Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 3.2
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.3
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.3
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.7
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.3
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed
(required for every game entry that isn't a compilation or special edition)
3.7
Overall User Score (6 votes) 3.4


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Just Adventure (Apr 04, 2008)
Overall, I enjoyed this game immensely and didn’t come across anything specific that hindered my satisfaction. I ran across only one minor technical glitch in which the dialogue skipped, but it was nothing worrisome. AGON 4 was well worth the wait, and I can’t wait to play the other games in the series while I await the fifth installment, which will take us to Peking!
91
GameBoomers (Apr, 2008)
AGON: The Lost Sword of Toledo is a game for those who like to meander and ponder. It’s a game to be savored slowly. From its opening screen to the closing credits, I was entranced.
90
Adventurespiele (Mar 13, 2008)
Die vierte Episode der Agon – Serie bietet noch mehr Spielvergnügen, da sie genauso lang ist, wenn nicht sogar länger, wie die ersten drei Episoden zusammen. Man benötigt ca. 15 bis 20 Stunden, um Professor Hunt auf seiner Reise durch Toledo zu begleiten. Die Geschichte bleibt spannend, denn unser Held erlebt in jeder Episode ein anderes Abenteuer und muss neue Schwierigkeiten meistern. Die Grafik und das Gameplay knüpfen an die ersten drei Episoden an. Hier könnten noch ein paar kleine Verbesserungen stattfinden. Die atmosphärische Hintergrundmusik und die gut eingebrachten Soundeffekte unterstützen die Story und beleben das Spiel. Wer die ersten drei Episoden gerne gespielt hat, darf die Suche nach dem verlorenen Schwert nicht verpassen. Wer es verpasst hat Samuel Hunt auf seinen ersten Abenteuern zu begleiten, kann ohne Probleme auf den Zug aufspringen und ihm in der 4. Episode helfen die Aufgaben zu meistern.
80
HonestGamers (Feb 25, 2008)
If you’ve been playing the earlier Agon games this is probably a natural purchase, but don’t let lack of experience with the previous games put you off. It stands up just fine by itself, and there is a detailed codex that outlines the professor’s adventures in the past episodes if you’re so inclined. It isn’t as extravagant or exciting as many of the new-school adventures that have been hitting our shops in recent months, but The Lost Sword of Toledo is a solid package that does the important things right.
80
Gameswelt (Mar 27, 2008)
Die Hoffnungen, die ich in den vierten Teil der Serie gesetzt hatte, wurden allesamt erfüllt. Die Geschichte um den britischen Professor auf der Suche nach den Brettspielen ist komplex, aber nie langweilig. Geschliffene Dialoge und knackige Rätsel fehlen ebenso wenig wie gut ausgearbeitete Charaktere und eine wunderschöne Grafik oder erstklassiger Sound. Nachdem einige Mankos der Vorgänger behoben wurden, können sich Puristen höchstens an den langen Dialogen stören. In jedem Fall eine klare Empfehlung für 'AGON'-Fans wie auch für Neueinsteiger mit einem Faible für anspruchsvolle Adventures mit stimmiger Atmosphäre.
78
Adventurearchiv (Apr 19, 2008)
Perfekt ist Agon 4 allerdings noch lange nicht. So ließen sich Mimik und Gestik der handelnden Figuren noch verbessern, und auch einige Grafikbugs könnte man noch beseitigen. Manche Rätsel waren etwas langwierig (Kaleidoskop), in einem Fall hat sich auch ein logischer Fehler eingeschlichen. Der Schwierigkeitsgrad ist mittel bis schwierig, sämtliche Aufgaben wurden genau durchkonstruiert und sind teilweise sehr vielschichtig angelegt, sodass ein simplizistischer Ansatz nicht unbedingt zum gewünschten Ergebnis führt. Durch die vierte Episode der Reihe gewinnt Agon zunehmend an Gestalt; bleibt zu hoffen, dass dieses Niveau beibehalten oder vielleicht noch ein wenig gesteigert wird. Ich freue mich jedenfalls schon auf Teil 5, der offenbar in Peking angesiedelt ist und den vielversprechenden Titel „Tale of the Four Dragons" trägt.
77
Game Watcher (Apr 23, 2008)
Overall I enjoyed playing Agon, but there isn’t a lot of replayability to the game. Once you’ve solved the mystery and the puzzles they’re solved and the answers don’t change on a second go around. It’s a solid offering that kept some good hooks in the story for future episodes, which I’m hoping we don’t have to wait long for.
