User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
77
Joystick (French) (Jun, 2002)
Un jeu surprenant conçu par un développeur jusque-là inconnu, servi par un moteur propriétaire très correct. Contrairement à d'auters clones de Ground Control, Stealth Combat ne nous propose pas que des missions de combats incéssantes mais aussi des scénarios aux tâches variées, parsemés de quelques rebondissements originaux.
76
4Players.de (Mar 01, 2002)
Stealth Combat bietet abwechslungsreiche und actiongeladene Kämpfe in stimmungsvoller Umgebung, das Ganze mit einem gehörigen Schuss Taktik veredelt. Die solide Genre-Mixtur ist sicher nicht der ganz große Wurf, braucht den Vergleich mit vergleichbaren 3D-Actionspielen aber nicht zu scheuen. Vor allem das Missionsdesign ist überzeugend. Seit unserer Preview hat sich aber in einem Punkt nur wenig getan: Ein derartiges Actionspiel braucht einfach einen Multiplayer-Modus! Da müssen die Entwickler von TriggerLab noch nachbessern. Stealth Combat ist vor allem für Fortgeschrittene und Profis etwas. Der angenehme Preis von 25,99 Euro sorgt dabei zusätzlich für Kauf-Anreize!
71
Game Captain (Mar 14, 2002)
Wenig fesselndes, durchschnittliches Actiongame, das sein Potential nicht entfaltet! Unzulänglichkeiten in der Präsentation, und eine wenig fesselnde Storyline tun ihr weiteres, um den Spielspass herabzusetzen.
69
Gamesmania.de (Mar 05, 2002)
Kein Spitzenspiel, aber solide Unterhaltung - die Entwickler von Stealth Combat können mehr als nur billig. Vor allem Besitzer älterer PCs, die ein günstiges Spiel suchen, können zugreifen.
62
GameStar (Germany) (Apr, 2002)
Masse hat’s, echte Klasse nicht – besonders viel Vergnügen macht Stealth Combat langfristig kaum. Die vielen Vehikel und einige spannend aufgebaute Missionen gefallen mir, aber letztlich lenkt zu viel vom Ballern ab. Vor allem die Steuerung sorgt für Frust, teilweise kämpfe ich mehr mit dem Fadenkreuz mit dem Gegner. Auch die Schleich-Missionen überzeugen mich nicht: Das System wirkt zwar gut ausgetüftelt, aber die Gegner sind für ein Actionspiel viel zu wachsam.
60
Gameguru Mania (Jun 29, 2002)
Stealth Combat features 2 different scenarios with over 25 missions (night infiltration, reconnaissance, escort and combat missions), over 20 vehicles (offering both interior or exterior overview). Vehicles are equipped with "conventional weapons like machine guns, tank rifles, heat seeking missiles and ballistic grenades, and also with some futuristic weapons like a plasma cannon, a Gauss rifle, and an Electro Shocker. Overall, Stealth Combat is not bad game, though lots of details could be better done.
60
Jeuxvideo.com (May 12, 2002)
Clairement, Stealth Combat est un jeu à essayer avant d'acheter. Si son principe a de quoi séduire, sa durée de vie reste limitée et l'intérêt des missions qu'il propose a du mal à se renouveler. Ajoutons à cela une faible rejouabilité et l'absence de mode multi et l'on obtient un soft qui ne devrait malheureusement pas faire date en dépit de son apparente originalité.
57
PC Zone (Jun 05, 2002)
In its favour, the aerial missions are slightly less restrictive, and overall there is just about enough going on to keep you vaguely interested. Ultimately though, it's all a bit leaden and contrived. No great strategy is required, and it does tend to feel like you're simply going through the motions. With the two campaigns offering a total of 25 missions, it may take a while to plough through on the hardest setting, but after a while it offers as much a test of patience as it does gaming prowess. We're trying to be kind here, but while Stealth Combat isn't the worst game ever, it's some distance from the best. So, forget about it.
46
PC Games (Germany) (Apr 24, 2002)
Stealth Combat gehört in die gleiche Gruppe von Spielen wie Incoming Forces oder Echelon: Der Spieler sitzt in einem Panzer oder Flugzeug und schießt die unzähligen Gegner ab, die auf ihn zustürmen. Hierzu muss er allerdings zunächst einmal mit der Bedienung zurechtkommen, die wegen der getrennten Steuerung von Fahrzeug und Geschütz viel zu umständlich ausfällt.