Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
85
Gamezilla (1996)
Microsoft has pulled no punches with its entry into the field of computer hoop games. You will constantly find yourself amazed at the fluid gameplay and accompanying commentary, which does not get tiresome. One can only hope that Microsoft does not stop its production of professional sports games at basketball. You can find something for everyone here, whether looking for the anything-goes circus of arcade style ball or for a more true-to-form simulation. Full Court Press deserves to be ranked with the best; the American Bandstand-o-Meter tilts the scales at an respectable 85.
80
NBA Full Court Press ist nach Microsoft Arcade das erste Microsoft-Spiel, das ich auch privat spiele. Egal, ob Einzelspiel, Liga oder Playoff-Turnier - mit den ganz individuell an die Rechnerkraft anpaßbaren Spielfeldern geht auch kleineren Pentiums noch nicht die Puste aus. Die Spieler sehen vielleicht nicht ganz so schön wie beim Konkurrenten von EA Sports aus, dafür stimmt das Drumherum.
70
Overall, despite some intrinsic arcade foibles, NBA FULL COURT PRESS is very impressive. Coaching enthusiasts will definitely enjoy the arena-full of options, which are so intelligently presented that even die-hard arcade fans may be tempted to switch courts.
70
Man kan sagtens more sig med et spil som NBA FCP nu og da, når man ikke har andet at sig til. Men som helhed er spillet for ufuldstændigt og for urealistisk til, at man gider bruge timer på det.
69
PC Games (Germany) (Jan, 1997)
Wer weniger eine richtige Simulation als ein Arcade-Action-Game mit schlichter Steuerung und turbulentem Gameplay, kann mit NBA Full Court Press nicht furchtbar viel falsch machen. NBA Live 96 und die bereits vorliegende Beta-Version von NBA Live 97 erlauben jedoch keine höhere Wertung, da allein grafisch Lichtjahre zwischen Microsofts Ganz-nett-Variante und dem Bauklötze-Staun-Basketball von EA Sports liegen.
67
PC Games (Dec, 1996)
NBA Full Court Press has the right idea - I like it's animations, configurability and 100 plays - but its flaws kept me from becoming fully immersed.
65
Alles in allem? Kein schreckliches Spiel. Vielleicht nicht einmal ein schlechtes Spiel. Aber die Sportfans sind nur schwer zu befriedigen. Full Court Press kann sich einfach nicht mit der NBA Live-Serie von EA Sports messen. Vielleicht wäre das Spiel etwas, wenn Du nach einer Beschäftigung suchst, während Windows Deine Tabellenkalkulation ausdruckt. Echten Sportfans kann ich nur raten: Finger weg!
64
PC Joker (Feb, 1997)
Leider wirken die Iso-Hallen in jeder Auflösung oder der unübersichtlichen Zoom-Darstellung recht altbacken - ob der Ball im Korb gelandet ist, erfährt man meist erst von der Anzeigetafel. Dafür sind die Animationen der Sportler zwar nicht ruckelfrei, aber optisch ordentlich. Ab und an agieren die CPU-Profis jedoch amateurhaft planlos. Besser gefallen die Live-Kommentare, die stimmigen Sounds und die konfigurierbare Steuerung, wobei ein Vier-Button-Pad dem Nager, der Tastatur und dem Stick vorzuziehen ist. Trotz ausführlicher Statistiken, feinem Glossar sowie dem Duo-Modus via Modem (bis zu zehn Spieler im Netzwerk) erreichen die Korbjäger von Microsoft also nicht die Klasse der starken Konkurrenz von Electronic Arts.
62
PC Action (Jan, 1997)
Grafisch deutlich schlechter als NBA Live 96 (!), spielerisch durch den Weichspülgang geschoben. Was nützen denn zahlreiche Taktikoptionen, wenn der einfachste Weg zum Korberfolg direkt durch die Mitte führt. Also heißt die Devise: Bloß nicht abgeben, ein bißchen herumgedribbelt und dann wird geworfen. Fast immer springt so ein sicheres Ding heraus. Wie langweilig! Als Sportsimulation ist NBA Full Court Press somit durchgefallen, als nettes Actiongame unter Freunden kann Microsofts Basketballerei zumindest für einige Stunden kurzweilige Unterhaltung bieten. Aber NBA Live 97 kann doch beides, oder?
62
Power Play (Feb, 1997)
Gegenüber dem traurigen “Fußball“ hat sich Microsoft deutlich gesteigert — richtig begeistert bin ich allerdings auch nicht. Wenn man gleich das erste Match gegen den Rechner trotz Allstar-Level haushoch gewinnt, kommt einem das schon spanisch vor. In der Tat stimmt die KI der Computerteams recht nachdenklich: Selbst die Stars produzieren noch in der eigenen Hälfte ganz gerne einen Fehlpaß. Doch nicht nur der niedrige Schwierigkeitsgrad macht “NBA Full Court Press“ besonders für Einsteiger empfehlenswert. Dazu trägt die leicht durchschaubare Steuerung ebenso ihr Scherflein bei wie der stimmungsvolle Sound und die annehmbare Grafik. Aber bei der Simulation selbst hapert‘s halt wie gesagt teilweise gewaltig. Wer eine möglichst realistische Umsetzung des NBA-Spielbetriebs sucht, sollte deshalb die Finger davon lassen und statt dessen zu EAs NBA-Reihe greifen, die auch im dritten Jahr ihres Bestehens allen Versuchen, sie vom Basketballthron zu stürzen, gelassen entgegensehen kann.
50
PC Gamer UK (Dec, 1996)
But, well, EA's NBA 96 does pretty much everything this does but with flashy 3D graphics and considerably more atmosphere. Full Court Press's ball looks more like something that might fall out of the bottom of a hole punch. And NBA 96 doesn't keep stopping awkwardly when you're moving from one menu to another, the music stuttering and strange corrupted graphics appearing. Still, you can't have everything.
47
Joystick (French) (Feb, 1997)
Si vous n'aimez pas les matchs de Basket, Microsoft vous offre un moyen rapide de vraiment détester ce sport. Un jeu qui frise le ridicule, à tel point qu'il en devient comique, voire hilarant. Mais pendant une minute, seulement.
0
Génération 4 (Nov, 1996)
Comment être magnanime avec un tel produit ? Même si la jouabilité n’est pas totalement rebutante, les graphismes d’une pauvreté affligeante et les animations ridicules comparées aux simulations de sport 3D actuelles, m’empêchent de verser dans la bienveillance que la rareté des simulations de basket aurait pu imposer. Ce jeu propose pourtant 32 équipes, les véritables noms des joueurs, une option multijoueur, la possibilité de manager une équipe, mais ce n’est pas suffisant pour masquer ce qui lui fait cruellement défaut : le plaisir de jouer.