Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 3.7
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.4
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.1
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.5
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.5
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed
(required for every game entry that isn't a compilation or special edition)
3.8
Overall User Score (13 votes) 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
95
Girl Gamers UK (Jan 28, 2014)
[Act 1] The stunning scenery and environment mixed with the gameplay and the enjoyable characters makes this a thoroughly enjoyable title that ends too quickly. You never want the journey to end, and having to face a wait for the second act to come round is pure anguish. In this first act, there will be times when you are confused or lost. But eventually the lives of Shay and Vella come together, suggesting an exciting second act. Whatever comes in act two, Broken Age act one is a carefully crafted and beautifully orchestrated masterpiece.
80
games xtreme (Feb 26, 2014)
[Part 1] It's great to see Tim Schafer and the team at Double fine back in the point and click adventure game-making business, Broken Age might not live up to some of the great LucasArts games, but it's still a great game filled with fun and a good sense of humour. It's hard to judge a game that's been split into two parts when it was originally made as one big game. It's lucky that the cliffhanger ending will leave you wanting more and eager to see where the last half of this adventure takes Vella and Shay. For those who are bad at waiting then you might want to wait until this is a complete game, if you're used to adventure games released episodically (such as Telltale games) then what are you waiting for?!
80
PCGamesN (Jan 30, 2014)
Broken Age is a unique game. It’s made directly for and on the demand of a very specific audience, rather than for any publisher. In some ways it’s surprising that - despite being traditional - it doesn’t feel like a Lucasarts game. That’s likely what backers wanted, and whilst those elements are there, this is a Double Fine game to the final letter. It’s gentle, loving, and fun; not a Grim Fandango rehash, but the gaming equivalent of a petting a kitten. If your eyes are not welling up with sheer joy at such a thought, then perhaps Broken Age is not for you. For everyone else, it’s probably already in your Steam library anyway.
79
GameStar (Germany) (Jan 20, 2014)
Während ich den ersten Akt von Broken Age gespielt habe, stellte sich mir ständig eine Frage: Wann geht's denn endlich mal richtig los? Die Rätsel sind so einfach und die Geschichte bleibt so oberflächlich, dass ich das Gefühl hatte, mich noch im Auftakt des »richtigen« Spiels zu befinden - bis der Abspann über den Bildschirm lief. Verstehen Sie mich nicht falsch: Beim Spielen konnte ich für einige Zeit wirklich abschalten. Die faszinierende Welt von Shay und Vella zu erkunden und den vielen tollen Dialogen zu lauschen, das hat mir zweifellos viel Spaß gemacht. Trotzdem hätte ich von einem neuen Tim Schafer-Adventure mehr Substanz erwartet. Mein Rat: Auf den zweiten Teil warten und es gleich in voller Länge spielen.
78
GameStar (Germany) (Apr 30, 2015)
(Act 2)
Argh! Einerseits bessert die Truppe um Tim Schafer im zweiten Akt von Broken Age einen meiner Hauptkritikpunkte des ersten Teils aus und macht aus dem seichten interaktiven Bilderbuch ein echtes Knobeladventure, das meine grauen Zellen mal wieder richtig auf die Probe stellt, andererseits verlieren sie dabei genau die Dinge aus den Augen, die ich bislang so geliebt habe: Die fantastische Spielwelt bleibt abseits kleiner Veränderungen völlig statisch. Neue Ideen oder Überraschungen? Fehlanzeige! Und die Story, die so viel Potenzial hatte, wird über lange Strecken des zweiten Akts schleifen gelassen und dann zu einem lahmen Ende geführt. So eine Enttäuschung. Allein schon dank seiner fantastischen Präsentation und der sympathischen Charaktere kann Broken Age mein Herz zwar immer noch erwärmen, aber die ganz große Liebe ist verflogen.
76
PC Games (Germany) (Jan 15, 2014)
Da kann ich Day of the Tentacle, Grim Fandango oder Psychonauts noch so genial finden – mit Broken Age hat Tim Schafer ein Spiel gemacht, das meine Erwartungen bislang nicht erfüllt. Ich mag diese ruhige, beinahe sanfte Atmosphäre und die vielen verrückten Ideen, keine Frage – aber nach fast zwei Jahren Entwicklungszeit hatte ich nicht damit gerechnet, dass die Rätsel so simpel, die Geschichte so kurz und viele Charaktere so nebensächlich geraten würden. Was nicht heißt, dass Broken Age schlecht wäre! Die Figuren sind trotz ihrer kurzen Auftritte sehr charmant, die Musik ist wunderbar, einige Gags haben mich zum Lachen gebracht und die märchenhafte Story hat noch viel Potenzial – ich hoffe deshalb sehr, dass Double Fine mit dem zweiten Kapitel mehr Rätsel, mehr Dialoge und mehr Umfang bieten wird.
