Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
78
Gamezone (Germany) (Sep 04, 2006)
Adrenalin Extreme Show sieht gut aus, hört sich auch so an, leidet aber besonders Anfangs an dem Springbockverhalten der Fahrzeuge, was man erst durch den Zukauf vieler Tuningteile ausgleichen muss. Dann jedoch kommt so richtig Spielspaß auf, insofern man die komplizierte Adrenalin-Mechanik beherrscht und das Nitro zur rechten Zeit einsetzt, um nicht am Ende der letzten Runde keine Beschleuniger mehr zur Verfügung zu haben, was einem zwingt das Rennen im Schritttempo zu beenden. Daraus resultiert, dass man sich richtig mit dem Spiel befassen muss, eine schnelle Runde drehen kann man zwar trotzdem, damit erfüllt man aber kaum die Forderungen der abgeschlossenen Verträge, was im weiteren Verlauf des Spiels immer wichtiger wird. Adrenalin ist ein Rennspiel in das man sich einarbeiten muss, dann jedoch kann man so richtig Spaß damit haben.
70
Igray.ru (Dec 13, 2005)
Совсем не так плохо, как можно было опасаться. Гонки, и правда, динамичные, адреналиновые, стремительные. Вполне удачный коммерческий проект. Есть куда стремиться.
63
Onlinewelten.de (Sep 23, 2006)
Es kommt auf die inneren Werte an! Dieser Satz mag vielleicht noch so abgedroschen klingen – für Adrenalin: Extreme Show passen diese Worte jedoch wie die Faust aufs Auge. Schöne Frauen und ein Managermodus. Dies alles dürfte das ein oder andere Männerherz höher schlagen lassen. Die Umsetzung lässt allerdings mehr als zu wünschen übrig, sodass das Spiel letztendlich irgendwo im tiefen Mittelfeld versinkt. Fans von Rennspielen haben daher in jeder Hinsicht eindeutig bessere Alternativen.
60
GameStar (Germany) (Aug, 2006)
Das Fahrverhalten ist eifnach und actionlastig, die Rempeleien und Stunts machen Laune und die Strecken sind abwechslungsreich und teils ziemlich schräg. Trotzdem nur Durchschnitt? Ja, denn dass ich bereits nach wenigen Rennen alles gesehen habe, bremst die Langzeitmotivation immens. 15 Kurse und acht Autos sind für heutige Verhältnisse einfach zu wenig. Und da sich die Fahrzeuge fast alle gleich steuern, greife ich lieber zu Need for Speed: Most Wanted oder Juiced. Da gibt's zudem mehr Tuning und bessere KI-Gegner.
58
Game Captain (Aug 26, 2006)
Grafisch findet sich Adrenalin am Ende des Mittelmaßes wieder. Können die Reize der detailarmen Ladies noch ein kleines Lächeln aufs Gesicht zaubern, so vergeht es einem spätestens bei der Fahrt mit den klotzigen Fahrzeugen, das Fahrverhalten ist gerade noch hinnehmbar. Der groß angekündigte Wirtschaftsteil entpuppt sich als Witz– eine Seite Finanzübersicht macht noch keine WiSim.
58
Krawall Gaming Network (Sep 13, 2006)
Totalschaden: „Adrenalin“ taugt höchstens was auf dem Wühltisch. Die geforderten 30 EUR ist das Spiel trotz der beigefügten Kelly Trump-Autogrammkarte keinesfalls wert.
53
Gameswelt (Sep 11, 2006)
Es ist schnell und bunt, doch der Spielspaß fährt gerade mal auf Halbmast. Das chaotische Treiben ist nur dann amüsant, solange ihr auch gewinnt. Vom Konzept her gar nicht mal schlecht, verschenkt 'Adrenalin' eine Menge dank Bugs und störrischer Steuerung.
46
Looki (Sep 20, 2006)
Nichts halbes und nichts Ganzes; so könnte man Adrenalin beschreiben. In den Ansätzen verbirgt sich hinter dem Spiel durchaus Konkurrenz zu Titeln wie Need for Speed: Underground oder FlatOut, doch die Umsetzung lässt solche Utopien gleich wieder im Keim ersticken: Eine fehlerhafte Kollision und eine schwammige Steuerung sind schon die Zutaten, die ausreichen, um Spaß in den schnellen Rennen gar nicht erst aufkommen zu lassen. Für das Geld sollten nur wirklich beinharte Rennfans zuschlagen.
33
4Players.de (Sep 15, 2006)
Was für eine grandiose Idee, ein Rennspiel mit einer derart komplexen Wirtschaftssimulation zu kreuzen, die es euch tatsächlich erlaubt, Verträge abzuschließen. Und dann noch diese spärlich bekleideten Traumfrauen – eine schöner als die andere. Wie soll man(n) da nicht schwach werden? Aber jetzt mal im Ernst: Es kommt nicht oft vor, dass mich ein Spiel schon nach fünf Minuten nur noch anödet. Adrenalin Extreme Show hat es geschafft - herzlichen Glückwunsch! Die virtuelle Fleischbeschau ist einfach nur billig, das Fahrverhalten eine Katastrophe und der Wirtschaftsaspekt ein schlechter Witz! Wenigstens huscht die Raserei flüssig und flott über den Bildschirm, doch wird der Geschwindigkeitsrausch schnell durch das unglückliche Streckendesign und die miese Kollisionsabfrage brutal ausgebremst. Die extreme Gummiband-KI sowie die mäßigen Adrenalin-Geräte mit unnötig komplizierter Aktivierung geben dem spaßfreien Spielablauf dann den Rest.
30
Jeuxvideo.com (Sep 27, 2007)
En définitive, Adrenalin se révèle être une mauvaise surprise. Son gameplay approximatif, sa réalisation d'un autre temps et sa maniabilité exécrable ne peuvent laisser de marbre. Les férus d'arcade feront grise mine, avant d'aller voir ailleurs. Exhiber des jolies filles ne suffit pas à faire un bon jeu vidéo, Adrenalin Extreme Show l'a appris à ses dépens.