Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

Power Piggs of the Dark Age Reviews (SNES)

Kids to Adults
ESRB Rating
Genre
Perspective
Visual
Gameplay
Setting
61
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Joypad (Jul, 1996)
Ce jeu est très sympathique, mais vraiment beaucoup beaucoup trop pompé sur Aladdin Megadrive (c'est plutôt rassurant comme comparaison !) pour rester crédible très longtemps. Un jeu pour les plus petits ou pour les non-initiés. Pour le grand public, quoi.
68
Power Unlimited (Sep, 1997)
Standaard platformspel uit de B-klasse. Er is niks mis mee, maar er valt ook niks nieuw te beleven. Als je van dikke biggen en melige wolven houdt is dit een spel voor jou.
65
Video Games (Nov, 1996)
Ehrlich gesagt ist mir Titus‘ mittelalterliche Donut-Hüpferei lieber, als das noch drögere Schlümpfe 2. Hier gibt es mehr versteckte Winkel zu entdecken, ihr habt mehr Lebensenergie (12 Treffer, bis ein Lehen futsch ist) zur Verfügung und in jedem Level sind Rücksetzpunkte vorhanden. Dennoch: Ein herausragendes Spiel wird euch nicht geboten. Die Animationen sind spärlich, eure Sau grinst immerzu, obwohl sie oft unvermeidbare Treffer einstecken muß. Am besten hat mir mal wieder die (vierseitige) Anleitung zum Spiel gefallen: „Wählen Sie OPTIONS, um ihr Guthaben (CREDITS) anzuzeigen“. Betrachtet man sich daraufhin sein “Guthaben“, erscheinen allerdings nur die Namen der Programmierer (vielleicht liegt‘s ja daran, daß ich seit Monaten in den Miesen bin).
58
Mega Fun (Feb, 1997)
Im Prinzip ist Power Piggs kalter Kaffee. die witzige Story und die funkige Hintergrundmusik retten aber vor einem Verriß.
35
Total! (Germany) (Nov, 1996)
Leider ist die gesamte Steuerung zu unpräzise ausgefallen, und um dem Ganzen dann die Krone aufzusetzen, wurde wieder einmal der Schwierigkeitsgrad extrem hoch angesetzt. Getreu dem Motto: Wenn das Spiel schon nicht viel bietet, soll es wenigstens lange dauern, bis der Spieler es durchgespielt hat. Es scheint, als wolle man sich die vorherrschende SNES-Software-Flaute zunutze machen und lieblos dahinprogrammierte Titel an die ausgehungerten Spieler verscherbeln.