Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

antstream

User Reviews

Fun for a short time, but way too simple and easy Martin Smith (75871) 3 Stars3 Stars3 Stars3 Stars3 Stars

Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
82
This is a brilliant combination of Marble Madness and Mode 7!
82
Another weird and wonderful game for the Super NES that is great for two competitive point-grabbing puzzle-o-maniacs but not necessarily the business for a single player looking for big thrills.
80
Score (Jun, 1995)
Logická a malinko akční hra, ze které přímo prýští originalita, zaručená koupě a zábava.
80
A game that turns Marble Madness on its ear and makes creative use of the Super NES's vaunted Mode 7 effects, On the Ball has players twisting and turning a series of 99 different obstacle-laden mazes in order to progress a gravity-sensitive ball to the finish line within a set amount of time. The effect can be a bit dizzying, but the unique gameplay is strangely addicting, and the overall concept is a good one. Reverse Gravity rounds, Limited Rotation rounds, and varying degrees of course difficulty make the game sufficiently challenging, but not frustratingly so.
80
GamePro (US) (Dec, 1992)
If you're into intense action and challenge, you can roll right by this one. If you're a puzzle player who needs a relaxing teaser that also impresses the senses, get on the ball and pick up On the Ball.
52
Play Time (Jan, 1993)
Mein Fazit heißt schlicht und ergreifend: Vergeßt, daß Ihr von diesem Spiel je gehört habt.
52
Power Play (Aug, 1992)
Zu Beginn macht Cameltry tierisch Laune – vor allem der witzige Grafikeffekt hält den Spieler an den Monitor gebannt. Zudem ist das Kugelverhalten sehr realistisch und erinnert mit seinem Herumgehüpfe an den Ball eines Flippers. Spätestens nach der Halbzeit von rund 30 Leveln wird’s öde. Immerhin kommen sehr wenig originelle neue Felder hinzu, lediglich die Parkurs werden etwas kniffliger und das Zeitlimit schrumpft auf ein absolutes Minimum. Richtige Kugelabwechslung wird auf Dauer nicht geboten. Cameltry lebt von der, zugegeben witzigen, Idee mit dem Drehen des Labyrinthes und dem dazugehörigen Grafikeffekt – für Langzeitmotivation ist das nicht genug.
51
Video Games (Aug, 1992)
Ein “umgedrehtes“ Marble Madness, in dem man den Level bewegt? Hört sich gut an! Bei Cameltry wird der 3-D-Chip strapaziert. Leider stellt man schnell fest, daß Taito das Potential der Idee nicht ganz nutzen: Die Grafiken sind belanglos und eher öde, dem Sound fehlt‘s ebenfalls an Pepp und Abwechslung. Auch die fehlende Feindbewegung vermißt man schmerzlich, man spielt nur mit den Level-Wänden und einigen statischen Hindernissen. Trotzdem bleibt Cameltry ein netter Versuch, mal etwas Neues mit dem 3-D-Chip des Super Nintendo auf die Beine zu stellen - vielleicht legt Taito bei Cameltry 2 noch ein paar Ideen dazu.


antstream