Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
This is a very good game, at the same time more complicated than Who Killed Sam Rupert and with more playability due to the numerous correct suspects. If you get a chance to purchase this game, you should, as it will afford you many hours of interesting gameplay.
75
Zu bedienen sind die Games eigentlich ganz easy per Mausklick, und auch am Ablauf ist an sich nicht viel auszusetzen. Trotzdem will nicht so recht Laune aufkommen. Zum einen ist diese Polizeiarbeit trotz Digi-Bildern und reichlich gesprochenem (englischen) Text auf die Dauer etwas dröge, zum zweiten ist der Preis für das relativ kurze Vergnügen ziemlich hoch. Und zum dritten müßt Ihr damit rechnen, daß die Progs bei der Windows-Installation schon mal in fremden Revieren, pardon, Files wildern gehen, so daß, wenn Ihr Pech habt, anschließend einige Programme möglicherweise nicht mehr so laufen wie zuvor. Und dann dürft Ihr entweder neu installieren, oder Euren detektivischen Spürsinn darauf verwenden, die schuldigen Bytes im Datendschungel zu finden, statt der Leiche ihren Mörder zu präsentieren.
62
Zwölf Verdächtige und drei Lösungsvarianten sorgen für etwas mehr Komplexität als beim Vorgängerspiel »Sam Rupert«. Eine Ausgeburt an Interaktivität ist auch The Magic Death nicht: Sie klicken sich durch fertig abrufbare Datenbestände und müssen nur die Informations-Puzzleteile von Mörder bis Motiv zusammenfügen. Im Vergleich zu den meisten anderen speziell für CD-ROM entwickelten Titeln ist das schon eine ganze Menge — ich erinnern schaudernd an »Man enough«. Ein leicht bekömmlicher Software-Krimi, an dessen Lösung Sie allerdings kaum mehr als ein Wochenende knabbern werden.
40
PC Joker (Mar, 1994)
Ein wenig erinnert das Gameplay mit den automatisch protokollierten Dialogen an die gar nicht üble „Sherlock Holmes“-Reihe von Mindscape, allerdings eher in der Sparversion. Und so bleibt trotz der düsteren Musik und seltenen, aber guten FX der Daumen unter. Die Zeiten, als halbgare CD-Games auf Gnade hoffen durften, sind längst vorbei...
20
Virtual Murder 2: The Magic Death is a forgettable game which only diehard armchair detectives may find some enjoyment playing. Despite its technical merits and good intentions, boring and repetitive gameplay will push most gamers away after the first run.