75
4Players.de (Mar 18, 2008)
Wenn ihr Lust auf ein entspanntes Knobelabenteuer habt, seid ihr auch bei der vierten Agon-Episode an der richtigen Adresse. Die nicht enden wollenden Dialoge trüben zwar zu Beginn die mystische Stimmung, die in den Vorgänger-Epdisoden herrschte - andererseits kommt ihr auf diese Weise viel direkter mit den Charakteren in Kontakt. Nach einer Weile werdet ihr auch in Toledo in die Geschichte um das geheimnisvolle Schwert hineingezogen. Ihr dürft wieder nach Herzenslust in den Briefen und Büchern der Einwohner herumstöbern. Auch die ansehnlichen Renderkulissen tragen ihren Teil zur gemütlichen Knobelstimmung bei. Gelungen sind darüber hinaus die professionelle Synchronisation des Protagonisten und die ruhigen Hintergundmelodien. Die Entwickler hätten allerdings ruhig ein paar mehr neue Musikstücke beisteuern können. Außerdem liegt der Schwierigkeitsgrad mancher Rätsel wieder hart an der Frustgrenze. Erfahrene Spieler können sich aber auf einen unterhaltsamen Spanien-Trip freuen.
75
FOK!games (Apr 02, 2008)
Voor liefhebbers van een adventure met veel tekst om te lezen is AGON The Lost Sword of Toledo een heerlijk spel. Het tempo ligt laag en de puzzels zijn lastig en afwisselend. De developers hebben overduidelijk veel tijd gestoken in de kleinste details, al kunnen de animaties hier en daar nog wel wat verbetering gebruiken. Het feit dat je de cut scenes bij het reizen tussen de locaties niet door kan klikken kan op den duur gaan vervelen. Ook het zoeken naar dat ene boek waarin je die ene aanwijzing gezien hebt kan een lastig klusje zijn (tip: maak zelf ruimschoots aantekeningen op een kladje). Het spel is daardoor zeker niet voor iedereen interessant.
75
Un bel gioco, impegnativo e divertente, un prodotto graficamente valido e ben funzionante.
75
Adventure-Treff (May 18, 2008)
Ich mag die Agon-Reihe. Sie ist technisch rückständig und mangels Animationen wirkt alles recht unbelebt, die spannende Geschichte zeugt aber von viel kreativer Energie beim Entwickler. Samuel Hunt als etwas biedere Rentnerversion von Indiana Jones, der statt Hut und Peitsche Hirnschmalz und Mundwerk schwingt, wächst mir auch immer mehr ans Herz. Ich freue mich auf Teil 5!
72
Looki (Mar 27, 2008)
Agon: The Lost Sword of Toledo ist zweifellos eine der besseren Episoden der Reihe. Vor allen Dingen für eingefleischte Adventurefans wird hier einiges geboten: Knackige Rätsel, tiefgehende Dialoge und eine klassische Steuerung. Diese Gruppe wird sicherlich auch über die schwache grafische Präsentation und die mangelnde Übersicht hinwegsehen. Anfängern wird der Titel wohl weniger zusagen. Langatmige Konversationen, eine gewöhnungsbedürftige Steuerung sowie die zu schwierigen Rätsel sind hier die Argumente.
70
Adventure's Planet (Oct 19, 2009)
Agon - The Lost Sword of Toledo è sicuramente una buona avventura. A suo favore troviamo diversi pregi come una buona grafica, un comparto sonoro piacevole e una storia intrigante. L’aspetto più interessante sono gli enigmi ben strutturati, impegnativi e mai frustranti. Ovviamente non mancano le note negative: i dialoghi sono eccessivamente prolissi, l’interfaccia è troppo complicata e la storia, seppur interessante e ben curata, procede a ritmo lento e forse “troppo rilassante”. A questi due aspetti si deve aggiungere una longevità non proprio eccezionale e la poca cura nella traduzione dei documenti. È giusto precisare che il gioco è assolutamente godibile anche senza aver giocato ai primi tre capitoli.
70
Adventures - Kompakt (Mar 14, 2008)
Agon - The lost Sword of Toledo ähnelt seinen Vorgängern in vielen Punkten. Gerade der Steuerungstyp, die Tiefe der Geschichte und große Anzahl an Dokumenten und Büchern zeigt deutlich, dass es sich um ein "Agon" handelt. Die Grafik des Spiels hat sich zum Teil etwas verbessert - auch wenn die Auflösung mit 800x600 Pixel schon recht mager ist. Zum Lösen des Spieles ist wieder viel Lesearbeit und Schlussfolgern nötig. Leider bestehen viele Aufgaben auch nur darin von A nach B und dann wieder nach A zu gehen und zu reden. Einen der größten Minuspunkte erhält das Spiel von mir weil man Dialoge nicht abbrechen kann. Das zerrt an den Nerven. Schade. Im nächsten Teil muss noch einiges gemacht werden. Trotzdem noch 7 Punkte erreicht.
70
Gamezone (Germany) (Apr 07, 2008)
Private Moon Studios liefert uns hier ein solides Stück Adventure. Die Steuerung ist bis auf wenige Details einfach, die Grafik wenig animiert, aber insgesamt mit sehr viel Liebe zum Detail gezeichnet. Der Sound ist verbesserungswürdig, dafür ist die Story stimmig und die Rätsel knifflig. Die Dialoge sind zwar oft langatmig und trocken, wer jedoch gerne Adventures spielt, die nicht notwendigerweise mit jeder Menge Action vollgepackt sind, wird mit Agon dennoch Freude haben, schließlich schlüpfen wir hier ja in die Rolle eines britischen Professors. "Agon - The Lost Sword of Toledo" zeigt das Potential von Private Moon Studios, jedoch muss für einen Vollpreistitel insgesamt schon noch mehr geboten werden. Berücksichtigt man die stetig steigende Leistung der Entwickler seit der ersten Episode, so habe ich jedoch keine Zweifel daran, dass dies bei der nächsten Episode von Agon gelingen wird.
