Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
58
Der zweite Teil des Big-Brother-Computerspiels hat mit der erfolgreichen Fernsehreihe so viel zu tun wie Mitbewohner Harry mit einem Rasierapparat – nämlich gar nichts. Das wäre vielleicht nicht so schlimm, wären nur die einzelnen Spiele gelungen. Die gerieten etwas trist, lieblos und langweilig, so dass es einfach keinen Spaß macht, sich damit länger als eine Stunde zu beschäftigen. Vielleicht, und da ist die Redaktion noch guter Hoffnung, klappt es ja beim nächsten Mal! Urteil:für Fans „befriedigend“.
40
GameZ (Dec 08, 2000)
Het heeft me wat moeite en een hele lange lijdensweg gekost, maar met bloed, zweet en tranen kan ik je ook nog uitleggen wat het verborgen Photo Fun-spelletje inhoudt. Als hoffotograaf moet je binnen een bepaalde tijd foto's nemen van de rondwandelende en zich af en toe verstoppende bewoners. Wel zorgen dat hun kop er goed op staat, anders krijg je minpunten. Is dat het nou? Ja, dat is het nou.
29
PC Joker (Dec, 2000)
Hier dürfen die Fans von Deutschlands populärster TV-WG ihre Lieblinge beobachten und selbst dirigieren - wie seinerzeit zur ersten Staffel in einer Versoftung der anspruchslosen Art: Anstelle eines Pacman-Klons warten ein Schiebepuzzle und zwei 2D-Actiongames. Man sammelt also herabfallende Küchengegenstände ein. Einmal einfach so; in der zweiten Variante muss darauf geachtet werden, dass man beim Fangen preisbestückter Items ein vorgegebenes Budget nicht überschreitet. Für Erfolge gibt es Fotoshooting der Bewohner - quasi Moorhuhnjagd im Container als Bonusgame. Dazu kommen Kommentare der Moderatoren Geissen und Bechtel sowie Videoclips; die Highscores darf man ins Internet laden.
11
Wenn Sie schon immer mal den Unterschied zwischen richtigem Ramsch und ehrlichem Trash sinnlich erfahren wollten, dann haben Sie jetzt Gelegenheit dazu: Das neue Big-Brother-Spiel gehört nämlich in die erstere, Pulleralarm in die zweite Kategorie. Okay, Meister im Ausbeuten von langbärtigen Spielprinzipien sind beide, aber das Elend beginnt bei BB schon damit, dass es sich selbst auch noch ernst nimmt. Zudem fehlt der leicht anarchisch angehauchte Charme der Raabologie hier völlig. Aber was soll's, wer das Spiel kauft, dem geht es sowieso um ganz andere Dinge, insofern kann ich mich eigentlich nur noch mit einem munteren "Viel Spaß!" verabschieden.
10
GameStar (Germany) (Dec, 2000)
Warum gibt’s eigentlich kein Gesetz, das brave Spieletester vor Zumutungen wie diesem zweiten Big Blödsinn schützt? Ich erwarte ja weder ein komplexes Meisterwerk noch sonstige Spitzenleistungen. Aber ich verlange, dass man mich als (gelegentlichen) Fan der Serie ernst nimmt und sich wenigstens ein bisschen Mühe in Sachen Aufmachung, Spielbarkeit und Optik gibt. Das Ding ist aber wieder mal Geldmacherei der übelsten Art: einfach schlecht.
9
Fans sind geil; die kaufen alles! Dabei hat der programmierte Auswurf hier kaum etwas mit BB zu tun und jede 08/15-Shareware ist bewegender. Besonders unsympathisch sind mir zwei Dinge: Erstens klingen Alex Bechtels Anfeuerungen überraschend unsexy, zweitens werden meine verbissenen Versuche, die Bewohner per Cursor zu erlegen, alle geblockt. Gebt mir Big Moorhuhn!