Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

antstream

User Reviews

The best modern sub sim for the moment, but missing some key features Kasey Chang (4608) unrated
Better than Sub Command or Dangerous Waters Jiubles Pierson (2) 3.6 Stars3.6 Stars3.6 Stars3.6 Stars3.6 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
AI The quality of the game's intelligence, usually for the behavior of opponents. 3.2
Gameplay How well the game mechanics work and the game plays. 3.5
Graphics The visual quality of the game 2.8
Personal Slant A personal rating of the game, regardless of other attributes 3.7
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.4
Overall User Score (11 votes) 3.3


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
This game is technologically accurate, intriguing, and contains that elusive balance between reality and entertainment. I've brushed over some of the game's better features, but there are many others. There is one downer: You have to download a patch from www.janes.ea.com to slow turn rates and reload times to a realistic pace.
90
Subsim (Dec 07, 1997)
688(I) Hunter/Killer is a triumph, a legend in the making, a masterpiece of simulation, a powerful blend of realism and gameplay with enough visual concessions to keep it stimulating. There are so many aspects and features in this sim that this review barely skims the surface. If you want to immerse yourself in a billion-dollar, state-of-the-art nuclear attack submarine, and experience the tension, drama, and exhilaration of relentless world-in-the-balance naval warfare; this subsim is your ticket.
90
Game.EXE (Jul, 1997)
Девяностопроцентными рейтингами и "Нашими выборами" мы не разбрасываемся. На данный момент 688 является одним из лучших симуляторов подводной лодки, а может быть, и просто лучшим. (Слова "может быть" вызваны главным образом разноплановостью подводных симуляторов, которые подчас очень трудно сравнивать.) Он не свободен от недостатков, но всех их можно либо быстро удалить (что вскорости и будет сделано), либо игнорировать. Трудности же в освоении вполне преодолимы.
88
GameSpot (Jul 22, 1997)
SSN didn't do it. Fast Attack and Seawolf didn't do it. But Jane's 688(I) Hunter/Killer does it with a vengeance. At last, the long wait for a worthy nuclear submarine simulation is over. Since MicroProse published Red Storm Rising umpteen years ago, sub-heads have been waiting for a realistic game that put them at the helm of a modern attack submarine. And though there are still some minor issues to be worked out, there is no denying that 688 is the best submarine game yet.
87
Gamezilla (1997)
688(I) is probably the closest I'll ever get to running a submarine -- this simulation feels like the real thing. A lot of work has gone into making the game as accurate as possible; casual players will probably find it too realistic, but for naval buffs this is a must-have.
85
688(I) Hunter-Killer ist eine perfektionistisch umgesetzte, enorm anspruchsvolle und realistische Simulation eines modernen Atom-Uboots. Jedem, der mit Begeisterung "Jagd auf Roter Oktober" gesehen hat und Interesse für U-Boot Technik und jede Menge Realismus mitbringt, ist 688(I) vorbehaltlos zu empfehlen. Auch Einsteiger können, den Willen zur Einarbeitung in das Genre vorausgesetzt, dank des sehr guten Handbuchs an 688(I) ihre Freude haben. Wer allerdings schon immer mit Physik auf dem Kriegsfuß stand und eine 15-20 stündige Lernkurve für überzogen hält, der sollte um 688(I) lieber einen Bogen machen.
84
Gameplay (Benelux) (Aug 01, 1997)
688i Hunter-Killer is een schitterende simulatie van een moderne aanvalsduikboot. Echt veel actie valt er niet te beleven, maar de spanning is er wel. Voor beginners die weinig ervaring hebben met moderne duikboten, zal alles heel moeilijk en ingewikkeld overkomen. Een goede tutorial helpt hen wel op weg.
83
Game Revolution (Sep 01, 1997)
Despite a few realism and pixelation faults, 688(I) is great fun to play. It's great for your ego to be in command of a 300 foot long, nuclear-powered missile carrying Hunter/Killer [Ed. Note: Freud would be so proud.]. 688(I) makes it a fun challenge to sneak up on your enemy, attack, and get away without detection. With over 30 missions, it can keep the average gamer busy for many hours. And with multiplayer and a mission editor, there is a lot of play value for your dollar. If you are a fan of submarine sims, or have wanted to command a nuclear sub without the cramped space and lack of fresh food, then you should put 688(I) in your sights.
