🎮 Check out The Top 10 Consoles owned by MobyGames community!

Atari 50

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
84
4Players.de (Apr 30, 2010)
Gratulation nach Frankfurt: Black Sails ist ein waschechter interaktiver Thriller. Noch Stunden nach dem Abspann kreisten meine Gedanken um die Geschehnisse auf dem Geisterschiff. Die Geschichte ist nicht nur außergewöhnlich gut inszeniert, sondern versteht es auch, mit nur sparsam platzierten Schockmomenten, Szenenwechseln, viel Ungewissheit und Interpretationsspielraum einen vorbildlichen Spannungsbogen aufzubauen. Je länger ich auf dem Schiff unterwegs war, desto gruseliger wurde es, desto mehr stellte ich die psychische Stabilität der Figuren infrage. Schön auch, dass sie ihren eigenen Kopf besitzen und an manchen Stellen nicht so handeln, wie man es erwarten würde. Die Vertonung ist prima gelungen und trotz kleiner Macken wie der nervösen Kamera entsteht eine beklemmende Kulisse.
83
Adventures United (May 09, 2010)
Die spannende und düstere Geschichte erzählt von Anna und Lex, die als einzige Überlebende eines Schiffsunterganges an Bord eines menschenleer auf dem Ozean treibenden Segelschiffes gehen. Optisch bietet das Spiel detailreich gestaltete Locations in flüssiger 3D-Grafik und auch die Charaktere gefallen durchaus gut. Soundtechnisch unterstützt die eindrucksvoll umgesetzte Geräuschkulisse die beklemmende Atmosphäre an Bord des verlassenen Schiffes. Hervorragend gelungen sind die Sprachausgaben, die allesamt nahezu perfekt die Stimmung der Charaktere in den jeweiligen Situationen vermitteln. Die Aufgaben für den Spieler bestehen überwiegend aus Objekt-, Inventar- und Dialogrätseln, wobei sich der Schwierigkeitsgrad durchgehend im Bereich „einfach“ bewegt. Ein großer Wermutstropfen ist die extrem kurze Spieldauer von nur 4 Stunden für erfahrene Adventurespieler. Während dieser kurzen Spieldauer präsentiert sich Black Sails jedoch als hervorragendes Adventure.
80
Adventurespiele (Apr 25, 2010)
DECK13 Interactive GmbH hatte es sich zum Ziel gesetzt, dieses Abenteuer erwachsener als die Ankh-Reihe und Jack Keane zu gestalten, was ihnen voll und ganz gelungen ist. Sowohl die tolle Grafik, als auch die hervorragende akustische Untermalung bieten eine Atmosphäre der besonderen Art. Der Titel "Black Sails - Das Geisterschiff" wird dem Abenteuer voll und ganz gerecht. Gespannt erlebt der Spieler, was Anna und Lex auf diesem gruseligen verlassenen Schiff widerfährt. Richtig spannend wird es dann, als die kleine Fiona und der Doktor ins Spiel kommen. Bis zum Schluss bleibt es dem Spieler überlassen, seine eigenen Schlussfolgerungen zu ziehen und selbst bei der letzten Handlung lässt DECK13 Interactive GmbH gewollt noch einige Fragen offen, wodurch der Psychocharakter des Spiels bis zum Ende erhalten bleibt. Leider ist das Abenteuer viel zu schnell zu Ende.
80
Adventure-Treff (Jul 08, 2010)
Black Sails ist zwar nicht besonders lang, dafür aber sehr kompakt. Damit macht es etwas richtig, was viele andere Adventures falsch machen. Es verzichtet auf alle Elemente, die bei anderen Spielen oft eingesetzt werden, um die Spielzeit künstlich zu strecken. Grafisch spielt es zwar nicht ganz in der obersten Liga mit und auch der Soundtrack ist etwas mager ausgefallen, beides erfüllt aber seinen Zweck und trägt ausreichend zur guten und teilweise richtig knisternden Atmosphäre bei. Zwar merkt man Black Sails an, dass das Budget wohl recht begrenzt war, was Deck13 aber letztendlich daraus gemacht hat, kann sich sehen lassen.
77
PC Games (Germany) (May 08, 2010)
Man merkt an der Kürze des Spiels und an dessen Grafik, dass dem Entwickler Deck 13 kein besonders hohes Budget zur Verfügung stand. Die Figuren wirken etwas kantig, die Umgebung detail­arm. Vielleicht ist das Abenteuer auch deshalb so kurz. Es sei aber auch nicht das Ziel der Frankfurter gewesen, aus Black Sails ein riesiges Vollpreisspiel zu machen, erklärte uns Creative Director Jan Klose. Vielmehr sei der Titel die Verwirklichung eines seit den Ankh-Zeiten in den Schreibtischschubladen verschwundenen Projektes. Gelungen ist die Verwirklichung trotz genannter Kritikpunkte allemal: Für knapp 30 Euro bekommt man ein zwar kurzes, aber dafür spannendes Abenteuer mit ­einer schaurig-schönen Geschichte.
