Bundleopolis Sale: New bundles for sale every 6 hours at GOG

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
DOS 5 2.9
PlayStation Awaiting 5 votes...
Combined User Score 5 2.9


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
81
DOSPC Games (Germany) (Apr, 1996)
Chronicles of the Sword spielt sich wie ein "King's Quest für Erwachsene"; ein mittelalterliches Schloß muß nicht unbedingt wie die Villa Kunterbunt aussehen. Viel Atmospähre, eine ordentliche Story, appetitliche SVGA-Grafiken - da kann man wirklich nicht meckern.
80
DOSHigh Score (Jul, 1996)
Trots detta är COTS ett utmärkt tidsfördriv för den vane äventyraren och en bra introduktion för nybörjaren.
75
DOSGameplay (Benelux) (Jun, 1996)
Toch krijgt COTS van mij een redelijke score, omdat ik een adventure-fan ben en ik de tijd van 'King Arthur' een prachtig gegeven vind om een adventure over te schrijven. Psygnosis mist hier volgens mij een reuzekans om een topper af te leveren!
73
PlayStationMega Fun (Nov, 1996)
Chronicles of the Sword ist ein Adventure, das man nicht ohne weiteres mit anderen über einen Kamm scheren kann. Es gibt viele exzellente Ansätze und gleichermaßen Probleme, die einem den Nerv töten können. Die märchenhafte Handlung zeugt von viel Phantasie, ist jedoch extrem linear - ob das ein Nachteil ist, sollte jeder für sich entscheiden, mir ist es zu linear. Die wirklich gelungene Rendergrafik ist leider so dunkel, daß ich meinen Fernseher extra heller einstellen mußte, um überhaupt etwas sehen zu können. (...) Auf ähnliche Probleme treffe ich bei der Sprachausgabe: Während die Figuren sehr passend gesprochen werden - eine Hexe spricht auch so, wie man es sich vorstellt - klingt jedoch ausgerechnet der Hauptheld fast die ganze Zeit über langweilig und emotionslos; und über die ewigen Ladezeiten auf der PlayStation möchte ich schon gar nicht mehr reden. Deswegen erhält Chronicles von mir nicht mehr als ein “Gut“.
68
DOSPC Joker (Jun, 1996)
Wären da nicht die unpräzise Steuerung und ein paar überflüssige Wege, Chronicles of the Sword würde einen Heidenspaß machen. So reicht es aber nur zu einem ganz netten Adventure, das PC-Ritter demnächst auch komplett in deutscher Sprache erwerben können.
68
DOSPC Zone (Aug 13, 2001)
So, basically, if you want a couple of nice puzzles and some lovely graphics - but little else - buy Chronicles Of The Sword. If you want a decent, gripping and well-told story about the legends of King Arthur, go to your local video shop and rent a copy of Excalibur (it's a brilliant film, made even more so by the fact that Cheri Lunghi gets her kit off). Or if you want a laugh, there's always that Monty Python thing...
61
PlayStationVideo Games (Dec, 1996)
Das Beste an Chronicles Of The Sword ist die Grafik, dann kommen Musik und Geschichte. Danach kommt lange nichts und dann der Spielspaß. Die meisten FMVs sind von schlechter Qualität oder ruckeln erbärmlich. Den Hauptteil der Spielzeit verbringt ihr damit, eurem Helden zuzuschauen, wie er (langsam) durch die wunderschönen Locations stapft. Die Lösung der gestellten Aufgaben ist manchmal unfair schwer, da ihr nicht zu allen Gegenständen Tips bekommt. (…) Gegenstände sind also erst benutz- oder aufnehmbar, wenn die Mission es erfordert. Dadurch habt ihr eine Menge Rennerei, die sich durch die Ladezeiten und die selbstlaufenden Animationen viel zu lange hinzieht. Außerdem kommt durch selbstlaufende Kämpfe nicht gerade Hochspannung auf. Kurzum: Chronicles Of The Sword sieht nett aus, ist aber als Spiel reichlich langweilig.
60
DOSPC Player (Germany) (May, 1996)
Zwar kein Leckerbissen der Adventuregeschichte, aber doch solide Hausmannskost mit einigen Mängeln. Die von uns getestete Originalfassung erfordert brauchbare Englischkenntnisse. Wer sich nicht sicher ist, sollte die für Mai geplante deutsche Version abwarten.
