Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
86
A playable and varied game slightly let down by its ease and length, but well worth buying nonetheless.
75
N-Force (Feb, 1993)
After playing endless beat-'em-ups and sports sims this original title comes as a refreshing change. It looks good, it plays well, but most of all it's fun - go on, give it a bash!
67
Die Grafik ist eher durchschnittlich und verschwimmt bei schnellen Bewegungen teilweise zu stark. Der Sound kann wahrscheinlich nur den jüngeren Game-Boy-erprobten Spiele-Fan überzeugen. Eine monotone Melodie untermalt jedes Level, die Geräuscheffekte sind auf ein Minimum reduziert. Dafür gibt es ja immer noch den Lautstärkeregler... Geschmackssache. Fazit: Witzige und originelle Spielidee, aber verbesserbare Ausführung.
48
Video Games (Mar, 1993)
Unabhängig voneinander betrachtet ist keines der fünf Geschicklichkeitsspiele besonders spielenswert - zusammen bieten sie aber ausreichend Abwechslung und Motivation. Abgesehen vom ersten und vom vierten Level müßt Ihr stur Auswendiglernen und Euch alle Schikanen einprägen. Durch den kleinen Bildschirmausschnitt erkennt Ihr Hindernisse und Gefahren viel zu spät. Der Schwierigkeitsgrad pendelt zwischen “kinderfreundlich“ und beinhart - da macht sich das fehlende Continue schmerzlich bemerkbar. Lobenswert sind die witzigen Mahnungen an alle Gurtmuffel. So finden sich in der Anleitung Sprüche wie “Was geht Ihnen zuerst durch den Kopf, wenn sie unangeschnallt einen Unfall verursachen? Die Windschutzscheibe.“
48
Power Play (Feb, 1993)
Die Plastikpuppen, die zum Wohle der Menschheit bei Crash-Tests zerfetzt und zerquetscht werden, in einem Spiel zu würdigen, ist originell. Die fünf Geschicklichkeitsübungen sind es nicht – der Fassadensprung, das Autorennen, der Skislalom, die Bombenfabrik und die Raketensequenz sind simpel, altbekannt und verleiten zu Gähnanfällen. Nette Präsentation, Gags und die Grundidee retten The Incredible Crash Dummies vor dem Wertungs-Crash.
41
Mega Fun (Jan, 1993)
Der Titel sagt‘s eigentlich schon, ein dummes Spiel. War ich von Grafik und vor allem von der Spielidee zu Anfang recht angetan, ging auch hier die Spielfreude recht schnell den Bach runter. Hat man die einzelnen Aufgaben erst einmal gelöst, gibt es keinerlei Motivation das Spiel nochmal in die Hand zu nehmen, da der Ablauf immer derselbe ist und durch die Zeitvorgabe die Spiellänge auf ein Minimum reduziert ist. Man muß sich das mal vorstellen gerade fünf Missionen gibt es und jeweils hat man nur eine Minute Zeit, sprich mit ein bißchen Übung ist das Spiel in circa 6 bis 7 Minuten durchgespielt, das ist entschieden zu wenig für das Geld.