Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

It's good. Now go into it blind. sinisterhippo (40) 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 4.2
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.4
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.4
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.5
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.9
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 4.5
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.5
Overall User Score (8 votes) 4.1


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
4Players.de (Aug 10, 2017)
Es ist nicht nur der aufwändig recherchierte psychologische Hintergrund, der Hellblade zu einem guten Spiel macht – die detailversessen konzipierte und hervorragend inszenierte Charakterstudie machen es aber sehr wohl zu einem besonderen und ungewöhnlich intensiven Erlebnis! Das liegt nicht nur an der technisch herausragenden Mimik seiner Protagonistin, sondern auch am kraftvollen Spiel ihrer Darstellerin. Es liegt daran, dass Senuas Ängste nicht nur erwähnt werden, sondern ständig greifbar sind – sei es über die flüsternden und raunenden Stimmen in ihrem Kopf oder das Feuer und die Dunkelheit, die man als reale Gefahren überwinden muss. (...) Schwächen zeigt das Spiel in dem mitunter etwas zu langen Umherlaufen und Anhören verschieden verpackter Erklärungen. In seiner Gesamtheit ist die vierte große Arbeit von Tameem Antoniades aber ein fesselndes und vor allem erzählerisch einzigartiges Abenteuer!
87
PC Games (Germany) (Aug 11, 2017)
Ja, spielerisch macht der Titel nicht wirklich was neu und die relativ wenigen Gameplay-Bausteine sind nicht sonderlich komplex, aber das ist mir in diesem Fall vollkommen wurscht. Sie dienen eh nur als Vehikel für die Story und erzählerisch ist Senua’s Sacrifice einfach nur großartig. Das Thema psychische Erkrankung wird mit so viel Respekt und so akkurat behandelt und in die Geschichte verwoben, dass ich nur meinen imaginären Hut ziehen kann. Jede Szene hat eine Bedeutung und Senuas Krankheit sowie das damit einhergehende Leid werden einem dank der grandiosen audiovisuellen Umsetzung so nah gebracht, wie es nur geht. Hellblade ist eines dieser Spiele, die zeigen, wozu das Medium tatsächlich fähig ist. (...) Da ärgert es mich umso mehr, dass ein paar wenige nervige Stellen mich kurz aus der Immersion gerissen haben. Hellblade ist auf sein Gameplay heruntergebrochen „nur“ ein gutes Action-Adventure, für das Medium Videospiel ist der Titel jedoch ein Meilenstein.
85
Jeuxvideo.com (Aug 12, 2017)
Une claque. C’est ce que Hellblade : Senua’s Sacrifice procure aux joueurs, en une petite dizaine d’heures de jeu, avec ses apnées contemplatives, son cadre anxiogène et le respect des mythes qu’il exploite. Loin d’être parfait dans l'ensemble et manquant d’un peu d’équilibrage au niveau de certaines phases, le titre de Ninja Theory fait ce qu’il promet : nous embarquer dans une descente progressive dans les enfers nordiques, dans la peau d’une héroïne aussi courageuse que perturbée, que l’on admire déjà pour sa prestation à l’écran.
82
GameStar (Germany) (Aug 08, 2017)
Rein thematisch geht die Rechnung der Entwickler hervorragend auf - Hellblade erzählt eine Geschichte wie kein anderes Spiel: Von der spannenden Heldin Senua über das sagenhaft gute Sounddesign der vielen Stimmen in ihrem Kopf bis hin zum unverbrauchten frühmittelalterlichen Setting. Dabei geht das Szenario herrlich ins Detail: (...). Ninja Theory wagt sich hier nicht nur an ein Tabu, das Team setzt sich auch unheimlich spannend damit auseinander. Auf der Gameplay-Seite sieht man jedoch diverse verpasste Chancen. Die Runen-Absucherei ist schlichtweg schwaches Rätsel-Design, das über die Kampagne hinweg sogar leichter statt schwieriger wird. Kein Vergleich zu einem Rime. Viel zu viel Zeit verbringt man mit dem monotonen Laufen durch eine Landschaft, in der es viel zu wenig zu entdecken gibt. Mit seiner Thematik bietet sich Hellblade so gut für ein ausgefeiltes Environmental Storytelling an, stattdessen herrscht dort Leerlauf.
80
Giant Bomb (Aug 09, 2017)
This intense exploration of a young woman's personal anguish is a triumph of interactive storytelling.
 
Can't Stop the Movies (Aug 26, 2017)
Hellblade: Senua's Sacrifice is one of the most enthralling, and emotionally taxing, video game releases of 2017. I reached out to fellow critic Jed Pressgrove for an hour (or so) long conversation about the strain of playing Hellblade, how the personalities of the enemies keep the combat from getting too repetitive, and where Senua's writing and presentation avoid demonizing those who suffer from mental illness.