Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

A simple, but very fun WWII Flight sim DOS Ray Soderlund (3608)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Atari ST Awaiting 5 votes...
DOS 26 3.6
Combined User Score 26 3.6


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Das ist wahres Fluggefühl - hier entscheidet nicht die bessere elektronische Ausrüstung über Sieg oder Niederlage, sondern alleine das fliegerische Können. Das Programmier-Team von Lucasfilm Garnes hat mit »Their finest Hour« ganze Arbeit geleistet. Eine verschwenderische Anzahl von Missionen und Flugzeugen, hervoragende Grafik und tolle Gags wie Mission-Builder und Kamera lassen diese Simulation zu einem spielerischen Freudenfest werden. Einsteiger werden ebenso ausreichend bedient wie Simulationsprofis, die alle Flugmanöver im Schlaf beherrschen. Geradezu genial ist auch die Idee mit den Rollenspielelementen. Leider gibt es zwei kleine Mankos bei »Their finest Hour«: Zum einen wird das fliegerische Glanzstück auf XTs einfach zu langsam (auch wenn man die geringste Detailstufe einstellt), zum anderen braucht man, um seinen Flieger anständig zu steuern, unbedingt eine Maus oder einen Joystick. Bei der Steuerung mit der Tastatur geht viel von dem tollen Fluggefühl verloren.
100
DOSDragon (Jan, 1990)
With a richly illustrated and extremely informative game manual, the finest EGA graphics, real-time flight experiences, and the ability to become part of history, TBOB should definitely find a place of honor in your software library.
94
DOSZero (Feb, 1990)
Their Finest Hour is a very big, very absorbing and extremely 'pretty' game. You can land, take off, and do all the things you'd expect to. The depth of the missions means that you'll be coming back for more (and more, and more). Basically it's a 'great' buy for anyone, but if you're particularly into air warfare it's a 'must' buy.
93
Continuing the historic theme first shown in its earlier Battlehawks 1942 air combat simulation, Lucasfilm has produced a superb flight-sim in Their Finest Hour: The Battle of Britain. Although the control mechanisms aren't that responsive and the PC graphics are slightly jerky, the sheer fun of playing through the numerous captivating missions and the chance to fly eight classic aircraft make this game an attractive purchase for any budding ace.
91
Atari STST Format (Oct, 1990)
Their Finest Hour just oozes quality, depth and exciting gameplay and more than justifies its 30 quid price tag.
91
AmigaZzap! (Jun, 1990)
It's 50 years ago this summer that the classic aerial conflict of World War 2 was fought out over the skies of Old Blighty. Lucasfilm takes us back to when almost all of Europe was under the German jackboot and Hitler planned to invade Britain...
91
AmigaCU Amiga (May, 1990)
When the Battle of Britain was finally over the RAF had suffered losses totaling over three hundred, nothing compared with the twelve hundred plus German fighters and bombers which fell prey to Britain’s Hurricanes and Spitfires. Though it looks slightly similar to Lucasfilm’s other flight sim Battle Hawks, Their Finest Hour possess a far superior depth in both gameplay and design. The first thing you will want to check out are the planes. These range from single seat fighters such as the Spitfire through to medium bombers such as the German HE 111 and the JU 88. Each handles differently, with some of the larger planes coming equipped with tail guns, 20mm cannons and bombs.
90
Atari STAtari ST User (Sep, 1990)
The Battle of Britain also has a campaign editor which enables you to design your own campaigns then save and load them to disk. All this adds up to a hell of a game.
90
The Battle of Britain done in Lucasfilm's inimitable style. Multiple planes, a campaign option and a design-your-own scenario option offer an outstanding product.
90
AmigaAmiga Format (Jun, 1990)
You can keep your Retaliators and keep your supersonic high altitude bombers. What you really want are good of Spitfires and Messerschmitts to go dogfighting in – or so Lucasfilm will have us believe in their follow up to the great Battlehawks 1942. Anyone with even a basic knowledge of recent British history will recognise the immortal words used in the title, so it is no shock to find out that this game is a combat flight sim based on aircraft that were around in the first half of the Second World War.
88
Atari STST Action (Mar, 1993)
Take to the skies as one of our boys in the middle of the century. Save our shores from the advancing Adolf Hitler in this fine game!
88
DOSPower Play (Dec, 1989)
Simulationsexperte Lawrence Holland von Lucasfilm Games ließ in "Battlehawks 1942" Amerikaner gegen Japaner fliegen. Für den Nachfolger "Their finest Hour: The Battle of Britain" erkor er den Ärmelkanal während des 2. Weltkriegs zum Simulationsschauplatz. Stukas heulen auf englische Fabriken zu und Spitfires schrauben sich in die Luft: Die deutsche "Luftwaffe" trifft auf die englische "Royal Air Force".
