Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

antstream

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
72
Separation Anxiety is certainly nothing more than a SNES or Genesis title, redone for Win95. This is not a bad thing, if you enjoy that type of game. It offers some challenge, and while I certainly feel it's aimed at the younger set, I enjoyed it a lot myself. If you liked Bad Dudes and Double Dragon, and long to play another "beat the daylights out of every thug that moves" game, this is the right choice. This title also comes with a Spiderman interactive comic book demo, on a separate CD-ROM.
50
Grafisch bietet Separation Anxiety wenig Spektakuläres. Sowohl die Hintergrundgrafiken als auch die Animationen der Kämpfer sind für heutige Verhältnisse eher unterdurchschnittlich. Für das Spiel sollte man sich auf jeden Fall ein Joypad anschaffen, wobei hier bis zu sechs Buttons vom Spiel unterstützt werden. Auf der CD findet sich auch noch ein Demo zu einem „Interaktiven Comicbuch“ von Spiderman.
50
Joystick (French) (Feb, 1996)
Comment peut-on arriver à gâcher l'adaptation sur ordinateur d'un thème aussi porteur que les BD Marvel Comics ?
50
While the game isn't 100% (game play isn't highly polished, and graphics are by no means as slick as similar offerings such as EarthWorm Jim) it is quite fun to play. I sat two of my younger cousins down to try the game out, and they both seemed to love it. Of course, they didn't seem to find it as hard to play with as I did and were quickly webbing up slime left and right. So who knows.. it seems to be a great game for kids (and who doesn't love Spiderman), it just lacks that polish that makes it really likeable by adults.
46
PC Games (Germany) (Feb, 1996)
Die ständig präsente Hoffnung „Irgendwann muß doch mal was Aufregendes passieren...“ erfüllt sich leider nicht - Level für Level gediegene Einfallslosigkeit. Nicht einmal den Haltern von Konsolen-Fossilien der 8 Bit-Generation wird so etwas heutzutage noch bedenkenlos zugemutet. Außerdem nerven Detailmängel wie die unabänderliche Tastaturbelegung und die fehlende Abstufung des Schwierigkeitsgrads.
42
PC Joker (Feb, 1996)
Dennoch fehlt dem Gameplay jede echte Abwechslung, die Sprite-Animation ist lächerlich, und Sound-FX sowie Begleitmusik sind kaum der Rede wert. Am besten unterhält man sich hier also noch bei dem enthaltenen zweiminütigen Zeichentrickfilm. Aber so was gibt‘s jeden Samstag auf RTL ausführlicher und vor allem preiswerter!
20
Power Play (Mar, 1996)
Unerklärlich bleibt, wozu ein derartig — gelinde gesagt — “unauffälliger“ Abklatsch als “Win 95 only“-Titel konzipiert wurde. Was hier an flauer Grafik und seichtem Sound über den Datenbus humpelt, ließe sich problemlos unter DOS zusammenschustern. Trennungsängste dürften in Abwesenheit von “Separation Anxiety“ nicht entstehen.
19
Gähn! Da helfen alle Superkräfte nix, Spiderman und Co sind Schlaftabletten allererster Güte. Grafisch tut sich gar nichts, der Sound glänzt durch Zurückhaltung und die einfältigen Bewegungsmuster der Gegner würden auch meine ungeübte Oma nicht in Verlegenheit bringen. Einzig der unfaire Schwierigkeitsgrad und die dämliche Steuerung sorgen dafür, daß man schnell hängenbleibt. Die Motivation, sich durchzubeißen, ist aber auch denkbar gering - schließlich läßt sich im Handbuch bequem nachlesen, was noch langweiliges passiert.


antstream