Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
85
GameStar (Germany) (Nov 03, 2016)
Silence bleibt von der ersten bis zur letzten Minute spannend, nimmt mich mit und schafft es, sogar mich im dramatischen Schlussakt zu Tränen zu rühren. Ganz großes Kino. Dass der Vorgänger trotzdem einen bleibenderen Eindruck hinterlässt, liegt vor allem an der Kurzlebigkeit von Silence: Das Abenteuer ist so schnell vorbei, dass die Welt kaum eine Chance kriegt, sich wirklich zu entfalten. Es fehlen die unzähligen Hotspots und Dialoge, in denen sich beispielsweise Sadwicks sarkastischer Wortwitz damals entfalten konnte. Und dass die Nebenfiguren Janos, Sam und Kyra ab der zweiten Hälfte des Spiels quasi komplett im Hintergrund verschwinden, lässt nur vermuten, dass Daedalic ursprünglich ein größeres Adventure angepeilt hat. (...) Aber ganz abgesehen von meinen persönlichen Vorlieben: Wer Lust auf ein extrem kurzweiliges und fesselndes Abenteuer hat und als Fachfremder mal ein Paradebeispiel erleben will, wie toll Adventures sein können, der macht mit Silence definitiv nichts verkehrt.
82
4Players.de (Nov 16, 2016)
Die neue Autorin Anne von Vaszary hat es geschafft, in der zweiten Entdeckungsreise nach Silence einige zauberhafte, teils sogar richtig bewegende Momente zu inszenieren. Die filmische Umsetzung und die familienfreundliche Aufmachung bringen aber auch Nachteile mit sich. Renies unbekümmerte Art wirkt durchaus charmant, trotzdem habe ich Sadwicks Zynismus schmerzlich vermisst. Wirklich fordernde Rätsel fehlen ebenfalls, im Gegenzug wirken die vorhandenen aber sehr geschliffen. Besonders cool sind die Experimente mit der wandelbaren Raupe Spot und im Ernstfall helfen geschickt formulierte Hinweise weiter. Alles in allem hat mir der zweite Ausflug in Marco Hüllens urig gezeichnete Zauberwelt gut gefallen - obwohl mir diesmal Pokis bissiger Humor fehlte.
82
PC Games (Germany) (Nov 01, 2016)
Mit Silence schlägt Hersteller Daedalic einen bewusst gewähtlen, neuen Weg für seine Adventures ein: Mehr Fokus auf Story und Charaktere, weniger "Kopflastigkeit", mehr "Casual-Zugang". Das gelingt auch über weite Strecken - ich habe das Adventure mehrfach quasi am Stück durchgespielt, weil es so herzallerliebst inszeniert daherkommt. Ich habe mit Renie geweint, mit Spot gelacht, mit Noah mitgefühlt und die Zeit in Silence verging wahrlich wie im Flug. Und doch sorgen die ganzen inhaltlichen Umkrempelungen dafür, dass sich Silence auch in vielen Punkten eben nicht wie ein klassisches Adventure anfühlt und man daher auch Dinge vermisst. Gerade weil Silence trotz des Verzichts auf seinen Untertitel inhaltlich eben doch der Quasi-Nachfolger zu The Whispered World ist, zieht es im Vergleich dazu den Kürzeren, was das Gameplay betrifft.
80
Gamedile.pl (Nov 30, 2016)
Dawno nie grałem w przygodówki, oj dawno. Mało czasu, dużo zajęć - życie. W końcu zatęskniłem za gatunkiem i postanowiłem sięgnąć po coś nowego, ale znanego mi jednocześnie. Po coś, czego jakości byłem niepewny, ale o co byłem jakoś dziwnie spokojny. Sięgnąłem po Silence. Przyznam szczerze, że na grę swojego czasu bardzo niecierpliwie czekałem - cztery lata kazali dać sobie autorzy ze studia Daedalic, by wypuścić swoje dzieło do sieci. Czy te lata zostały przez nich wykorzystane należycie?
75
Link-Cable (Nov 17, 2016)
“Silence can and will deliver enough surprises and an intriguing story that any fantasy fan or point and click adventure gamer will enjoy.”
70
GameSpot (Dec 08, 2016)
Appropriately dreamlike with its narrative that shifts from one strange moment to the next, Silence bounds from powerful emotion to powerful emotion in its last couple of hours, and there's a sense here that these are the feelings that developer Daedalic wanted to stir the first time around. The story, in fact, ends on a final choice that's a little too close to that of The Whispered World. Despite this, it still works. I saw from a mile away from what was coming, and even so, in the story's final moments, I could only sit there in stunned, thoughtful silence.