User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Atari ST Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
DOS 10 2.9
Combined User Score 10 2.9


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
67
AmigaPlay Time (Jun, 1992)
Die Hard 2 wird mittels Joystick, Maus oder “Lichtgewehr“ (Frage mich nicht, wo Du das Ding herbekommst) gespielt. Mit der Maus läßt sich meiner Meinung nach das jeweilige Ziel durch das Fadenkreuz am besten anvisieren. Während die Grafik eher durchschnittlich ist, hört sich das Geballere sehr realistisch an. Wundere Dich deshalb nicht, wenn Deine Hütte von einer SEK-Einheit umstellt wird, weil Deine rührend besorgten Nachbarn glauben, Du würdest Dir mit ein paar schießwütigen Einbrechern ein echtes Feuergefecht liefern!
50
Atari STASM (Aktueller Software Markt) (Jul, 1992)
Fünf Levels sollten eigentlich genug Abwechslung sein, wäre da nicht der hohe Schwierigkeitsgrad. Level 1 ist a noch leicht zu packen, aber in Level zwei haben sogar versierte Shooties aus der Redaktion echte Probleme bekommen. Für Fans sicher eine Erweiterung ihrer Sammlung, für alle anderen gilt: Es gibt Besseres auf dem Markt.
42
Die Grafik ist 1:1 von der Amiga-Version übernommen worden, nur die nett animierten Levelscreens (Sequenzen aus dem gleichnamigen Film) wurden einfach gestrichen. Auch mit dem passablen Spielfluß auf dem Commodore hat die Nummer nichts mehr gemein. Allen Rechnerbesitzern unter einem 386er und mindestens 25 MHz muß an dieser Stelle vom Ganze abgeraten werden. Das Shoot‘em Up ist so eckig, daß nicht mal der Hauch Spielspaß aufkommen kann. Aber auch bei einem schnellen PC geht die Motivation spätestens im zweiten Level in den Keller. Da wird es säuisch schwer. Wäre da nicht der überzogene Preis, hätte es noch eine passable Note gegeben.
41
DOSPlay Time (Sep, 1992)
Die Grafiken sind sowohl unter VGA- wie auch unter EGA-Auflösung wirklich nicht berauschend, man muß sich sogar richtig anstrengen, wenn man die Unterschiede der VGA- zur EGA-Grafik sucht, denn auch dort sieht es so aus, als würde mit höchstens 16 Farben gearbeitet. Auch die Animation der Figuren ist nicht gerade das Gelbe vom Ei, genausowenig wie die ziemlich mäßigen Soundeffekte und die ebenfalls recht schlampig vom Film übernommene Titelmelodie. Abgesehen davon, daß die ständig gleichbleibende Herumballerei nicht gerade sehr motivierend ist, erschien mir der Schwierigkeitsgrad auch noch einige Stufen zu hoch angesetzt.
36
AmigaAmiga Joker (Jul, 1992)
Grafik und Sound (Musik & FX) sind durchschnittlich bis mäßig, Abwechslung und Spielspaß nur für Reserve-Rambos vorhanden. Egal, das Game landet sowieso demnächst am Index – wetten?
33
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt) (Jul, 1992)
Naja, also selbst für den 64er gibt es besseren Stoff als Die Hard 2. Das Shoot ‘em Up wäre sicher ein Renner geworden, würden wir das Jahr 1986 und nicht 1992 schreiben. Der Sound ist nicht auszuhalten und die Grafik ist eben noch mit dürftig zu bewerten. Da will einfach kein Spaß aufkommen, wenn putzige Pixelgestalten, die in jedem Jum and Run-Game den Helden abgeben können, ausgeknipst werden müssen. Auch hier gilt, wie schon bei der ST-Fassung: nur für Fans des Genres. Für das Geld sollte man sich lieber eine Karnevalspistole kaufen und ein paar Runden im Kino mitkämpfen.