ūüéģ Check out The Top 10 Consoles owned by MobyGames community!

atari breakout

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Splashgames (Jul 20, 2008)
Es ist ein bisschen wie bei der Entscheidungsfindung zwischen FIFA und PES. Will ich Grafikpracht und Lizenzen oder will ich Spielspa√ü und intuitive Steuerung? Wer sich eher der ersten Kategorie zuordnen w√ľrde, der sollte sich das grafisch um l√§ngen bessere Beijing 2008 holen. Wer auf ein einen schnellen Zugang und unkomplizierte Multiplayer-Action aus ist, dem sei Summer Athletics ans Herz gelegt, das f√ľr um die 25‚ā¨ weniger zu haben ist. Mir pers√∂nlich macht dieses Spiel unheimlich viel Spa√ü, weil es den Geist der alten Sportspiele wieder erweckt, die ich so sehr geliebt habe. Aber auch ohne den Gute-Alte-Zeit-Bonus gibt es von mir wegen der intuitiven Handhabe eine klare Kaufempfehlung!
77
Gamezone (Germany) (Jul 10, 2008)
Dabei ist das Erfolgsprinzip von Summer Athletics so einfach wie bekannt, der Spa√ü entsteht durch die Rivalit√§t in der Gruppe, dadurch, dass man nicht gegen den anonymen Computer sondern gegen Freunde spielt. Das in Verbindung mit den kr√§ftezehrenden Bewegungen sch√ľttet die Gl√ľckshormone gleich literweise aus. Und durch die gro√üe Anzahl verschiedener Disziplinen, die man mal abwechselnd und mal gemeinsam absolviert, kann man eine erstaunlich lange Zeit vor dem Screen verbringen, bevor die ganze Mannschaft ersch√∂pft am Boden zusammenbricht. Alleine vor der Konsole oder dem PC verliert das Spiel recht schnell seinen Reiz, irgendwann bietet die KI einfach keine Konkurrenz mehr. Vor allem der ansonsten gelungene Karriere-Modus schw√§chelt in der Hinsicht, irgendwann ist die Luft aus dem Szenario einfach raus und man m√∂chte nicht noch l√§nger auf der Couch sitzen und ewig am Pad oder der Tastatur rumkloppen.
77
Game Captain (Jul 27, 2008)
Sicher ist Summer Athletics kein Meisterwerk des Genres, aber es erf√ľllt seinen Zweck als Partyspiel vollkommen. Die Disziplinen sind schnell zu meistern und erlauben auch dem Anf√§nger viel Spa√ü und Erfolge, wenngleich im Solo-Modus dem Spieler einiges abverlangt wird, wenn er sich auf der finalen Stufe der Karriere-Leiter befindet. Entscheidend f√ľr diesen Titel ist seine Spielbarkeit und in diesem Punkt hat der den Konkurrenten Beijing 2008 klar ausgestochen. Mag auch die Grafik nicht √ľberragend sein, der Spielspa√ü hat klar die Oberhand und auf Judo und Bodenturnen verzichten zu m√ľssen, wird f√ľr kaum jemanden ein Kaufentscheid sein. Eine Mischung aus Beijing 2008 und Summer Athletics w√§re wohl das Ma√ü der Dinge gewesen, so gibt es aber zumindest ein halbwegs gutes Spiel, das Spa√ü macht.
70
Gamesmania.de (Jul 11, 2008)
Der Wettkampf zwischen dem offiziellen Olympiaspiel Beijing 2008 und dem Herausforderer Summer Athletics endet √ľberraschend unentschieden. W√§hrend Beijing 2008 mit dem dickeren Spielumfang, interessanteren Spielmodi und einer deutlich besseren Pr√§sentation punktet, hat Summer Athletics bei den einzelnen Disziplinen in der Umsetzung und vor allem der Steuerung klare Vorteile. Von daher ist keines der Sommersportspiele wirklich perfekt und ihr solltet beim Kauf wissen, was euch wichtiger ist. Mit einer etwas schickeren Pr√§sentation und einem Onlinemodus h√§tte Summer Athletics die Videospielolympiade aber f√ľr sich entscheiden k√∂nnen, so teilen sich die Konkurrenten eben den oberen Platz auf dem bisher ansonsten schlecht besetzten Podium.