76
Computer Bild Spiele (Apr 22, 2010)
Die Geschichte ist span­nend, die Atmosphäre prickelnd, Horror-Effekte sorgen für wohliges Schaudern. Drei mögliche Versionen des Finales lassen dem Spieler echte Entscheidungs­freiheit. Im Test dauerte das Spiel nicht mal sechs Stunden, sorgte aber für gekonnte Un­terhaltung.
71
Game Captain (Apr 26, 2010)
Black Sails bietet ein spannendes, aber extrem kurzes Abenteuer. Die Gruselatmosphäre hat mir sehr gefallen, aber der ganze Rest ist einfach viel zu dünn, um eine Empfehlung auszusprechen. Die Story hätte sicherlich Potenzial, wird aber so schnell heruntergespult, dass sie vorbei ist, bevor der Spieler sich darin eingefunden hat, bzw. als dass die ohnehin wenigen Charaktere eine Chance hätten, sich zu entwickeln. Das Rätselniveau ist eher was für Einsteiger. Mit dem Gruselszenario und entsprechendem Look hat Deck 13 sich stark gegenüber den vorangegangenen Werken abgesetzt und fokussiert wohl ein erwachseneres Publikum. Ansonsten bekommt man das bewährte Steuerungskonzept, aber auch etwas altbackene Präsentation geboten.
70
Adventure Gamers (Oct 09, 2015)
Overall, the game takes about 5-6 hours to complete, and it’s easier to play it in one sitting if possible so you don’t forget where everything around the boat is located. While Black Sails might not be the next big horror craze, if you’re up for a spooky mystery and don’t mind some mediocre dubbing and wonky camera angles, it’s generally worth the voyage for its amazing soundtrack and intertwining plot intrigue.
69
DemoNews.de (Apr 29, 2010)
Wo führt diese Fahrt nur hin? Hat mich die außergewöhnliche “Heavy Rain“-Geschichte und der exzellente “Shattered Memories“-Plottwist dermaßen verwöhnt, dass ich nun bei jedem kleinsten Mist wieder meckern muss? Ich ziehe gleich die Notbremse und stelle klar: Von den ganzen Adventure-Enttäuschungen der letzten Monate ist “Black Sails“ die kleinste. Das mag vielleicht an der von Haus aus niedrigen Erwartungshaltung liegen, weil Deck 13 hier sowieso nicht alle Ressourcen hinein gesteckt und das Spiel sichtlich als Nebenprojekt konzipiert hat. Oder es hängt mit der relativen Stärke des Rätseldesigns zusammen, denn schließlich ist dies immer noch das für mich wichtigste Element eines guten Point´n´Click-Adventures.
69
Adventurearchiv (May 17, 2010)
Black Sails ist das, was ich als nettes Adventure für zwischendurch bezeichnen würde. Eine schöne, stimmige Grafik, viel Atmosphäre, lösbare Rätsel, interessante Charaktere, eine sehr spannende und wendungsreiche Story, aus der man allerdings noch mehr hätte herausholen können. Da wären mit ein wenig mehr Sorgfalt und Einfallsreichtum bei Ablauf und Rätseldesign schon noch ein paar Stunden mehr Spielzeit drin gewesen. Vielleicht benötigt ein Anfänger ja etwas länger und für diese Gruppe kann ich das Spiel guten Gewissens empfehlen. So könnte ich nun ein Auge zudrücken und sagen, dass man für den aktuellen Verkaufspreis von knapp 26 Euro in der Spielzeit immerhin gut unterhalten wird, habe mich dafür aber über zu viele Kontinuitätspatzer geärgert. Was die Wertung noch weiter reinreißt, ist die merkwürdige Kameraführung, welche die Steuerung zuweilen erschwert und die oft nicht zum gerade aktuellen Spielstand passen wollenden Aufgabeninfos.
66
GameStar (Germany) (Apr 22, 2010)
So etwas habe ich von Deck 13 nicht erwartet. Die Abkehr von lustigen Comic-Adventures ist schön und gut, aber in Black Sails stecken ungewöhnlich viele Macken. Neben der fummeligen Steuerung sind es vor allem die unnahbaren Charaktere, die negativ auffallen. Annas Hintergrundgeschichte wird kaum angerissen, die Dialoge sind in Sachen Inszenierung und Emotionalität überraschend schwach. Immerhin überzeugen die Rätsel. Wer gern Dinge sammelt und miteinander kombiniert, der kann einen Abstecher auf das Geisterschiff riskieren.
 
Diehard GameFan (Oct 02, 2015)
Black Sails makes an attempt at being an interesting horror themed adventure game, but poor plot, presentation and mechanics, as well as some technical issues, make the experience really hard to recommend to anyone but the most diehard adventure game or ghost ship story fans out there.


Atari Fossil