58
DOSPC Games (Aug, 1996)
For all the variety, some basic problems steal from the fun. Clicking on onscreen hotspots sometimes doesn't take you where you'd expect. I wish the script writers would learn the correct use of "it's" and "its", which are constantly misused. This may be the Britain of the year 420, but Merlin sounds Slavic. Arthur tells Gawain to retrieve an item that he has in his hands. And the mannequins never bat an eye.
52
DOSPower Play (May, 1996)
Unsauber gesetzte Notspots und Bildausgänge, unsichtbare Gegenstande, die dennoch zur Lösung eines Rätsels unabdinglich sind und Puzzles, die nichts weiter als verworrene Botengänge sind, trüben den Gesamteindruck erheblich. So gerät jede schwammige Knobelei zur Mega-Nuß, ohne daß der Spieler überhaupt mitbekommt warum. Diese künstlichen Längen hat das trotz zwei CDs eher knapp ausgefallene Abenteuer auch bitter nötig. Grafisch stellt sich “Chronicles“ zwiespältig dar. Ist das Gros der Hintergründe sehr ordentlich und detailliert gerendert, fällt die Gleichförmigkeit der Bodybuilder-Charaktere eher unangenehm auf. Ob abstinenter Priester, denkender Magier oder blutarmer Vampir — in Camelot scheint nicht nur der Schmied den Amboß zu stemmen. Welche Reihenfolge oder Wahl Ihr beim Frage-Antwort-Spiel trefft, ist völlig unerheblich und macht die Konversationen zur Farce.
50
DOSJust Adventure (1996)
Overall, Chronicles Of The Sword is a mediocre product at best, a mechanical exercise in "find the hot spot" and simple puzzles, with flawed design and little in the way of "when knighthood was in flower". Anyone wanting a taste of the real thing is better off reading Le Morte D'Arthur.
43
PlayStationNowGamer (Dec 01, 1996)
The storyline and musical score are welcome additions to the proceedings and help ease the pain of actually completing the game. But rest assured, PlayStation owners aren’t getting anything extra over the torrid PC game – if anything this is an inferior conversion, and believe me that’s saying something.
42
DOSGameSpot (Jun 13, 1996)
Chronicles of the Sword does have some nice elements, most notably the richly detailed background art and the excellent musical score. But the positive features only manage to distract you from the fact that the game is confusing, frustrating and—worst of all—excruciatingly dull.
30
DOSOnline Gaming Review (OGR) (Jul 10, 1996)
Chronicles of the Sword shows how poor puzzle design and a frustrating interface can hurt a game. No matter how beautiful the graphics, if your link to the game world is flawed, the game itself suffers considerably. Chronicles of the Sword could have been a good game, but as what happens in a lot of games, the graphics got priority and not enough time was spent on the gameplay.
25
DOSEntertainment Weekly (Jun 21, 1996)
Aside from some neat religious imagery — Chronicles of the Sword is filled with more Gothic crosses than Westminster Abbey — this adventure, in which you play a questing Sir Gawain, moves with all the speed and vitality of a knight in a 500-pound suit of armor. And talk about the Dark Ages: Early on, Chronicles blanked out a few times on my computer, requiring ye olde reboot.
25
DOSPelit (May, 1996)
Chronicles of the Sword on yksi huonoimmista vähään aikaan pelaamistani peleistä. Lähes kaikki on onnistuttu mokaamaan, eikä edes Arthurin legendaa ole osattu käyttää hyödyksi.Peliä voisi käyttää varoittavana esimerkkinä siitä, millainen peli ei missään nimessä saisi olla.
20
Overall TQ is a product that provokes extreme emotional responses; you'll either love this game to death ... or loathe it with a vengeance. If you're a gamer who enjoyed the scholastic endeavours of your youth then TQ is the game for you; I doubt you'll have experienced anything as dialectic as this in a long while. If you prefer your computer entertainment in a more conventional form (or couldn't understand the previous sentence), give TQ a miss... there are plenty of other titles out there better suited to your desired level of challenge.
10
DOSQuandary (May, 1996)
Medieval England and in particular stories related to the Arthurian Legend have so much to offer -- fantastic quests, heroic deeds, magic and magic swords -- but unfortunately Chronicles of the Sword just somehow misses the mark. It's a very serious and ordinary adventure game sprinkled with a few not too difficult problems. Even the stable boy with his unspeakable itch wasn't particularly funny. I waited patiently for that 'brief and shining moment' but it just wasn't to be.