User Reviews

Same great gameplay but missing something.... Genesis Robbb (136)

Our Users Say

Platform Votes Score
Game Boy 6 3.4
Game Gear 6 4.2
Genesis 25 3.8
SNES 14 3.4
Combined User Score 51 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
GenesisGamePro (US) (Nov, 1994)
If you dig fighting action and strategy from a helicopter point of view, Urban Strike is excellent. The Strike team strikes again!
92
GenesisGame Players (Oct, 1994)
Despite this game's flaws, there aren't any war games that play as good as Urban Strike, so if you're on the war tip, get this game.
92
Gegenüber den Vorgängern hat sich zwar nicht allzuviel getan, aber da auch bei denen schon das Motto galt: “The more you play it, the more you like it“ (in freier Abwandlung einer bekannten Jeans-Werbung), sind die neuen Missionen schon Grund genug für ein kleines Freudenfest. Auch wenn ich als friedliebender Mensch lieber nicht an die Handlung denken darf: Das Game ist ein Hit!
90
Even if you're not a fan of B-grade war movies, you should give Urban Strike a go, 'cause you'll probably get it in no time. If (like Crispin Glover) you're a big Chuck Norris fan, all of your friends will probably start to gets annoyed by the sounds of your shameless gushing.
89
GenesisMean Machines (Nov, 1994)
A solid sequel which could have been better in places but which should keep Strike and shoot 'em uup fans more than happy.
85
GenesisPlay Time (Sep, 1994)
Stellte der zweite Teil sowohl in spielerischer als auch in technischer Hinsicht eine enorme Steigerung zum ersten Teil dar, kann das 94er Update diesmal im Grunde nur wenig Neues vorweisen. Trotzdem ist und bleibt die Strike-Trilogie inklusive Urban Strike für Action-Fans erste Wahl, auch wenn ich mir vor allem in grafischer Hinsicht etwas mehr erwartet hatte.
85
GenesisPlay Time (Sep, 1994)
Stellte der zweite Teil sowohl in spielerischer als auch in technischer Hinsicht eine enorme Steigerung zum ersten Teil dar, kann das 94er-Update diesmal im Grunde nur wenig Neues vorweisen. Trotzdem ist und bleibt die Strike-Trilogie inklusive Urban Strike für Action-Fans erste Wahl, auch wen ich mir vor allem in grafischer Hinsicht etwas mehr erwartet hätte.
85
GenesisMega Fun (Aug, 1994)
Das ‘94er Remake der lebenden Legende, die auf dem Gebrauchtmarkt mittlerweile zu Höchstpreisen gehandelt wird, wirkt alles andere als eingestaubt. Die bei Jungle Strike schon übersichtliche Grafik wurde zwar kaum aufgemotzt und die Musik blieb alles in allem beim alten, aber die trug auch schon beim Vorgänger ihren Teil zur Atmosphäre bei, nein, EA hat sich nicht erst lange um irgendwelche grafischen Spielereien bemüht, sondern die 16 Megs lieber im eigentlichen Spiel verbraten. Satte 13 Levels, bei denen selbst alte Strike-Hasen ganz schön ins Schwitzen kommen werden, neue Vehikel und nicht zuletzt die Möglichkeit, mal eben seinem Chopper zu entfleuchen und sich in Einzelkämpfer-Manier die Bunker vorzunehmen, Urban Strike ist wieder mal um einiges umfangreicher und abwechslungsreicher ausgefallen. Action-Fans, die vor ausgedehnten Spielesitzungen nicht zurückschrecken und gerne mal strategisch vorgehen, kommen um EA nicht herum.
85
SNESJoypad (Oct, 1995)
Bref, ce dernier épisode de la grand trilogie Strike, même s'il sort un peu tard par rapport à la version Megadrive, est à conseiller.
84
GenesisVideo Games (Sep, 1994)
Obwohl Urban Strike im Vergleich zum Vorgänger nicht viel Neues bietet, hat es mich doch sofort gepackt. Das Spielprinzip ist einfach genial, in jedem Spielabschnitt herrscht ständig Spannung und Action ohne Ende. Zum Glück haben die Entwickler neue Fahrzeuge eingebaut und auch einige der Aufträge kannte ich weder aus Desert- noch aus Jungle Strike. An der Grafik hat sich nichts geändert, die Perspektive ist ebenfalls dieselbe. Die Action-Sequenzen zu Fuß hätten sich die Programmierer allerdings sparen können, denn sie sind sowohl grafisch als auch spielerisch absolutes Mittelmaß. Wenn Euch die beiden ersten Strike-Module gefallen haben, werdet Ihr auch an Urban Strike nicht vorbeikommen. Ich hoffe allerdings, daß sich Electronic Arts nächstes Jahr endlich mal was Neues einfallen läßt.
83
GenesisThe Video Game Critic (Dec 21, 1999)
The first two Strike titles allowed you to blow up targets all over the world. These campaigns take place in the dense cityscapes of New York, San Francisco, and Las Vegas. You get to control two types of helicopters, as well as a ground vehicle, and in some stages you can run around and attack on foot! This is probably the ultimate Strike game, and if you're not sick and tired of this series by now, this should do the trick.
83
GenesisGame Players (Oct, 1994)
Don't get me wrong --- Urban Strike easily hits the standards set by previous Strike titles and that's more kick than most other games around, but at six levels it's over kind of quick. I have to admit that Urban Strike leaves me hungry for more and looking around for something new to satisfy my gaming appetite.
80
GenesisHigh Score (Dec, 1994)
