Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
87
PC Jeux (Dec, 1997)
Une simulation aboutie, bénéficiant d'une vaste base de données, qui comblera les politiciens en herbe !
71
Power Unlimited (Oct, 1998)
Sims als deze zijn altijd moeilijk en duren lang. Het Derde Millennium is echter geheel Nederlands en dat vereenvoudigt de zaken hier en daar.
69
PC Joker (Jan, 1998)
Da hier eine Minute Echtzeit in etwa einem Spieltag entspricht, wird die Sache langwierig. Für tatendurstige Jungdemokraten ist dieses komplexe Lehrstück somit trotz der ansehnlichen Rendergrafik mit animierten Zwischensequenzen und Gebäuden nur bedingt geeignet - auch weil die Steuerung mangels selbsterklärender Icons alles andere als einsteigerfreundlich ist. Versierten Digi-Politologen, die sich schon länger nach einem Mix aus „Balance of Power“, „Sim City“ und dem „Industriegigant“ sehnen, dürfte aber die Online-Hilfe genügen. Akustisch werden sie von fünf einzeln anwählbaren und teils vokalen Popstücken umschmeichelt.
60
Score (Jan, 1998)
3rd Millenium není špatná hra. Má nápad, atmosféru i zajímavé zpracování. Má i určitý náboj, který člověka zpočátku chytí. Ale bohužel má i několik nezanedbatelných chyb. A právě ty mají za následek značný propad tak slibně vypadajícího produktu. Pokud je ale mezi vámi rozený ekonom s pevnými nervy a velkou výdrží, jemuž by zmíňované chyby zas tak nevadily, je 3rd Millenium hra jako stvořená pro něj. Ostatním stratégům - dobyvatelům nezbýva než čekat na zrození nového Sida Meiera.
52
Power Play (Dec, 1997)
„Das 3. Millenium“ stellt den Spieler zunächst in den Regen (respektive Nebel) und läßt ihn dort stehen. (Ist es mein Fehler, daß die Bevölkerung nach einigen Jahrzehnten unaufhaltsam zu schrumpfen beginnt? Oder eine demographische Entwicklung, gegen die ohnehin kein Kraut gewachsen ist? Oder doch ein Bug? Man weiß es halt einfach nicht...) Zweitens funktioniert das Programm zu schematisch. Ist man einmal auf Kurs, könnte man sich eigentlich auch ins Bett legen. Es gibt nicht viele politische Simulationen, und die, die es gibt, rangieren samt und sonders unter ferner liefen. Das liegt sicherlich am eher unattraktiven Thema – aber auch an der generell wenig überzeugenden Umsetzung. Cryos Jüngstes wird daran wohl leider nicht viel ändern...
50
Edge (Jul, 1998)
With such pedantic dedication to facts and figures, a week in politics can seem like an absolute age in The 3rd Millennium.
38
Wie in der realen Politik klafft auch hier ein tiefer Krater zwischen hehrer Theorie und schnöder Praxis. So hätte die hochkomplexe Thematik ein weitaus ausführlicheres Handbuch erfordert. Statt auf den Spielverlauf einzugehen, begnügt man sich dort und in der Online-Hilfe mit Dampfplaudereien wie "Um hier schnell fortzuschreiten, müssen Sie Ihren Synthesesinn gebrauchen". Den besitze ich offensichtlich nicht, denn sonst hätte ich mir keine Machete gewünscht, um eine Schneise in das undurchdringliche Menügestrüpp zu schlagen. Auch wäre mir dann vielleicht klar geworden, warum ich die Wahlen einzig durch unerfüllbare Versprechungen über Steuersenkungen gewinne. Das entspricht zwar der Realität, bleibt aber abgesehen von der an Tom Waits erinnernden Soundkulisse der einzge Ulk in einem über weite Strecken freudlosen Spiels.
37
PC Games (Germany) (Jan, 1998)
No future: Nachdem ich im Jahr 2325 von religionslosen Linksradikalen (die eifrig meiner rechten Politik huldigten) mit sagenhaften 112% der abgegebenen Stimmen wiedergewählt wurde, hat's mir gereicht. Die katastrophale Benutzerführung (ein einziger Klick-Marathon) und allerhand unerklärliche Phänomene machen die an sich recht reizvolle Simulation kaputt.
30
PC Zone (Aug 13, 2001)
Excellent atmosphere and music but boring as pen and paper.
24
GameStar (Germany) (Jan, 1998)
Es steht dick im dünnen Handbuch: »Das 3. Millennium ist ein Spiel!« – doch genau das suche ich bis heute vergeblich.Was soll spannend daran sein, ein Kraftwerk zu bauen, damit sich zwei Jahre später ein Balkendiagramm nach rechts verschiebt? Im Vergleich dazu ist jede Bundestagsdebatte ein Psychothriller!