User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
77
IGN (Nov 30, 2005)
It's just a squishing short of being a great game, but I was pleasantly surprised with this DS SpongeBob. Developer Tantalus came up with a beautiful 3D engine to make for one of the better-looking games on DS, and publisher THQ put enough love and support into this to make it last long and stand out from the flood of rush-job platformers parents have the choice of this holiday season. I could have done with some higher production values -- some animation sequences would have been nice to pepper the story, and we miss all those great character voices. A little more of that fun touchscreen play and those adventure elements would have gone a long way as well. Other than that, The Yellow Avenger is an easy recommendation for fans of the SquarePanted one, and even those who don't get SpongeBob might like to float around in this game for a little while.
75
GameZone (Jan 03, 2006)
A cute and fun game that is sure to please most families, especially fans of the show.
72
Der hyperaktive Schwamm hat seine Fans und damit auch eine Menge Software. Der gelbe Rächer zum Beispiel, ein frischer JNR-Mix zwischen Hüpfaction und Adventure. Angesiedelt in Bobs Unterwasserwelt, dürft ihr hier ganz in sein durchgeknalltes Universum eintauchen und mit den leider stummen) Charakteren interagieren. Genug für einen Durchlauf, danach wird‘s etwas öde.
69
4Players.de (Jan 30, 2006)
Ich muss gestehen, dass ich bislang nicht zu den Spongeboboholics dieser Welt gehöre – gelegentlich bleibe ich beim Zappen dran hängen, aber auf regelmäßiger Basis ertrage ich die selbst für meine Verhältnisse übermäßig penetrante Fröhlichkeit nicht. Der gelbe Rächer beschränkt sich dankbarerweise auf die eher witzigeren Seiten der Show, verpufft aber diesen Vorteil durch die Belanglosigkeit des Spieldesigns: Nette Hüpfaction auf festgenagelten Wegen, nette Puzzles, nette Figuren – alles ist nett, aber so harmlos. Genau das Richtige also für jüngere Schwammfans; verwöhntere Semester dürften sich dagegen reichlich unterfordert fühlen.
55
Jeuxvideo.com (Dec 16, 2005)
Le problème du jeu, ce sont ses trop nombreux déplacements qui cassent totalement l'ambiance puisqu'il n'y a rien à faire sauf marcher et marcher encore. En comparaison, les phases d'aventure s'en sortent donc bien mieux, même si on leur repprochera un niveau de difficulté quasi inexistant.