Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
71
PC Games (Germany) (Jan 17, 2010)
Auf den ersten Blick war ich beeindruckt von Greed. Die tolle Atmosphäre, die schön animierten Gegner und ein paar ordentliche Rätsel, bei denen ich Aufzeichnungen der Crewmitglieder auswerten musste, machten es mir leicht, mich auf das Sci-Fi-Szenario einzulassen. Schon bald aber wurde der Spielfluss durch die hartnäckigen Feinde und die fehlende Sammel-Motivation zäh. Zudem nervt mich Greed mit seinem Speicherpunkt-System und lässt mich im Weltraum fast komplett allein ohne Nichtspielercharaktere. Dennoch: Wer abseits von den üblichen Goblins und Dämonen nach Action-Rollenspielen sucht, der liegt mit Greed richtig!
70
Girl Gamers UK (Feb 26, 2010)
Greed: Black Border is a mixed bag. It’s a game with a story that you won’t remember or care much for, that is really only there out of necessity more than reason. It features a good, if slightly flawed, gameplay experience, with a standard fare of click and kill action. But it is missing some action RPG hallmarks, such as loot and quests. The game looks decent and sounds good. Greed: Black Border is a budget title currently available for around £15 or $20. If you are still unsure, I recommend trying a demo before hand.
70
GamersGlobal (Dec 07, 2009)
Solide gebaut, erfindet Greed das Genre nicht neu. Hauptkritikpunkt ist die mangelnde Item- und Gegnervielfalt, weshalb die genre-typische Sammelwut in diesen Punkten stockt. Die "noch ein paar EXP" sowie "nur noch einen Level"-Sammelwut hingegen funktioniert hervorragend. Außerdem erfüllt Greed seinen Job besser als das eine andere SF-Action-RPG (Space Siege) und bietet eine recht ansehnliche Grafik sowie einen drei-Spieler-Koopmodus. Angesichts des niedrigen Preises auf jeden Fall einen Blick wert.
67
4Players.de (Dec 11, 2009)
Doch auch wenn man es locker schafft, an Chris Taylors Weltraum-Desaster Space Siege vobeizuziehen und sogar Hoffnung schüren kann, dass Hack & Slay gepaart mit futuristischem Szenario funktionieren kann, bleibt letztlich ein schaler Geschmack zurück. Denn leider verschießt Greed sein Pulver in den ersten paar Stunden, in denen man sich neben Hunderten von Gegnern mit Rätseln, Geschicklichkeitstests sowie einem taktischen Bosskampf konfrontiert sieht. Danach werden alle interessanten inhaltlichen Elemente mehr und mehr zurückgestuft, so dass letztlich nur herkömmliche Action in den Mittelpunkt gerückt wird. Dass die drei Figuren sich trotz interessanter Fähigkeiten zu ähnlich spielen, sorgt ebenfalls für Ernüchterung. Zu viele Kleinigkeiten sorgen lassen Greed nach stimmungsvollem Einstieg in den grauen Durchschnitt abgleiten, bei dem sich weder die gelungene Kulisse noch der Drei-Spieler-Modus per LAN oder Internet als dauerhafte Rettungsanker anbieten können.
60
GameStar (Germany) (Dec 13, 2009)
Der Entwickler Clockstone hat das ganz gelungene Avencast gemacht. Ich hatte bei Greed mit Ähnlichem gerechnet, nur eben nicht in Fantasy, sondern in Science Fiction. Aber Greed spielt dann doch in einer niedrigeren Liga. Selten habe ich erlebt, wie inkonsequent ein Action-Rollenspiel die grundlegenden Elemente des Genres einsetzt. Für den Spieler gibt’s in jeder Hinsicht zu wenig Anreiz, sei es nun in Sachen Ausrüstung oder in Sachen Augenschmaus. Kurzum: Greed wird seinem Namen nicht gerecht.
60
Gameplay (Benelux) (Jan 29, 2010)
Alles wat we voorgeschoteld kregen in Greed hebben we al veel beter gezien. Waarom zou je deze game dan kopen?
58
From an appropriateness stand point there is plenty of defensive violence. This is a kill or be killed game. There are often blood puddles and body parts laying around so that’s the main reason for it’s teen rating. The 'D' word is used a couple of times. Although there is multiplayer, I have been unable to try it. I did not see any online servers to join and the DRM restricts me from installing it on other computers in my house. After you beat the game a harder level is unlocked, but its only feature is more difficult enemies. To be quite honest, I have no interest in playing this game again. I’ve seen all six enemies already.
55
GamersHell.com (Jan 16, 2010)
Anyone with a taste for top-down hack-and-slash RPGs such as Diablo or Space Siege would certainly find Greed a disappointing alternative, despite its sci-fi setting. Any gamer looking to kill a few mindless minutes with a fast-paced, arcade-style RPG would be put off by the game’s stodgy tempo and frustrating controls; and a fan of pure role-playing games who values story or character would find nothing at all. Other than some occasional pretty sights and an overarching feeling of comforting familiarity, there isn’t much of a reason to recommend Greed.
50
Brash Games (May 20, 2011)
Greed is by no means a terrible game, it has a lot of potential and hopefully we will see some great improvements in the upcoming titles from Headup Games. But sadly it’s just not up to scratch and falls with other average games of this ilk.
50
Jeuxvideo.com (Jan 15, 2010)
Avencast était imparfait mais recelait tout de même un certain potentiel. Du coup, pour ce nouveau projet, on était en droit d'attendre une copie au moins équivalente. Las, c'est exactement l'inverse qui s'est produit. La sauce a vraiment du mal à prendre. Sans être catastrophique, GREED est fade et décevant.
40
Overall, I’d say it’s probably best to keep away from Greed: Black Border. Not because of its stability (I didn’t crash once), its looks or its price ($20). No, you’d do best to sit this one out because it’s just not a very fun game. Besides, you’re darn tootin’ you’ll see another crawler (or 50) like this riding the clone train from now until the great RPG reckoning of 2011.