)
Tja, wäre da nicht der unverschämt hohe Schwierigkeitsgrad, dann wären Die Schlümpfe mit Sicherheit eine feine Jump&Run-Kost. So kann einem der Appetit allerdings schnell vergehen...
46
DOSGameplay (Benelux) (Apr 02, 1997)
De Smurfen is een weinig opvallend spel waarover niet hard werd nagedacht. De grootste verdienste steekt in de titel waardoor goed menende ouders het wel uit de rekken zullen graaien.
46
WindowsGameplay (Benelux) (Apr 02, 1997)
De Smurfen is een weinig opvallend spel waarover niet hard werd nagedacht. De grootste verdienste steekt in de titel waardoor goed menende ouders het wel uit de rekken zullen graaien.