Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
53
Wer denn aber so große Idole hat, der tut sich erfahrungsgemäß schwer, eine ähnliche Qualität vorzuweisen. Die Grafiken von Evocation sind gut, aber nicht so gut wie das "Original". Die Story mit ihren angeblichen philosophischen Weisheiten kann gegen die ausgefeilte Welt von Myst aber nicht mal ansatzweise bestehen. Zudem ist Evocation auch bei weitem kürzer als der Vorreiter: Weniger Puzzles, weniger Welten, weniger Abwechslung - wer flott kombiniert ist an einem Nachmittag am Spielende angelangt.
43
Power Play (Feb, 1996)
„Evocation“ spielt sich am besten mit einem dicken Bündel angezündeter Räucherstäbchen neben dem Monitor, so abgehoben ist das Spiel teilweise. Es mag zwar Geschmackssache sein, aber mir persönlich ist ein bißchen zuviel pseudo-philosophischer Klimbim im Programm: Wenn schon Poesie und Philosophie, dann bitte etwas weniger bedeutungsschwanger. Die Renderszenen sind gut gemacht, und auch die Grafiker haben ganze Arbeit geleistet. Dafür hakt es aber um so mehr an den Rätseln: Viele der Aufgaben sind einfach derart abwegig und schwierig, daß Normalspieler damit - trotz der beiliegenden Hilfe — hoffnungslos überfordert sind. Adventure-Profis, die “Myst“ mochten, sollten sich “Evocation“ trotzdem mal anschauen — abgesehen von Sierras einsteigerfreundlichem “Shivers‘ gibt es wenige Alternativen zum überbrücken der Wartezeit auf den zweiten Teil des Kultspiels von Brøderbund.