74
4Players.de (Apr 30, 2015)
(Act 2)
Broken Age ist sicher kein schlechtes Abenteuer und wurde vor allem in diesem zweiten Akt über weite Strecken mit viel Liebe zum Detail designt. Selbst die Geschichte, die auch von den teils herrlich geschriebenen Dialogen und den erstklassigen (englischen) Sprechern lebt, ist im Großen und Ganzen gelungen und sorgt noch für die eine oder andere Überraschung. Aber Broken Age erreicht leider nur selten das herausragende Niveau und den Humor, den man von Schafer kennt und deshalb als Fan erwartet. Und so schwingt trotz der deutlich gestiegenen Qualität bei den Rätseln und des gestiegenen Umfangs doch immer ein kleiner Hauch der Enttäuschung mit, der sich vor allem angesichts des starken Recyclings bei Figuren und Schauplätzen bemerkbar macht. Ich bereue es zwar nicht, das Projekt als Backer unterstützt zu haben, doch insgesamt werde ich das Gefühl nicht los, mehr von Broken Age erwartet zu haben als das, was ich am Ende bekommen habe.
74
PC Games (Germany) (Apr 28, 2015)
(Act 2)
Auch wenn ich bis zuletzt dran glauben wollte: Was Double Fine nach der extra langen Entwicklungszeit abliefert, hat mich ein bisschen enttäuscht. Die überwiegend recycelten Umgebungen und Charaktere des zweiten Aktes bieten kaum Neues, zumal der Reiz des Unbekannten zu diesem Zeitpunkt bereits verflogen ist. Immerhin bleiben die Entwickler aber konsequent, liefern Antworten auf offene Fragen und führen die skurrile Handlung zu einem Ende. Ein sympathisches, fantasievolles Adventure ist Broken Age also in jedem Fall geworden. Dem Kickstarter-Hype und den riesigen Erwartungen, die das Projekt vor drei Jahren weckte, wird das fertige Spiel aber leider nicht gerecht.
72
4Players.de (Jan 21, 2014)
(Episode 1) Broken Age bietet mit den beiden Erzählsträngen und liebenswerten Charakteren zwar eine interessante Basis. Doch abgesehen vom Grafikstil, mit dem ich mich nicht anfreunden kann, enttäuscht der erste Akt neben der vertanen Chance auf eine bessere Dramaturgie vor allem bei einem zentralen Spielelement: den Rätseln! Diese scheinen mit übertriebenen Lösungshinweisen und mangelnder Komplexität in erster Linie auf Kinder zugeschnitten zu sein, nicht aber auf Adventure-Cracks der ersten Stunde. Und wo sind der (trockenen) Humor und die völlig abgedrehten Situationen, die Schafers Welten eigentlich immer auszeichnen? So liegen meine Hoffnungen auf der zweiten Hälfte, in der nicht nur das Rätseldesign ordentlich zulegen muss, sondern auch endlich Wechselwirkungen zwischen den Handlungen der beiden Protagonisten zum Tragen kommen sollten.
70
Games Arena (Jan 20, 2014)
[Act 1] Cele două povești sunt frumoase, iar jocul întreg este de-a dreptul fermecător. Dar pentru cât timp a luat producția sa, câtă finanțare a avut, cât de multă experiență au cei din spatele proiectului, te simți de parcă trebuia să fie mai mult. Dacă avem noroc, acel ”mai mult” va fi următorul act. Dacă nu, atunci Broken Age este un joculeț de aventură scurt, cu un narativ puternic și personaje grozave. Nu exploatează la maxim mai nimic. Nici temele, nici personajele, nici lumea. Dar pe partea de eroi, se descurcă destul de bine. Așa cum este, nu aș zice că merită prețul, dar când va sosi și al doilea act, care tare trebuie să fie mai lung, va fi un joc de aventură bun. Îndoielnic la partea de puzzle-uri pe alocuri, dar cu spiritul genului intact.
 
Diehard GameFan (Jul 04, 2014)
[Act 1] While it doesn’t pave any new roads, Broken Age is a solid point-and-click adventure that mostly does as advertised and hardens back to the classic adventure games of yore.