Indianapolis 500: The Simulation

Published by
Developed by
Released
Platforms
Critic Score User Score
Amiga
84
3.8
DOS
83
3.6

User Reviews

A solid performer and faithful simulation. DOS Trixter (8712)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 13 3.8
DOS 52 3.6
Combined User Score 65 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
96
DOSComputer and Video Games (CVG)
The best racing game you'll see outside of an arcade. If you haven't considered a PC, consider buying one. If you have, get your hands on this at all costs.
94
DOSACE (Advanced Computer Entertainment)
Indy 500 is, without a doubt, the best racing simulation yet produced on a micro. It has all of the qualities and features that make a really good game and more besides. Even if you don't normally like this sort of game I recommend that you take a look at this one - you'll be impressed. With its tremendous graphics and bags of playability this is sure to be a clear winner.
93
AmigaAmiga User International
The 'real world' generated by the 3D vector graphics is very convincing. You have total freedom within the confines of the track. If you fancy, you can drive the wrong way, reverse around the track, stop broadside across the home straight, or use the pitlane as an alternate route if there's too much traffic. Indy 500 is the best racing game to have appeared for ages, tussling with Stunt Car Racer for the title of best racing simulation available for the Amiga, and shouldn't be missed by any Amiga owning speedfreak.
92
AmigaZero
All the features of the original – the instant replay angles (1 Meg only), the indestructibility mode, ability to go backwards and destroy all your fellow racers – are here, and all on one disk to boot (geddit), so there's far less hassly disk swopping. One added extra the PC lacked is sound. Instead of the usual IBM sound chip labouring to spit out a car sound, Indy Amiga has sampled vrooms, sampled squeals and sampled tinkling wreckage sounds when you collide with the spectators at Mach 3. It makes a surprising amount of difference. For instance, you can now actually hear cars approaching from behind. The high-pitched schrieks and climb-downs of gear changes enable you to be more 'in tune' and 'as one' with your engine. And as for the exhilaration factor as well...
90
AmigaComputer and Video Games (CVG)
It can't be denied that Indy 500 is totally fab, with all the fun of the PC version crammed in! All the thrills, spills and laffs of turning a hundred and eighty degrees and driving head-on into the opposition are still there to be savoured! See this game in motion and prepare to be amazed!
89
DOSThe One
One word of warning however - the most impressive effect Is only really generated with a fast 386 PC with a sound board attached. Indy 500 does support slow machines and CGA, The game jerks along so slowly that most of the effect is lost. But for those with a PC bigger than their fridge-freezer, it's an experience not to be missed.
85
DOSASM (Aktueller Software Markt)
INDY 500 von ELECTRONIC ARTS gehört einfach auf jede Festplatte eines MS-DOS- Rechners. Solch einen Spielspaß bei einer derart detailreichen Rennsimulation wird es wohl auch in Zukunft nur äußerst selten zu sehen geben. Hoffentlich heimsen die noch ausstehenden Umsetzungen für die anderen Rechner ähnlich gute Bewertungen ein.
83
DOSThe Games Machine (UK)
In short, if you want challenging arcade-like racing and aren't fussed about tracks (only having the Indianapolis is Indy 500's only real fault), go for the Electronic Art's chequered flag!
82
AmigaAmiga Joker
Die Vektorgrafik ist detailreich und ultraschnell, auf der Stufe mit den wenigsten Details fliegt die Strecke richtig an einem vorbei, Soundtechnisch sind eine brauchbare Musik und Effekte vom Feinsten geboten. Am meisten hat sich die Steuerung verbessert, außer Joystich und Tastatur darf jetzt auch die Maus gequält werden. Ein wahres Superspiel also! Einzige Einschränkung: Es gibt nur eine (unkomplizierte) Strecke, die Freude dürfte also nicht ewig währen – aber was währt schon ewig?
82
AmigaASM (Aktueller Software Markt)
Und es ist doch möglich: INDIANAPOLIS 500 für den AMIGA. Die Programmier-Genies von ELECTRONIC ARTS haben es geschafft, die PC-Version fast 1:1 (!) auf den Amiga zu konvertieren.
80
AmigaPower Play
Zwar kurvt man bei “lndy 500“ immer nur um denselben Rundkurs, und das gleich 200mal, aber die Atmosphäre ist absolut fantastisch. Hier hat man richtig das Gefühl in einem Superflitzer mit 200 Sachen über die Betonbahn zu heizen. Für das tolle Fahrgefühl sorgen vor allem die schnelle 3D-Grafik und der ohrenbetäubende Motorenlärm. Aber das Tollste ist die famose Kameraoption. Man ertappt sich regelmäßig dabei, einen Unfall vorsätzlich herbeizuführen, um sich dann im Sessel genüßlich die Wiederholung anszuschauen. Wer braucht dazu noch ein echtes Rennen im Fernsehen? Zwar hätte ich mir persönlich mehr als nur einen Rundkurs gewünscht, aber trotz alledem ist lndy 500 eines der besten 3D-Rennspiele, die es zur Zeit für Computer zu kaufen gibt.
80
DOSPower Play
Bei PCs brummt meist nur der Lüftungsventilator gemütlich vor sich hin - doch mit dieser neuen Rennsport-Simulation werden dröhnende Motoren rasch zur dominierenden Soundkulisse. Bei "Indianapolis 500" treten Sie gegen 33 Computerfahrer an, um im gleichnamigen Rennklassiker den Siegerpokal zu gewinnen.
79
DOSPC Joker
Gerade für schwachbrüstige Standard-ATs ist Indy 500 nach wie vor erste Wahl. auch wenn der Nachfolger „Mario Andretti‘s Racing Challenge“ deutlich mehr Features (Kurse, Wagen. Klassen etc.) bietet. Der beste Beweis: Für ein paar Runden Indy 500 lassen sogar Joker-Redakteure gern einmal die Ferraris und Maseratis in der Garage stehen...
78
DOSJoker Verlag präsentiert: Sonderheft
Also das ultimative Rennprogramm? Leider nein. All der schöne Realismus bringt nämlich einen gravierenden Nachteil mit sich: Da es ja nur diese eine Strecke gibt, kennt man bald jeden Grashalm! Piloten, die das nicht stört, sollten aber unbedingt bei Indianapolis 500 an den Start gehen - es lohnt sich!
69
DOSPC Player (Germany)
Grafisch gehört Indy 500 zu den schwächsten Programmen im Feld. Doch was schon vor Jahren an Spielspaß erdacht wurde, kann auch heute noch mithalten. Die Idee ist simpel: Ein schnelles Auto, hartnäckige Gegner, ein runder Kurs und viele Kameraperspektiven, um die herrlichen Massenkarambolagen in allen Einzelheiten zu begutachten. Dieses Feature führt dazu, daß man weniger um den ersten Platz fährt, sondern sich mit Freunden darin mißt, den gewaltigsten Haufen Schrott zu produzieren. Der ewig gleiche Rundkurs und der fehlende Mehrspieler-Modus schränken die Langzeitmotivation deutlich ein.
69
AmigaZzap!
Well, it's better than Days of Thunder, but other than the fast screen update and the much vaunted Instant Replay feature there's not much else to hold your attention. One track just isn't enough, especially when it involves 200 rather repetitive laps. I couldn't even manage 20 laps in the top-of-the-range Penske/Chevy with its ultra-fragile tyres! It's a challenge, I'll give it that, and it proved quite entertaining inching past rival drivers on the straights and dodging wrecked cars but it's very frustrating to make a simple mistake or shunted from behind and get knocked out of the race. Effects like the debris coming off cars with realistic sonic accompaniment just do not add enough.