User Reviews

There are no reviews for the Jaguar release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.2
Overall User Score (5 votes) 3.1


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
91
The Video Game Critic (Apr 07, 2001)
Besides that, the controls are responsive, and the framerate is smooth, although there is definitely some slowdown at times. I really like this game. It's addictive, fast action, and genuinely fun. You even have the option to play as a female Zool, which changes the dynamics of the game. This is one of the best Jaguar titles.
90
GamePro (US) (Feb, 1995)
The zippy, Sonic-like alien returns with a female pal for a terrific second adventure. Fast fun and colorful graphics make this game the best hop-n-bopper on the Jaguar.
81
GameFan Magazine (Jan, 1995)
I didn't like Zool very much when I first played it on the Amiga. The character was likable but the overly cute bg's had me clamoring for the off button. Zool 2 on the Jag is much improved. Visually, Z2 looks rich and the audio is superb for a cart. If only the frustration factor was lower this would be an incredible title.
78
Game Players (Mar, 1995)
Granted, it's a little too colorful and cute to appeal to everyone and it can't escape a certain frustration factor at times, but it's well crafted and achieves it's own modest goals. Not bad at all.
73
Game Zero (Mar, 1995)
This game is an Amiga port... or atleast if it isn't, it could be... and while I both own and love Amiga games, I'm getting tired of this particular "Amiga"-style of platform title, in fact, James Pond 2 was about the last title I could stand of this type. The graphics are very brite and crisp, and play control is right on the money. Sound is somewhat annoying, especially after you've played for several hours. If you're dying to get you hands on a platform game for the Jag, sit on them and wait for Rayman.
71
Video Games (Jan, 1995)
Zool 2 ist mal wieder eines jener Programme, das zwar jede Menge Spielspaß bringt, für das ich allerdings keinen Jaguar brauche. Die Grafik sieht genauso aus wie Dutzende von 16-Bit- Jump‘n‘Runs, der Sound haut mich auch nicht gerade vom Hocker. Wenn man sich ein 64-Bit-System zulegt, erwartet man eigentlich auch dementsprechende Leistung und die liefert Zool 2 definitiv nicht. Atari selbst hat mit dem “Do the Math‘-Werbeslogan die Ansprüche hoch gesetzt, leider werden nur die wenigsten Jaguar-Module den Erwartungen gerecht. Zool 2 empfehle ich all jenen, die verzweifelt auf ein ansprechendes Jump‘n‘Run für den Jaguar warten, denn es macht wirklich Spaß, aber bis auf den gerenderten Zool im Intro schreit da nichts nach 64-Bit.
70
neXGam (2005)
Schön und gut, Zool 2 ist ein lustiges Jump'n'Run altem Schlages und liegt qualitativ im oberen Mittelfeld. Sehr ärgerlich ist leider die Tatsache, daß von den Fähigkeiten der Jaguar Hardware überhaupt kein Nutzen gemacht wurde und das Spiel ebenso wie auf meinem Amiga 500 (Baujahr 1988) aussieht. Ohne das Gerät zu sehen, meint man wirklich ein SNES / MD vor sich zu haben. Für den kleinen Hüpfer zwischendurch ist das Modul aber dennoch zu gebrauchen...
67
FLUX (Oct, 1994)
Zool 2 is a fine platform jumper if that's your thing, and would have made a decent Genesis cart a few years ago - but as a Jag game, it only makes you sit there, scratch your head and ask, "Why?"
66
This is a plenty good version of the pint-sized ninja character --- enhanced by the addition of the playable female character. As usual, the levels are huge, but at times, are visual overkill. Not a bad game, though.
65
Play Time (Feb, 1995)
Die Umsetzung für den Jaguar ist die bislang beste Version mit Gremlins kleiner Ninja-Ameise. Das butterweiche Scrolling, das knallbunte Leveldesign und der treibende Techno-Sound reichen jedoch insgesamt nur für einen Jump & Run-Mittelplatz. Der überhektische Spielablauf und die zahlreichen notwendigen Blindsprünge zehren an den Geduldsnerven. Technisch solide inszeniert erreicht die Comicwelt auf den Jaguar nicht das, was im allgemeinen von einer 64Bit-Hardware erwartet werden kann
65
Mega Fun (Jan, 1995)
Zool 2 für für Ataris Raubkätzchen ist eindeutig die bislang beste Version rund um den flinken Möchtegern-Ninja. Das butterweiche Scrolling, die bonbonfarbenen und sehr abwechslungsreichen Grafiken, sowie die tollen Musikstücke können zweifellos überzeugen; nur leidet Zool 2 am Sonic-Syndrom, d.h. das Spielgeschehen ist teilweise viel zu hektisch und unübersichtlich geraten. Blindsprünge in den nächstbesten Abgrund sind keine Seltenheit, und einige unfairen Stellen tragen auch nicht gerade zur Motivation bei. Für eine eingeschworene Jump‘n Run-Fangemeinde, die auch bereit ist viel Geduld mitzubringen, kommt diese aufgemotzte Version von Gremlins Zool 2 natürlich gerade richtig, wer es jedoch etwas geradliniger und ruhiger vom Spielablauf liebt, sollte eher auf Rayman warten.
60
Despite the fact that Zool 2 can be fun to play for a while, I couldn't help but wonder why something more original wasn't released as one of the Jaguar's first platform games.
60
ST-Computer (Mar, 1995)
Der kleine Ninjakämpfer Zool und seine Begleiterin Zooz sind die Helden des zweiten Jump and Run-Spieles, das im Auftrag von ATARI programmiert wurde. Die Rahmenstory für dieses Spiel ist wieder einmal der ständige Kampf zwischen Gut und Böse: Der Bösewicht Krool setzt 'mal wieder alles daran, die n-te Dimension mit seine Kräften zu erobern. Der Spieler muß in der Rolle der beiden kleinen Ninja-Ameisen mit seinem Spielgeschick dagegenhalten.