68
Gameswelt (Jul 17, 2008)
Welches aktuelle Sportspiel ist jetzt besser, 'Summer Athletics' oder doch Beijing 2008? Ganz ehrlich, ich mag es nicht abschlie√üend sagen. Beide Titel haben ihre Vorz√ľge, aber auch ziemlich klare M√§ngel. M√∂chtet ihr Olympia-Atmosph√§re schnuppern, in m√∂glichst vielen Disziplinen euer K√∂nnen als Athlet beweisen und vor allem online spielen, f√ľhrt kein Weg am offiziellen Olympiaspiel von Sega vorbei. Bei 'Summer Athletics' m√ľsst ihr dagegen schon in Sachen Spielumfang und Pr√§sentation gewaltige Abstriche hinnehmen, daf√ľr spielen sich die vorhandenen 26 Sportarten aber bedeutend besser und eing√§ngiger als in 'Beijing 2008'. Da Letzteres nicht f√ľr Wii erscheint, machen zumindest Besitzer der Nintendo-Konsole mit 'Summer Athletics' nicht viel verkehrt, eine interessante Alternative zu Wii Sports sind die Sommerspiele auf jeden Fall.
68
spieletipps (Jul 12, 2008)
Der fehlende Onlinemodus, die durchwachsene Pr√§sentation und der Spielumfang verhindern bei "Summer Athletics" leider eine h√∂here Wertung. Vergleichen wir die Disziplinen direkt mit einem Beijing 2008 geht das lizenzlose Olympiaspiel dagegen als klarer Sieger vom Platz. Somit m√ľsst ihr beim Kauf eines Sommersporttitels genau wissen, was ihr wollt: Entweder spielerisch durchdachte Sportarten, die aber d√ľrftig pr√§sentiert sind oder gut eingefangenes Olympiaflair dank offizieller Lizenz aber mit einer unausgereiften Steuerung. So oder so, beide Titel haben ihr St√§rken und Schw√§chen, f√ľr eine klare Kaufempfehlung reicht es uns daher nicht. Lachender Dritte k√∂nnte aber das DS-Spiel New International Track & Field sein, dessen Test in K√ľrze folgt.
67
360 LIVE (Jul, 2008)
(...) Alles in allem ist die Alternativ-Olympiade nur ein schwacher Versuch, dem Sportereignis in Peking nachzueifern. Hier fehlt es nicht nur an Klasse, sondern auch an Masse. F√ľr ein paar nette Stunden im Freundeskreis mag das alles gen√ľgen, auf l√§ngere Sicht reicht es bei den Sommer-Athleten aber nur f√ľr die Silber-Medaille.
67
Sure the game may not be the prettiest on the market, and while there isn't a lot of competition it does have some major hang-ups, but for what it is it is quite enjoyable. There are a number of events at your fingertips and multi-player can turn into a hectic game of endurance for your hands. Some events are far better than others and a lack of online is really brings down the overall appeal, but there is still a lot of fun crammed into this $30 disc. If you were a fan of classic Track and Field games this will likely satisfy your desire, for everyone else it will be a pleasurable rental.
55
Jeuxvideo.com (Jul 30, 2008)
Summer Athletics est ce que l'on appelle un second choix de qualité moyenne et peinera à s'imposer après le passage d'un certain Beijing 2008. Assez loin d'exploiter pleinement le support, il manque trop de personnalité pour assurer le coup malgré un gameplay accessible et pas mal pensé.
