Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
92
Whatever ties this game has to the film noir detective genre are easily outweighed by the many nuances of the story. Beyond the simple narrative structure established by the damsel in distress arriving at the protagonist’s doorstep are a host of complex character interactions. It’s here, buried deep within layers of dialogue, where all the variants lie dormant. Maybe every road leads to that broken window atop a sinister high-rise, but the paths that lead there are numerous and compelling. In spite of my earlier declaration about not attempting a second playthrough, I still find myself drawn back to the beginning. I want to play again, not to seek out some perfect route, but to experience even more of the many stories buried within the larger narrative. I want to make new mistakes and experience new failures. The Red Strings Club is a vehicle for some of the most engrossing cyberpunk stories I’ve witnessed in recent memory.
90
GameSpot (Jan 22, 2018)
From the game's opening piano chords, The Red String Club's futuristic exploration of themes regarding human emotion, strong writing, and exciting situations create an experience that is deeply gratifying. The cast of relatable, three-dimensional characters elevate the stakes of every bullet fired, secret divulged and cocktail poured. They are flawed and dangerous, but also convey admirable human characteristics that feel inspirational. The Red Strings Club is a tense adventure about a cast of characters that endanger themselves for goals that aren't necessarily guaranteed, a rewarding journey into the human soul, and a game that pushes the limits of what a point-and-click adventure can do.
83
GameStar (Germany) (Feb 05, 2018)
Ist permanent glücklich zu sein wirklich eine gute Idee? The Red Strings Club wirft die Frage auf und lässt sie mich als Spiel gleich selbst beantworten. Oder es zumindest versuchen. Will ich meine Gefühle künstlich beeinflussen lassen? Nein, natürlich nicht! Aber andererseits klingen die Argumente im Spiel schon verlockend, soll das Implantat doch eher mein Potenzial glücklich zu sein, erhöhen und herauskitzeln, als mich wirklich zu manipulieren. Eine richtige Antwort habe ich immer noch nicht. Aber das will Red Strings Club auch gar nicht. Es geht nicht darum, eine Lösung für ein Problem zu finden, sondern sich überhaupt erst damit zu befassen. Und ich muss sagen, wenige Spiele haben mich an so vielen Stellen zum Nachdenken gebracht. Gerade das Cyberpunk-Setting, das sich mit unserer nahen Zukunft befasst, eignet sich wunderbar, um solche Fragen aufzuwerfen - schließlich sind sie manchmal schon aktuell oder könnten es bald werden.
80
Gamekult (Jan 30, 2018)
Fort bien écrit, profond et mature dans sa manière d'aborder ses nombreux axes de discussion, The Red Strings Club s'adresse à ceux qui désirent, le temps d'un après-midi, sortir des routines qu'on associe habituellement au jeu vidéo. Mais c'est également une réussite d'ambiance certaine, fourmillante de détails et portée par une bande originale de très belle facture (signée par la compositrice Fingerspit). A bien y réfléchir, le nouveau Deconstructeam ne va pas toujours au bout des choses, il aurait par exemple pu coupler son artisanat du dialogue à une intrigue plus étendue, lui donner plus de temps d'antenne, et préciser au passage la prise en main de ses mini-jeux. Mais rares sont les titres à porter un regard aussi neuf et intéressant sur la dystopie technologique, et ça mérite certainement que vous lui pardonniez ses quelques instants timides.
70
Jeuxvideo.com (Jan 26, 2018)
The Red String Club respecte le joueur dans les thèmes abordés. Très bavard, le titre édité par Devolver fait défiler des personnages qui prennent le temps de tout expliquer, laissant au final peu d’interprétation libre au joueur. Malgré ses mini-jeux de poterie et de création de cocktails, The Red Strings Club est un point & click narratif qui mise tout sur ses textes. Les choix dans les dialogues apportent des variations à cette aventure qui se clique avec entrain et qui arrache rires comme larmes. Si vous aimez les bars et les propos philosophiques, voici un intéressant breuvage à consommer cul sec.
68
4Players.de (Feb 01, 2018)
Tatsächlich lassen sich bereits viele der aufgegriffenen Themen auf die heutige Zeit übertragen, wenn etwa der Einfluss von Marketing oder das Kleingedruckte von AGBs zur Debatte stehen. Doch so gerne man mit den Gästen plaudert und neben den Dialogen das ansprechende Pixel-Ambiente der Bar genießt: In spielerischer Hinsicht ist The Red Strings Club eine herbe Enttäuschung! Sowohl das „Töpfern“ von Implantaten als auch das Mixen der Cocktails leidet unter der fummeligen Steuerung sowie Redundanz, während das ständige Telefonieren am Ende ebenfalls an den Nerven zehrt. Daher empfindet man die Interaktionen abseits der Dialoge eher als überflüssigen Störfaktor, der den positiven Gesamteindruck spürbar schmälert. Wer aber Lust auf eine gute Geschichte in einem Cyberpunk-Szenario hat, sich gerne auf interessante Gespräche einlässt und über spielerische Mängel oder die sehr wenigen Schauplätze hinwegsehen kann, sollte dem Red Strings Clubs einen Besuch abstatten.
 
QUICK-SAVE.de (Dec 30, 2018)
Im Gegensatz zu anderen Point-and-Click-Adventures rückt in The Red Strings Club die typische Spielmechnik, das Durchforsten von Orten und Kombinieren von Gegenständen, in den Hintergrund. Auch die verbliebenen Elemente sind bloßes Beiwerk. Stattdessen erzählt das Spiel im Cyberpunk-Stil eine Geschichte, in der es nicht nur darum geht, sich kritisch mit dem System, sondern auch kritisch mit der Gegenbewegung auseinanderzusetzen und die eigenen Moralvorstellungen zu hinterfragen.