80
Is 688(I) Hunter/Killer a realistic simulation of a nuclear submarine? Beats me — I’ve never been on a real sub. What’s important is the fact that 688(I) seems like a realistic simulation. Turn off the lights and boot up this game, and you’ll really feel like you are aboard a nuclear sub, hundreds of feet underwater. If that’s not a recommendation, I don’t know what is.
80
Eines gleich vorweg: Hunter/Killer wendet sich an den harten Kern der U-Boot-Kapitäne, ganz im Gegensatz etwa zu Tom Clancy's SSN. Dank der Anleitung und der Trainingsmissionen finden zwar auch weniger Geübte in das Spiel, müssen jedoch mit mehreren Stunden Einarbeitungszeit rechnen, bevor sie überhaupt die Grundbegriffe beherrschen. Danach erhalten sie eine sehr akkurate und realistische Simulation, die nur mit dem ähnlich angesiedelten Fast attack von Sierra zu vergleichen ist.
77
Power Play (Aug, 1997)
Als alter U-Boot-Simulant habe ich mich schon seit Monaten auf dieses Spiel gefreut. Indes halten mich einige Dinge davon ab, ein „Super“-Gesicht oder eine Wertung über 80% zu geben: Von einer Hard-Core-Simulation wie dieser erwartet man zwar keine grafischen Ergüsse, doch etwas mehr Eye-Candy hätte es ruhig sein dürfen. Im Spiel selbst fällt beispielsweise auf, daß Harpoon-Raketen kurz vor ihrem Aufprall keinen Sprung nach oben machen wie in der Praxis — soviel Realitätstreue wies sogar schon das gute alte „Red Storm Rising“ für den C64 auf. Die Lokalisation zeigt ebenfalls Schwächen, auch die Bedienung hätte im Detail einfacher gestaltet werden können. Davon abgesehen ist „Hunter/Killer“ eine sehr realistische Simulation, in der alle wesentlichen Bestandteile des modernen U-Boot-Krieges implementiert wurden. Allerdings sei eine Warnung ausgesprochen: Dieses Spiel ist nicht leicht zugänglich sondern erfordert Zeit und Willen, es zu meistern.
76
GameStar (Germany) (Sep, 1997)
Mann, ist das komplex. Die ersten Stunden verbrachte ich mehr mit dem Handbuchstudium als vor dem Monitor. Selbst mit einiger Erfahrung verwandter Programme wie Sierras Fast Attack oder Seawolf aus dem Hause Electronic Arts war eine Einarbeitungszeit von rund zwei Tagen nötig, bis ich mit den bunten Symbolen auf dem Screen etwas anfangen konnte. Dann beginnt es aber richtig Spaß zu machen! Glücklicherweise haben sich die Designer nicht auf Standardmissionen verlassen. So wollen Spezialeinheiten abgesetzt werden, die im nächsten Auftrag an der gleichen Stelle warten. Ein anderes Mal müssen Sie sich einem verminten Hafenbecken nähern, unter Ausnutzung bestehender Wasserstraßen. Schade nur, daß bei der Lokalisierung ein wenig geschlampt wurde, so daß Meldungen mal auf deutsch und mal auf englisch ertönen.
74
PC Joker (Aug, 1997)
Sagen Sie es bitte nicht weiter, aber eigentlich war ich ja der falsche Mann für diesen Job: Der Steuerknüppel einer rasanten F-16 ist mir allemal lieber als das Ruder eines behäbigen U-Bootes. Vorliegende Tauchzigarre konnte mich zwar nicht gänzlich zum Klabautermann bekehren, doch hat mir das Anschleichen und Manövrieren durchaus Spaß gemacht. Ja, sobald ich erst mal die vielen Details intus hatte, kam sogar richtig Laune auf, wenn es mir gelang, das Boot unter die thermische Schicht zu lenken, um den Feind auszutricksen. Die höheren Weihen der christlichen Schiffahrt setzen hier freilich schon fast ein Studium voraus.
69
Sicherlich sind damit die Aufaben eines KaLeu recht authentisch simuliert und Anhänger des Themas werden dank der zugrundeliegenden Daten der Janes Information Group derzeit kein akkurater recherchiertes Programm finden. Aber von Spielspaß im herkömmlichen Sinne kann nur schwer die Rede sein. Am ehesten werden sich noch Strategie-Fans für diese Art der Simulation begeistern können.
69
PC Jeux (Aug, 1997)
La prise en main d'un sous-marin nucléaire d'attaque n'est pas une mince affaire. Mais c'est fort intéressant.
60
PC Games (Germany) (Aug, 1997)
So begrüßenswert es ist, endlich wieder eine neue U-Boot-Simulation spielen zu können, so enttäuschend ist der gebotene Spielspaß. 688(I) Hunter/Killer gibt sich unnötig viel Mühe, die diffizile Arbeit eines U-Boot-Kommandanten nachzubilden. Die für ein Spiel unabdingbaren Actionelemente fehlen fast ganz, die Grafik ist monoton, und sogar die Bedienung ist alles andere als einfach.


antstream