55
Der Titel ist aber auch im Einzelspielermodus wenig unterhaltsam. Ich bin ja nun wirklich ein wahrer Sportspielfan und habe Titel wie Decathlon, Winter-, Summer- oder California-Games schon in meiner Jugend abg√∂ttisch geliebt. Wenn mich das Spiel schon nicht in den Bann zieht, wen bitte dann? F√ľr mich liegt es an der Pr√§sentation selbst als auch an der missratenen Steuerung, bei der ich nicht das Gef√ľhl habe, einen Rekord erarbeitet zu haben. Dass die Rekorde dann auch noch jenseits der tats√§chlichen M√∂glichkeiten in der realen Welt liegen, ist ein weiterer Knackpunkt, den ich bem√§ngeln muss. Nur die verschiedenen Spielmodi sind gut umgesetzt worden, doch das reicht nicht f√ľr eine befriedigende Bewertung. Schade, ich hatte mir erheblich mehr von Summer Athletics versprochen.
53
4Players.de (Jul 29, 2008)
Das f√§ngt bei den h√§sslichen Men√ľs an, geht bei den fehlenden Kommentatoren weiter und h√∂rt bei der Minimal-Karriere lange nicht auf. Lediglich die Steuerung der zahlreichen Sportarten haben die Hamburger auf allen Plattformen richtig gut im Griff - das Schwingen von Remote und Nunchuk ist dabei naturgem√§√ü die launigste aller Varianten. Besonders die taktische Herausforderung der Ausdauer-Disziplinen ist wesentlich motivierender als im direkten Konkurrenten Beijing 2008. Der hat allerdings in Sachen Atmosph√§re die Nase deutlich vorn, bietet zw√∂lf weitere Sportarten, die abwechslungsreichere Solo-Karriere und erlaubt Online-Wettk√§mpfe. Wie so ein Schnellschuss, Verzeihung... -spiel, das ausschlie√ülich zu zweit, dritt oder viert etwas Spa√ü macht, ausgerechnet darauf verzichtet, bleibt jedenfalls ein R√§tsel.
52
IGN (Aug 11, 2008)
Summer Athletics doesn't have a lot going for it. Some of the events can be fun on some level, but there are better competition games on the market. It also has some pretty big presentation issues, which is unfortunate.
50
Eurogamer.net (UK) (Aug 14, 2008)
On the whole Summer Athletics isn't as awful as it first appears to be. The quality and overall consistency is better than Beijing 2008, although it lacks visual flair and presentation, but once you factor in the crippling absence of online play, it becomes harder to make a call the better of the two. At times like this, we wish Konami would bring its excellent New Track & Field title to other consoles. Until then, Summer Athletics is about as good as it gets, which isn't saying an awful lot.
40
Gamereactor (Finland) (Aug 25, 2008)
Summer Athletics ei ole Pekingin kesäkisojen virallinen lisenssipeli, vaikka näyttääkin sijoittuvan Kiinaan. Eipä silti, ei virallinen kisapeli Beijing 2008 kovin paljon paremmaksi pistä. Ehkä urheiluväen pitäisi suunnata edes rahtunen dopingdekkaroinnin resursseista urheilupelien laadunvalvontaan, sillä bittistadioni on kriisissä.
40
Play.tm (Sep 22, 2008)
Overall the game smacks of rushed development. 49gamers obviously decided that they would speed the game out for the Olympic tie-in, regardless of whether they had the license or not. Unfortunately, the gameplay isn't anything particularly exciting and is in some places completely devoid of entertainment. In this case, let's say goodbye to summer and leave it at that.
30
GameSpot (Sep 10, 2008)
A handful of the events in Summer Athletics can make for simple fun in small doses, especially if you have a friend or two handy to compete against, but the majority of what you'll find here is lousy. Even at a budget price, seven minigames isn't much for your money, and considering that most of them aren't worth playing, even diehard sports fans are better off steering clear of this game.


atari gravitar