88
Ich habe weiß Gott schon manchen Flugsimulator zu Gesicht bekommen, aber solche grafische Finessen, zumal auf dem IBM, selbstverständlich mit dem passenden Sound unterstützt (die Soundkarte ADLIB wird voll angesprochen), konnte ich in dieser Art noch nie bewundern. Meiner Meinung nach erhält der Simulatorfreund mit THEIR FINEST HOUR - BATTLE OF BRITAIN den wohl besten Flugsimulator, den der Markt zur Zeit zu bieten hat. Ich konnte während meiner leider beschränkten Testphase nichts Negatives feststellen. Diese perfekte Simulation stellt auch aufgrund des geschichtlichen Hintergrundes supermoderne Einheitsware à la F-1 6 & Konsorten, bei weitem in den Schallen.
84
AmigaAmiga Computing (Jul, 1990)
You'll find the cockpit layouts are fairly accurate, everything in its familiar place. Controls are all on the keyboard but you can use the stick or this new fangled mouse thingy for flight control. No foot pedals for rudder controls. Probably had old Dougie Bader on the design team.
83
Atari STASM (Aktueller Software Markt) (Dec, 1990)
Allerdings ist die Umsetzung des Nachfolgers von „Battlehawks 1942“ aus dem Hause LUCASFILM nicht ganz so ausgereift wie auf dem Amiga, was die Punkte Grafik und vor allem den Sound angeht. Wenn man beispielsweise ein zeitlang auf dem Amiga spielt und sich dann die ST-Version direkt vornimmt, bemerkt man schon deutliche Unterschiede: die Grafik ruckt etwas mehr, und das MG klingt nicht gerade so, als sitze man direkt hinter dem Steuerknüppel und heizt „denen davorn kräftig ein“. In puncto Bedienerfreundlichkeit gibt es keinen Unterschied. Alles in allem bereitet dieses Spiel dem, der es so gewohnt ist, sicherlich auf dem ST viel Freude, denn letztendlich zählt der Spaß, gell.
81
AmigaAmiga Action (Jul, 1990)
Following in the footsteps of their previous release, Battlehawks 1942, Lucasfilm have released Their Finest Hour: Battle of Britain which simulates the various battles that occured in the second world war between, the British and the Germans.
80
Superbly packaged and presented combat simulation with immense depth, let down by the slow pace of its action on anything other than an extremely fast PC (at least 26 Mhz).
79
Their finest Hour macht bereits nach kurzer Eingewöhnungszeit unheimlich Spaß; das liegt zum einen an der guten Spielbarkeit, zum anderen an den vielen Sonderoptionen, die man bei anderen Simulatoren vergeblich sucht. So gibt es einen „Mission Builder“ zum Zusammenbasteln eigener Aufträge und eine Kamerafunktion mit der man seinen Kampf filmen und später (aus unterschiedlichen Perspektiven!) wieder betrachten kann. Schade nur, daß nicht bloß die Flugzeuge etwas antiquiert wirken - auch die Grafik kann mit moderneren Genrevertretern wie etwa „F-29 Retaliator“ nicht ganz mithalten (besonders am Amiga ist die Optik ein bißchen enttäuschend); ähnliches gilt für den Sound. Dafür unterscheiden sich die verschiedenen „fliegenden Kisten“ sehr deutlich in ihrem Flugverhalten - und hohe Realitätsnähe ist bei einer Simulation schließlich immer noch das wichtigste Kriterium!
79
AmigaThe One (Jul, 1990)
Their Finest Hour has several annoying drawbacks: the 3D is slow and jerky, there's a tad too much disk accessing, the controls are on the sluggish side and unless you have 1 Mb you miss out on the sound. This doesn't cripple the gameplay but it does mean that in comparison with the technical wizardry of some of the big cheese flight simulations - such as Falcon, F-29 and F-19 - this Battle of Britain rates second best.
79
AmigaPower Play (Aug, 1990)
Endlich ist die feine Luftkampfsimulation "Their finest Hour" auch auf dem Amiga erhältlich. Besonders gut ist bei dieser Version der tolle Sound gelungen. Leider wurde dafür bei der Grafik etwas gemurkst. Zwar ist diese farbenprächtig, aber trotz einstellbaren Detailstufen langsam.
77
Their finest Hour macht bereits nach kurzer Eingewöhnungszeit unheimlich Spaß; das liegt zum einen an der guten Spielbarkeit, zum anderen an den vielen Sonderoptionen, die man bei anderen Simulatoren vergeblich sucht. So gibt es einen „Mission Builder“ zum Zusammenbasteln eigener Aufträge und eine Kamerafunktion mit der man seinen Kampf filmen und später (aus unterschiedlichen Perspektiven!) wieder betrachten kann. Schade nur, daß nicht bloß die Flugzeuge etwas antiquiert wirken - auch die Grafik kann mit moderneren Genrevertretern wie etwa „F-29 Retaliator“ nicht ganz mithalten (besonders am Amiga ist die Optik ein bißchen enttäuschend); ähnliches gilt für den Sound. Dafür unterscheiden sich die verschiedenen „fliegenden Kisten“ sehr deutlich in ihrem Flugverhalten - und hohe Realitätsnähe ist bei einer Simulation schließlich immer noch das wichtigste Kriterium!
