Astérix Reviews (SNES)

Genre
Perspective
Visual
Gameplay
Misc
71
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the SNES release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.8
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.6
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.2
Overall User Score (5 votes) 3.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
Der Souud ist nicht gerade berauschend - mit Wehmut denke ich an die verfilmten Asterix-Versionen zurück. Die FX können sich schon eher hören lassen, denn mit mächtigem Krawumm haut's die Römer aus den Schuhen. Ansonsten hinkt die SNES-Variante doch schon hinter der GameBoy-Version her. Zieht man die positiven und negativen Aspekte zusammen, ergibt sich aber dennoch eine gute Wertung
80
Power Unlimited (Oct, 1993)
Ergens voorin de eindeloze rij van platformers voor de Super Nintendo staat Asterix. Niet omdat het zo'n bijzonder spel is, maar omdat het met de A begint. De originaliteit is namelijk ver te zoeken. Alles lijkt wel ergens op. Wel leuk om te spelen.
79
Games Master (Sep, 1993)
I like it. It's nice and jolly and it makes a change from all those jumpy, shooty platform games you see these days. Ooops, no it doesn't, it's exactly the same as all of those. Still, they made a good job of it.
76
Game Players (Jun, 1994)
Filled with great graphics and a humorous storyline, this cart should keep both Asterix fans and arcade gamers happy for hours. So grab some magic potion and get ready to crack some heads. After you get through with those Romans, they're gonna wish they'd bypassed this corner of Gaul!
75
Play Time (Sep, 1993)
Asterix ist ein Jump & Run-Spiel, bei dem sich des Öfteren ein Déjà-vu-Effekt einstellt, denn nahezu jede Stelle kommt einem von anderen Spielen (Mario läßt grüßen) bekannt vor. Leider ist aber das Game aufgrund einer übergenauen Kollisionsabfrage und unvorhersehbaren Stellen nicht immer ganz fair. Trotz allem ist Asterix ein rundum solides Spiel, das vor allem den Profis unter Euch gefallen wird. Komisch finde ich, daß die Programmierer es wohl nicht notwendig befunden haben, Euch nach jedem erfolgreich gemeisterten Level einen Endboss in den Weg zu stellen, was doch heutzutage Standard ist.
73
Asterix is a fairly long and very challenging game when set on the hardest difficulty level and always has plenty going on. However, it’s sometimes difficult to tell where a level exit is. Surely signposting it ‘EXIT’ would have been simple enough. My other gripe is the lack of enemies on each level. I know the platform arrangements are the trickiest part of the game and make the going pretty tricky, but a few more people to bash wouldn't have gone amiss. Sadly, whilst Asterix is a playable game it just doesn’t offer anything new to the platform genre. A nice try, and a pretty good game, but best suited to the dedicated fan.
71
Mega Fun (Aug, 1993)
Schon die Comic-Serie habe ich verschlungen bis zum gehtnichtmehr, da kam mir die Super Nintendo-Umsetzung gerade recht. Als alter Asterix-Fan bin ich natürlich etwas voreingenommen. Die Animation unseres kleinen Galliers und der Römer, wenn sie aus den Latschen kippen, muß man einfach gesehen haben. Ansonsten ist bewährte Jump‘n Run-Kost angesagt, die sich stark am großen Mario-Thron orientiert, ohne jedoch an dessen Genialität zu kratzen. Eine Grafik- und Soundorgie dürft Ihr Euch allerdings nicht erwarten, genausowenig wie innovative Ideen, die vorher in noch keinem Modul zu finden waren. Infogrames 4 MBit-Werk ist jedoch eindeutig eines der besseren Hüpf-und Springspiele auf dem Super Nintendo, auch wenn die Steuerung etwas umständlich ausartet (zum Extrahochspringen müßt Ihr B und Y gleichzeitig drücken, was leider nicht immer klappt).
70
Score (Sep, 1995)
I když by třeba občas bodlo nějaké to fixovací místo, aby se nemusela celá zóna vždy opakovat znovu a znovu, a hudba maličko pokulhává, dalo by se říci, že této hře nic vážnějšího nechybí. Velké množství rozličných úrovní rozdělených do několika aktů vám vystačí na pořádně dlouhou dobu a hra nespadá do typu her, u kterých při prvních neúspěších končíte a jdete spát. Od Asterixe jen tak neodejdete.
70
Video Games (Jul, 1993)
Leider ist das Jump‘n‘Run-Genre, was Neuerungen anbetrifft, ziemlich ausgereizt. Auch Asterix vermag uns da keine Innovationen mehr zu bescheren. Und doch ist die Mixtur aus Altbewährtem so gut gelungen, daß sich das Spiel in einem überdurchschnittlichen Rahmen präsentiert. Grafisch eng an die bekannten Comics und Zeichentrickfilme angelehnt, macht Asterix auch auf der Konsole eine gute Figur. Mit seiner technisch soliden Ausführung und dem variablen Schwierigkeitsgrad bietet das Spiel wenig Anlaß zu Frustrationen. Die passend zu jedem Szenario ausgewählten Melodien sind durchweg angenehm und betten sich gut in den Spielverlauf ein.
68
Power Play (Aug, 1993)
Die Programmierer sind als kleine Kinder nicht in einen Topf mit Zaubertrank gefallen und grafische Spezialeffekte waren zu Cäsars Zeiten unbekannt – das erklärt zumindest das Manko an innovativen Ideen und technischen Tricks. Plattformen, die nach der Berührung verschwinden, Unverwunderbarkeits-Extras, selbstscrollende Spielstufen und hier und da ein Geheimgang locken heutzutage keinen Löwen mehr in die Arena. Einige seltenen Passagen sind zudem so unfair wie ein Kampf gegen Obelix, und das Zeitlimit ist so nervtötend wie ein Ständchen von Troubadix. Andererseits kommt die Grafik dem Comicvorbild recht nahe, die Musik erinnert entfernt an die Asterix-Kinofilme und in späteren Spielstufen wird’s richtig gut. Asterix ist ein unterhaltsames Geschicklichkeitsspiel, das nicht die Klasse und den Witz der Alben erreicht. Asterix- und Jump & Run-Liebhaber dürfen trotzdem zuschlagen.
68
neXGam (2002)
Zwei Herzen schlagen, ach, in meiner Brust! Einerseits kenne ich das Spiel seit meinen ersten SNES-Tagen und es landet wirklich überdurchschnittlich oft im Modulschacht. Andererseits beißt man sich hemmungslos die Zähne daran aus. Wer auf 16Bit-Jump’n’Runs steht, der sollte sich den Titel auf jeden Fall anschauen, alle anderen suchen sich vielleicht erst einmal leichtere Kost.
60
GameTrip.net (Mar 02, 2008)
Astérix sur Super Nintendo est très bien réalisé, graphiquement très joli et avec une histoire bien trouvée, des ennemis et lieux à la hauteur de ce qu’on peut attendre d’un jeu de plate-forme. Mais une trop grande difficulté, une maniabilité mal cadencée et des mauvaises idées viennent ternir le tableau. Bizarre qu’au final, on aime quand même et on n’en garde pas un si mauvais souvenir.
55
Total! (Germany) (Jul, 1993)
Summa summarum: Wer ein hervorragendes Jump&Run sucht, der sollte lieber einen Ausflug ins Disneyland wagen und sich The MagicalQuest-Starring Mickey Mouse besorgen. Die Reise ins nahe Gallien lohnt sich jedenfalls nicht – nicht einmal für hartgesottene Asterix-Fans.