70
Meristation (Mar 06, 2008)
AGON: Lost Sword of Toledo es una aventura gráfica clásica, que está orienta a los jugadores expertos del género. No requiere de forma imperativa haber jugado a las tres primeras entregas, ya que nos pone al día de lo acontecido en ellas, y es un título propio y que se mantiene por sí mismo. Largo e interesante, se centra en sus aspectos básicos, pero estos los lleva muy bien, ofreciendo un juego completo aún sin recurrir a excesivos alardes técnicos.
64
Gameplay (Benelux) (Apr 29, 2008)
Ondanks een goed uitgedacht en sfeervol verhaal is dit spel niet echt bijzonder. Enkel voor de liefhebbers.
62
Game Captain (Apr 21, 2008)
Prinzipiell finde ich die Story mit der Weltreise und der Suche nach den zwölf Brettspielen interessant. Allerdings plätschert die Story nur so dahin. Schuld dran ist das sehr geruhsame Spieltempo mit seinen komplexen Rätseln, den Unmengen an Texten, die gelesen werden müssen, sowie den langatmigen Dialogen. Zwar kommt AGON - The Lost Sword of Toledo auf diese Weise auf rund fünfzehn Spielstunden (so viel wie Episode 1-3 zusammen), doch ist weniger bekanntlich manchmal mehr. Eine zusätzliche Belastung für Abenteurer-Nerven ist zudem die umständliche Steuerung. Ein Ausflug nach Toledo ist daher nur für sehr geduldige Spielernaturen ratsam.
60
Avid Gamer (Mar 17, 2008)
The storytelling is great and there is lots and lots of dialogue to get through so to wean out what information is relevant. This is where the final nag of Agon comes into play. While you talk to a person, what they say is in a text box on the screen. This is fine but if you’re a fast reader, you’ll be constantly waiting for the next string as there still isn’t a skip (despite our complaints in our preview). It all comes down to your preferences. Agon is a solid adventure game but unfortunately has a few flaws which make the game hard to play, (think the Krypton Factor on crack) and what’s worse it’s delivered at a snail pace. We’re not asking for fast pace adventure games, but something that doesn’t make us moan every time we initiate a character in dialogue.
60
Adventure Gamers (Jun 23, 2008)
Having said all that, the complaints shouldn't obscure the fact that The Lost Sword of Toledo is still a solid entry that should appeal to AGON fans and puzzle adventure enthusiasts who may have passed over the series to this point. There's a healthy serving of challenging puzzles, a rarely-seen cultural setting to explore, and Professor Hunt remains one of the more likeable (if unlikely) protagonists in the genre today, so it's good to see his adventures haven't come to a premature end. His trip to Spain wasn't quite what it could have been, perhaps, but his next journey is booked for Peking in The Tale of the 4 Dragons, so here's hoping that the series will rise again to greater heights in the east.
60
Gamer.nl (Mar 23, 2008)
Alle fans van het point and click-genre zullen ongetwijfeld veel plezier beleven aan Agon: The Lost Sword of Toledo. Het spel bevat namelijk knap bedachte puzzels, een leuk scenario en voelt gewoonweg erg traditioneel aan. Aan de andere kant zou dit laatste de casual gamer wel eens kunnen afschrikken doordat het spel op sommige momenten wel heel erg statisch kan gaan aanvoelen. Verder had de ontwikkelaar wat meer moeite mogen doen om de personages een wat persoonlijkere toets te geven, maar al bij al houden we een positief gevoel over na het spelen van dit Spaanse avontuur.
55
Total PC Gaming (Feb 22, 2008)
In addition to the rather dull plot, Agon fails to hide the numerous flaws in its gameplay. It features text that you can’t skip until the voiceover person has finished trundling their way through it, as well as a first-person point-and-click mechanic that is incredibly awkward to use. This all makes navigating around the pretty Spanish town more hassle than it really needs to be. Some of the puzzles are overly complicated too, which means that it’s all too easy for you to make your excuses, give up and look elsewhere. Disappointingly, there’s not much on offer to entice you into coming back.
45
gameZine (UK) (Mar 31, 2008)
Agon: Lost Sword of Toledo is suited to players with a lot of time on their hands, with a great deal of patience and, perhaps, ones who haven’t played an FPS in their lives. I’d also advise not turning on the subtitles, because you read them before the actors have got a quarter of the way through. Quite a shame, really.
40
AceGamez (Mar 21, 2008)
If you like adventure games then you might find some limited enjoyment here, but you won't find anything that hasn't been done a lot better elsewhere.