Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
82
Gameplay (Benelux) (Aug 01, 1997)
En dan nu de vraag of dit spel goed/niet goed, knap/niet knap en leuk/niet leuk is. Laat mij beginnen met de muziek: een soort achtergrondmuziek, niet meer, maar ook niet minder. De gesproken teksten zijn des te beter. Het taaltje van Koala en de commentaar van Dingo zijn prachtig en zitten vol inside jokes. Ook grafisch zit alles snor. Voor de rest: geen baanbrekend werk. Op de gestelde vragen kunnen we dus al "goed" en "redelijk knap" invullen. Op de vraag leuk/niet leuk wil ik gerust meer dan leuk invullen. Ik zal niet beweren dat dit spel een niet te missen topper is, maar het is wel veel meer dan een tussendoortje.
80
Endlich wieder ein Adventure, das seinen Namen auch verdient. Keine gerenderten Sterilwelten, die bei mir für Dauergähnen sorgen, keine monotonen Midi-Melodien, die den Lautstärkeregler arbeitslos machen. Statt dessen gibt es handgezeichnete, liebenswerte Figuren, Hintergrundmusik, die sich der Umgebung anpaßt, und abgefahrene Geräuscheffekte. Nett auch die Idee, daß Koala und Dingo mit der Fliege gesteuert werden, die aktiv an der Handlung teilnimmt. So ist man viel stärker ins Geschehen eingebunden und leidet mit Fliege, wenn sie sich beispielsweise an einer Lampe einen Stromschlag holt.
75
Game Revolution (Jun 05, 2004)
The truth of the matter is, Koala Lumpur: Journey to the Edge makes a great game for younger players (or those young at heart). To see if that includes you, check out this Shockwave version at the Koala Lumpur website and enjoy. (all you need is your web broser and a Shockwave plug-in) Recommended for ages 13+, adult language is absent and violence rare, while the interface is simple enough to be enthralling. Besides, the shear novelty of taking on the role of a completely harmless fly, buzzing around the screen, even while carrying a two-ton wrench, never ceases to amuse me.
71
Joystick (French) (Jun, 1997)
Trois compères, dans un jeu loufoque, se livrent à une quête mystique à travers des mondes psychédéliques. C'est l'occasion d'ouvrir la porte à tous vos délires.
70
PC Joker (Apr, 1997)
Ich habe eine ziemlich klare Vorstellung davon, wie ein gutes Adventure aufgebaut sein sollte: Es beginnt mit einfachen Aufgaben, wobei sich der Schwierigkeitsgrad mit zunehmender Spieldauer kontinuierlich steigert. Wie sonst soll man sich auf die teils ziemlich verquere Rätsellogik der Entwickler einstellen können? Hier aber werden viele Leute bereits an der ersten Aufgabe scheitern und dadurch gar nicht erst in die Verlegenheit kommen, später vor viel simpleren Rätseln zu stehen. Auch wollen die kindlich-naive Präsentation und die teils tiefenpsychologisch, teils philosophisch angehauchten Dialoge nicht recht zusammenpassen. Kurzum, für meine Begriffe hat sich der Titel-Teddy zwischen zu viele Stühle gesetzt.
68
Power Play (Apr, 1997)
Phasenweise fühlte ich mich bei diesem Kandidaten an “The Neverhood“ erinnert. Auch hier triumphieren Äußerlichkeiten über die inneren Werte, jedoch ist die Kluft zwischen beiden Welten nicht ganz so groß wie beim Dreamworks-Einstand. Die Rätselquantität gibt wenig Anlaß zur Kritik, die Qualität aber macht im Verlauf des Spiels eine rasante Berg- und Talfahrt mit. Nervende Labyrinthe, in denen man mit irrsinniger Geschwindigkeit umherrauscht und dadurch so manche Abzweigung verpaßt, haben meiner Ansicht nach heutzutage nichts mehr in einem Adventure verloren, auch wären mir mehr itembezogene Kopfnüsse lieber gewesen als die vorherrschenden Symbolspielereien. Wirklich gelungen sind die witzigen Dialoge und die Stimmenbesetzung, auch die Grafik gefällt, sofern man sich erst einmal an den seltsamen Stil gewöhnt hat.
60
Quandary (Apr, 1999)
At first glance Koala Lumpur looks as though it is aimed at younger children, but it isn't and certainly many of the puzzles are too complex for very young players. The content rating on the cover suggests it is suitable for players aged thirteen and over and I think this is about right for the puzzle difficulty as well. Seasoned adventurers may well enjoy it for light relief despite it being a little too easy, though it is probably best suited for beginning or intermediate players as clues abound throughout the game and helpful hints are provided in the manual.
50
While the content of the game is certainly original, the bizarre storyline isn't engaging or interconnected enough to make me want to get through the most frustrating puzzles. The dialogue often comes across as more annoying than amusing, and the gameplay is sometimes more troublesome than adventurous. However, there's plenty of challenge and some lovely art here – if you can stomach the moments that try to be much funnier than they really are.
0
I have a gigantic heap of unplayed games in my bedroom closet, and since I was out of newer games, I started digging through the older ones and came across Koala Lumpur. My good game-choosing instincts must have completely failed me that day because out of the great heaps of classics, this is the one I picked. Hating it almost from the get-go but ever the intrepid adventurer, I decided to see it through to the bitter end just so I could review it for you, our dear readers.