Urban Strike håller samma kvalitet som sina föregångare men är inte bättre. Jag hade hoppats på lite snyggare grafik och lite mer varierande uppdrag, men man kan ju inte få allt här i världen.
75
SNESSuper Play (UK) (Jan, 1996)
The game itself is a well- structured balance between action and strategy with a decent learning curve and an acceptable level of atmosphere and tension. Where it is let down is in the graphics and engine departments. The fact that the 'copter flies faster in some directions than in others (diagonally down-left is fairly speedy), the glitches and stutters when you try to change direction (which are NOT due to the inertia effect) and the slowdown when you're flying over a screen full of buildings rather than sea or grass, are all unforgivable. Add to that some occasionally sloppy collision detection and disappointingly unresponsive steering and there are enough faults to take the edge off what could be a great game.
70
GenesisSega-16.com (Oct 26, 2006)
There are, of course, some people out there who absolutely hate the entire gameplay style of the Strike series. They, of course, can leave this one alone. To everyone else? Well, first I'd recommend you pick up Desert Strike. If you love it, go for Jungle Strike. And if you're still not tired of the formula by then? Pick up Urban Strike. The reason I'd save it for last is because, despite how good the game is, there's something wrong – some monkey wrench lodged deep in the gears and machinations of the coding. (No, it's not just the run-‘n-gun drivel.) It's more basic than that, almost more a sin of omission than commission. It's as if the game simply doesn't possess the genius, the inspiration that powered the first two games. But it's still a great adventure and deserves a play…eventually.
65
GenesisScore (Dec, 1994)
Kde je nepokořitelnost a obtížnost STRIKE her? Kde jsou nějaké problémy? Kde je zábava a hratelnost? Kde je závěrečný souboj a happy end? Kde je zašlá sláva kdysi nejlepších her pro Mega Drive? Byl bych napsal kde, ale nemůžu - tohle je přece jenom slušný časopis.
60
SNESMega Fun (Dec, 1995)
Das darf ja wohl nicht wahr sein! Da läßt man sich über ein Jahr Zeit mit der Umsetzung, und heraus kommt eine Grafik-Tragödie: Schlampig programmiert und an die Ruckel-Orgien von Super-Nintendo-Spielen aus den Pioniertagen erinnernd. Selbst wenn man einfach nur in irgendeine Richtung fliegt, erstarrt das Geschehen auf dem Bildschirm im Sekundentakt, da der Datennachschub aus dem Modul mit der mäßigen Scrollgeschwindigkeit nicht mithalten kann. Die Missionen und der gesamte Spielablauf sind - wie die identische Mega-Drive-Version beweist - hervorragend und motivierend; die peinliche Leistung bei der Umsetzung macht aus dem einstigen Gold-Game allenfalls Blech. Fazit: 25% Abzug wegen programmiertechnischer Inkompetenz mit anschließendem gravierenden Motivationsverlust.
58
SNESVideo Games (Nov, 1995)
Wie aus “super“ auf dem Mega Drive ein “geht so“ für das Super Nintendo wird? Ganz einfach: Die Spielbarkeit hat bei der Umsetzung stark gelitten. Die Grafik ruckelt erbärmlich, sobald auch nur ein Feind ins Bild kommt, und Eure Beweglichkeit wird durch die Anwesenheit anderer animierter Objekte stark eingeschränkt. Ein Beispiel: Ihr fliegt einen Angriff auf eine MG-Stellung und wollt dann abdrehen. In der langen Zeit, die Ihr für eine halbe Drehung braucht, hat der Schütze mindestens zehn Treffer abgesetzt. In Zeitlimit-Missionen tickt die Uhr in Echtzeit, während Ihr (aufgrund starker Feindpräsenz) nur im Schneckentempo über die Landschaft zuckelt. Da hört doch der Spaß auf. Vielleicht hätte EA die Umsetzung nicht gerade an THQ abgeben sollen. Nach Profi-Arbeit sieht das Chopper-Machwerk mit seinem Ruckeln, den massiven Grafikfehlern und anderen Bugs jedenfalls nicht gerade aus.
55
Game BoyTotal! (Germany) (Oct, 1996)
Vergleicht man Urban Strike mit den Vorgängern, bleibt ein fader Nachgeschmack. Frische Ideen sind kaum erkennbar, und auch die technische Seite wurde nicht überarbeitet. So ist die Steuerung des Hubschraubers weiterhin recht ungenau, so daß Ihr erst nach mehrfacher Korrektur der Fluglage ein anvisiertes Ziel trefft und Euch somit unnötig lange im Kreuzfeuer der Gegner aufhalten müßt. Wer die Strike-Serie nicht kennt, sollte sich ruhig mal diesen Teil ansehen, denn die Szenarien in verschiedenen amerikanischen Großstädten sind recht abwechslungsreich und bieten stundenlangen Spielspaß. Besitzt Ihr aber schon einen der Vorgänger, braucht Ihr die mäßige Fortsetzung nicht unbedingt.
55
SNESTotal! (Germany) (Jan, 1996)
Mit einer ordentlichen Portion mehr Sorgfalt bei der Programmierung hätte das Game der krönende Abschluß der Strike-Trilogie werden können. In der vorliegenden Form ist es allerdings ein flügellahmer Nachfolger, an dem wohl nur Ruckelfetischisten ihren Spaß haben dürften. Schade, denn ein solches Ende hat dieser geniale Mix aus Action und Strategie wirklich nicht verdient. Wer die Serie in guter Erinnerung behalten möchte, der sollte nach den ersten beiden Teilen den Abschied einreichen.