Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

antstream
Teen
ESRB Rating
Genre
Gameplay

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
72
Game Players (Jun, 1998)
Overall, gamers who give Adrenix a shot will find little to complain about and fans of Descent will think they've discovered a compelling sequel. But in a PC market that expects a lot of flash for its buck, Adrenix comes up a little short.
65
Adrenix ist sicher kein ganz schlechtes Spiel und kann aufgrund der Missionen durchaus einige Stunden unterhalten - doch kommt es in keiner Hinsicht an Forsaken heran, das wesentlich hübscher aussieht, sich besser spielt und darüber hinaus sogar noch weniger Hardware-Hunger an den Tag legt.
62
PC Joker (Jun, 1998)
Spannende Verfolgungsjagden und überraschende Momente ergeben sich auch aus dem Design der 24 Missionen, das Eskorten, Geiselbefreiungen und simple Balleraufträge umfaßt. Dabei stehen Mängel wie das fehlende Automapping oder die mager präsentierten Briefings einigen Nettigkeiten wie der Quicksave-Option gegenüber, die beim Blitzspeichern nicht den Spielfluß unterbricht. Schön auch, daß die Zahl der im aktuellen Abschnitt noch aktiven Angreifer jederzeit einsehbar ist. Die über weite Strecken detailarme 3D-Grafik ist leider weniger schön, selbst wenn sie bereits ab einem P133 ohne 3D-Beschleuniger mächtig Tempo macht. Auch weil die Steuerung und die unauffällige Soundbegleitung eher zweckmäßig denn begeisternd sind, kann es nur dieses Fazit geben: Adrenix muß man nicht haben.
61
Power Play (Aug, 1998)
Gegenüber „Forsaken“ besitzt dieses „Descent“-Plagiat trotz seines stark missionsorientierten Gameplays in etwa so viel Anziehungskraft wie ein Hautausschlag. Dies liegt vor allem an der mangelhaften, unattraktiven Grafik, die auch in der Direct3D-Variante kaum an Niveau gewinnt. Also: Spart Euch lieber das Geld und spielt stattdessen noch einmal Forsaken durch oder wartet auf Descent 3.
54
Ansonsten plagiiert Adrenix erbarmungslos das uralte Descent, ohne dabei dessen Qualität zu erreichen. So sehr ich mich auch mühe, eine adäquate Beschreibung für die Grafik- und Soundkulisse zu geben, mir kommt immer wieder nur das Wort "langweilig" in den Sinn.
49
PC Action (Germany) (Jun 17, 1998)
Angesichts bevorstehender Megahits wie Freespace oder Descent 3 gibt es jedoch keinen triftigen Grund mehr, sich länger mit Adrenix zu beschäftigen. Selbst unter Direct3D wirkt die Grafik lange nicht so opulent wie bei der Konkurrenz, und auch der Steuerung geht das "gewisse Etwas" ab, mit dem z. B. Forsaken aufwarten kann.
41
PC Games (Germany) (Aug 05, 1998)
Selbst unter der optionalen Direct3D-Beschleunigung erscheinen die verzweigten Tunnellabyrinthe sehr spartanisch, und bei den Schußwechseln haben die Programmierer darüber hinaus auf effektvolle Expolsionen verzichtet. Passend dazu erweist sich auch die Geräuschkulisse, die eher an einen Arcade-Shooter aus der guten alten C64er-Zeit erinnert. Gerade im Hinblick auf den bevorstehende Release von Descent 3 kann Adrenix höchstens als kleines Trostpflaster für die Wartezeit bis dahin dienen.
40
With the Descent series alive and well and Forsaken a visual delight, there would appear to be little reason for lovers of this kind of game to turn their attention to Adrenix. The bugginess of the game code, the poor controls, and the uninspired nature of the graphics, sound, and gameplay conspire to make this game fail to hit squarely any of its desired targets. Not since I encountered Assassin 2015 by Inscape a couple of years ago have I played a 3D first-person shooter that was this consistently substandard.
37
PC Zone (Aug 13, 2001)
Even asking £20 seems steep. I suggest you force a stool into the box and demand your money back. Either buy Forsaken (PCZ #63, 94%) or wait for Descent III.
31
GameStar (Germany) (Aug, 1998)
Adrenix hätte vor gut zwei Jahren noch einen mittleren Kaufrausch ausgelöst, heute ist es spielerisch und optisch veraltet. Die müde Kampagne lockt niemanden mehr hinter dem Monitor hervor. Das Spiel sieht mit 3D-Karte noch deutlich schlechter aus als Forsaken ohne. Stellenweise ist das fatal – ein grauer Gegner läßt sich vor schwarz-grauem Hintergrund nämlich kaum rechtzeitig ausmachen.


antstream