77
Atari STPower Play (Nov, 1990)
Lange genug hat es ja gedauert, aber nun dürfen auch Atari ST-Besitzer mit der Lucasfilm-Games-Simulation "Their finest Hour: Battle of Britain" in die Luft steigen. Leider ist das Fluggefühl auf ST nicht mehr ganz so gut wie damals auf dem PC. Die Grafik ist recht langsam und der Soundchip des Ataris röchelt nur noch vor sich hin.
77
AmigaAmiga Joker (Jul, 1990)
Nichtsdestotrotz macht Their Finest Hour nach kurzer Eingewöhnungszeit unheimlich viel Spaß. Das liegt einmal an der guten Spielbarkeit, zum anderen an den Sonderoptionen, die in anderen Flugsimulatoren nicht zu finden sind. Beispielsweise gibt es einen "Mission Builder" zum Zusammenbasteln eigener Aufträge. Außerdem wurde die Kamerafunktion vom Vorläufer "Battle Hawks" in perfektionierter Form übernommen. Jetzt ist es möglich, einen Luftkampf aufzuzeichnen, ihn auf einer zusätzlichen Diskette abzuspeichern und später (aus unterschiedlichen Perspektiven) wieder anzuschauen. Da läßt es sich auch verschmerzen, daß das Spiel keine so ausgezeichneten Grafiken besitzt wie "F 29", um ganz ehrlich zu sein, wird die optische Präsentation den Fähigkeiten des Amigas eigentlich zu keiner Zeit gerecht. Auch in Sachen Sound müssen sich Computer-Piloten hier mit dem üblichen Standard zufrieden geben.
75
DOSTilt (Mar, 1990)
Battle of Britain est un soft de combat/action qui séduira les amateurs du genre, ceux qui préfèrent frissonner au plus vite plutôt que d'apprendre à maîtriser la stratégie d'un F-15 ou d'un Falcon pour... frisonner plus tard !
74
AmigaAmiga Games (Jan, 1993)
Die historische Exaktheit und die realistischen Grafiken vermittelten dem Spiel einen seriösen Charakter. der auch heute noch zu überzeugen weiß. Leider wurde mit diesem Spiel die Ära der Amiga-Versionen beendet, so daß sich an Secret Weapons Of The Luftwaffe nur noch gut ausgerüstete PC-Freaks erfreuen dürfen.
74
DOSPC Games (Germany) (Jan, 1993)
Eine Videorecorder-Option und selbst erstellbare Missionen begeisterten Simulationsfreaks über alle Maßen. Die historische Exaktheit und die realistischen Darstellungen vermittelten dem Spiel einen seriösen Charakter, der auch heute noch zu überzeugen weiß.
73
DOSPC Gamer UK (Jun, 1994)
Their Finest Hour is showing its age and the graphics have dated badly, but the game's still genuinely exciting. The historical detail can't be faulted, and it's nice to fly clumsy, venerable bombers for a change.
72
Ende 1989 erschien die Schlacht um England für alle MS-DOS-kompatiblen PCs. Knapp sechs Monate später (Mai 1990) liegt die fertige AMIGA-Fassung vor. Die Erwartungen waren natürlich sehr hochgeschraubt, denn mit der PC-Version setzten die Amerikaner Maßstäbe in Sachen Flugsimulatoren und Zubehör. Zubehör deshalb, weil BATTLE OF BRITAIN ein fantastisches Handbuch beiliegt, das den User mit jede Menge Hintergrundinfos versorgt. In Sachen Zubehör hat sich auch nicht viel getan: Immer noch exzellent. Doch die Software kommt lange nicht an den Standard der PC-Fassung heran. In keiner Weise werden die Grafikfähigkeiten des Amiga ausgenutzt. Die Zoom-Routinen sind ‘ne ganze Ecke lahmer als zuvor, und nicht einmal die Backgrounds und Sound-Effects wurden auf Amiga-Standard gebracht. Eingefleischte Freaks werden sich daran aber bestimmt nicht stören, denn die Geschwindigkeit ist im Rahmen des Erträglichen und die Missionen allesamt gut spielbar.
66
Atari STST Format (Jun, 1994)
[Budget re-release] The Battle of Britain doesn't pretend to be anything amazing, and as long as you keep that in mind while playing you won't be disappointed. It's a perfectly competent flight sim from one of the best software developers in the world. It just looks a teeny bit wizened and grey around the temples these days, and like a few old folk, sometimes it's just not interesting enough to be worth your time.
50
AmigaAmiga Power (May, 1991)
Captures the flavour of WWII. Poor graphics, no detail, pretty slow. Loads of options will keep you at it almost as long as the real war.
 
What is going to make TFH as successful in the marketplace as it is under the critic's magnifying glass is the fact that Holland has made a conscious effort to make TFH as appealing to the actionoriented gamer as it is to the serious wargamer. Both groups are attracted to the game. At the time this review went to press, TFH was compiling the highest RID (reader input device) rating of any game in our history. TFH is headed for computer game greatness. So much so that one is tempted to say, "This is Lucasfilm Games' finest hour".